Wir müssen etwas tun - Jetzt

Unsere Erde ist durch den Klimawandel bedroht wie nie. Die Auswirkungen, die der Klimawandel auf unser künftiges Leben haben wird, sind überall präsent. Viele Menschen nehmen diese Warnungen sehr ernst und handeln bereits auf unterschiedlichste Art und Weisen. Andere wiederum ignorieren sämtliche Warnungen von Experten und machen weiter bisher.

Auch die Reisebranche ist ein erheblicher Verursacher von Emissionen. Das ist unbestritten. Zunehmender Wohlstand und persönliches Verlangen nach Neuem treibt uns alle in die Welt hinaus und unsere Autos, Reisebusse, Flugzeuge, Hotels, Kreuzfahrtschiffe tragen weltweit erheblich zur Belastung der Umwelt bei. Auf der anderen Seite ist die Reiseindustrie ein wahres Schwergewicht in der Weltwirtschaft, welches Wohlstand weltweit auch fördert.

Immerhin setzte in der jüngeren Vergangenheit ein Umdenken ein. Eine steigende Zahl von Hotels werden ökologisch nachhaltig geführt, die in vielen Kreisen verschrieene Kreuzfahrtbranche ist bei der Entwicklung alternativer Antriebe innovativ wie nie und auch im Flugzeugbau werden neue Konzepte und Treibstoffe getestet.

Wir kompensieren selbst

Auch wir im Reisevertrieb können uns der Verantwortung nicht entziehen, sondern sind zusammen mit euch, unseren Kund:innen, ebenfalls in der Pflicht. Wir haben uns für Kompensationen bei atmosfair, dem Testsieger für CO2-Kompensation, entschieden und kompensieren monatlich. Das Thema ist jedoch komplex und wir ersparen uns hier und jetzt detaillierte Ausführungen. Das können andere besser, als wir.

Abholzung, Waldbrände, enorme Hitzewellen, Hungersnöte und andere Katastrophen verängstigen uns. Wir haben uns daher entschlossen, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen und spenden seit September 2020 im Rahmen unserer Möglichkeiten an atmosfair. Desweiteren verzichten wir - wo immer möglich - auf den Einsatz unseres Firmenwagens, drucken nur Notwendiges und dieses ausschließlich auf Recyclingpapier und setzen privat und im Büro voll auf stromsparende LED-Beleuchtung. 

Wir verfolgen dabei kein Ökokonzept, sondern versuchen mit einfachen Maßnahmen unseren kleinen Beitrag zu leisten.

Unsere CO2-Kompensation bei atmosfair

13.056 Kilogramm [Stand 13. Oktober 2022]

Wir kümmern uns auch um Baumnachwuchs

Neben unserem Engagement bei atmosfair haben wir uns entschlossen, Bäume zu pflanzen.

Treedom: 27 Bäume  - 4,14 Tonnen CO2

Planted: 10 Bäume - 10 Tonnen CO2

[Stand: 13 Oktober 2022]

Ich denke, unsere CO2-Bilanz kann sich sehen lassen.

Unser Engagement bei...


Das alles tut nicht weh

Auch kleine Gesten helfen der Umwelt und CO2-Kompensation ist preiswerter, als ihr glaubt.

So lässt sich der Pro-Kopf-CO2-Ausstoß eines rund zweistündigen Fluges, beispielsweise von Frankfurt nach Palma de Mallorca und zurück, für nur rund 22 € pro Passagier vollständig kompensieren. Selbstverständlich sind auch Teilkompensationen möglich. Unser Service-Team gibt sehr gerne Auskunft zu den Möglichkeiten.

Und unter uns: Fallen diese 22 € wirklich noch ins Gewicht?

Lasst es uns gemeinsam anpacken.

Euer Flugbörse-Team