New York
sandra-feldmeier

New York

New York City, New York, USA

Der „Big Apple“, wie die New Yorker ihre Stadt liebevoll nennen, besteht aus fünf Stadtteilen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Manhattan, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island.

Tipp: Echte New Yorker verraten dem Taxifahrer nie wohin sie wollen, bis sie im Taxi sitzen. Grund dafür ist, dass die Taxifahrer nicht immer überall hinfahren möchten. Wenn du bereits sitzt, muss der Fahrer dich aber mitnehmen.


Besondere Shopping Gegenden:

Soho: Der hippe Stadtteil SoHo bietet alles, was das Shopping Herz höher schlagen lässt. Alles rund um den Broadway in SoHo versprüht seinen eigenen Charme. Geschäfte findet man von Luxusmarken bis hin zu Forever 21 und H&M. Hier gibt es auch viele kleine nette Cafés.

Meatpacking District: Schon Carrie und Co. aus Sex and the City kauften hier ihre exklusiven Kleider. Neben teuren Boutiquen gibt es aber auch kleine Läden von unbekannten Designern und Vintage Mode. Eine leckere Stärkung für zwischendurch gibts im Chelsea Market, dieser Food Market bietet für jeden Geschmack etwas.

Columbus Circle: Mit "The Shops am Columbus Circle" findet ihr eine kleine, überschauliche Mall direkt am Central Park. Hier gibt es tolle Läden die nicht so überlaufen sind. Der Columbus Circle ist direkt an der unteren westlichen Ecke des Central Park Höhe 8th Avenue.

Herald Square: Als eine der Touristenhochburgen schlechthin braucht man hier besonders eins: Starke Nerven! Neben dem Mega-Kaufhaus Macy’s (allein dieses ist schon beeindruckend), gibt es rund um den Herald Square viele Flagship Stores wie beispielsweise von H&M, Victoria’s Secret, Zara, Mango, Levis, Footlocker, Gap und Forever 21.

Lexington Avenue: Auf der Upper East Side rund um die Lexington Avenue findet ihr neben vielen Luxuslabels auch Zara und H&M und das beliebte Bloomingdales. Die Gegend ist auf jeden Fall eine gute Alternative zur Fifth Avenue

Schnäppchen-Alarm!
Bei diesen Schlussverkäufen kann man so richtig sparen:

Black Friday: Der Tag nach Thanksgiving, immer am 4. Donnerstag im November. Vor allem Elektronikartikel werden hier zu guten Preisen angeboten.

Pre-Christmas Sale: Ab der ersten Dezemberwoche gibt es verschiedene Rabatte und Aktionen zu Weihnachten.

After-Christmas Sale: Start ist am 1. Tag nach Weihnachten und geht bis zum 31. Dezember.

original_new_york_shopping

Weihnachtszeit in New York

Eine Warnung vorweg: In New York ist immer was los, aber zu Weihnachten sieht es in der Stadt tatsächlich aus wie in “Kevin allein in New York”, dem Filmklassiker mit Macaulay Culkin. Die Straßen sind voll und die Geschäfte sind noch voller. Aber New York ist auch unvergleichlich zur Weihnachtszeit. Eine derart opulente Deko findest du wahrscheinlich nirgends auf der Welt. Funkelnde Lichterketten über den Straßen, leuchtende Tannenbäume und kunstvoll dekorierte weihnachtliche Schaufenster – das ist New York zur Weihnachtszeit!

Christmas Shopping in New York erfüllt sämtliche Weihnachtsklischees. Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres, daher ist der Dezember auch ein sehr beliebter Reisemonat unter New York Touristen. Mit der Thanksgiving-Day Parade Ende November wird die Weihnachtszeit offiziell eröffnet.

Weihnachtsmärkte:
Eine tolle Stimmung verbreiten die Weihnachtsmärkte in New York. Pack dich warm ein, um diese Jahreszeit ist es bitterkalt.
-Holiday Market am Union Square
Von Mitte November bis Weihnachten findest du am Union Square einen ganz klassischen Weihnachtsmarkt: hübsch dekorierte Stände, Kunsthandwerk, heiße Getränke und saisonale Süßigkeiten aus aller Welt.

-Winter Village im Bryant Park
Hier kannst du kostenlos Eislaufen und danach über den großen Markt mit über 120 Ständen schlendern. Die sind außerdem in speziellen Glashütten untergebracht, so dass ein Besuch auch bei mäßigem Wetter angenehm ist.

-Grand Central Holiday Fair am Hauptbahnhof
In der riesigen Vanderbilt Hall am Hauptbahnhof findet jedes Jahr von Mitte November bis Weihnachten der Grand Central Holiday Fair statt. Mehr als 70 Aussteller haben in der festlich geschmückten Halle ihre Stände aufgebaut.

Eislaufen:
Eislaufen hat Tradition in New York, auch wegen diverser Szenen aus weihnachtlichen Hollywood-Filmen wie “Love Story” oder “Weil es dich gibt”. Hier findest du die bekanntesten Rinks (Eisbahnen):

-Rockefeller Rink
Auf dieser relativ kleinen Eisbahn können höchstens 150 Läufer gleichzeitig fahren, dafür ist das Ambiente mit dem riesigen Weihnachtsbaum im Hintergrund einzigartig. Außerdem kann man hier bereits im Oktober über das Eis flitzen.

-Wollman Rink
Am südlichen Eingang des Central Park gelegen, bietet diese Eisbahn eine atemberaubende Kulisse der gesamten New Yorker Skyline. Von Oktober bis April sind Schlittschuhläufer willkommen.

-Lasker Rink
Am anderen, nördlichen Ende des Central Park liegt im Sommer ein Schwimmbad und im Winter der Lasker Rink. Hier kann man auf zwei Eisflächen laufen.

original_NYC_christmas
original_NYC_eislaufen

Total angesagt: Food Markets

Chelsea Market im Meat Packing District
Mitten im Szeneviertel befindet sich der Hotspot für Foodlovers: der Chelsea Market. Das Gebäude war mal eine Keksfabrik, hier wurden die berühmten Oreo Kekse erfunden. Heute gibts dort Cafés, Restaurants, Bäckereien und diverse Delikatessengeschäfte.

Smorgasburg Food Market in Williamsburg/Brooklyn
Der Smorgasburg Food Market ist einer der angesagtesten Open-Air Lebensmittelmärkte der Stadt. Hier trifft man sich in den warmen Monaten, isst, trinkt und genießt den Ausblick auf die Manhattan Skyline. Über 100 Anbieter verkaufen frisch zubereitete Speisen.

Urbanspace Foodmarket in Midtown
Die Gastronomie in Midtown ist sehr touristisch und oftmals teurer als anderswo in Manhattan. Eine Alternative ist da der Urbanspace Vanderbilt Foodmarket. Nur einen Steinwurf von der Grand Central Station entfernt im Helmsley Building auf der Vanderbilt Avenue.

Gotham West Market in Hells Kitchen
Der Food Market liegt am nördlichen Ende der High Line und auch nur 10 Minuten vom Times Square entfernt. Der Gotham West Market ist eine gigantische Halle mit Gemeinschaftstischen, an denen man Leckereien von einem Dutzend Ständen durchprobieren kann - von Sushi, Tex-Mex bis hin zu einer Theke mit Bierspezialitäten.

original_nyc_food
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-74.0059413,"latitude":40.7127837,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Der \u201eBig Apple\u201c, wie die New Yorker ihre Stadt liebevoll nennen, besteht aus f\u00fcnf Stadtteilen, die unterschiedlicher nicht sein k\u00f6nnten: Manhattan, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island.\r\n\r\nTipp: Echte New Yorker verraten dem Taxifahrer nie wohin sie wollen, bis sie im Taxi sitzen. Grund daf\u00fcr ist, dass die Taxifahrer nicht immer \u00fcberall hinfahren m\u00f6chten. Wenn du bereits sitzt, muss der Fahrer dich aber mitnehmen.\r\n\r\n\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/100\/_img\/20170112163745_09bcbdc57e32fbb9c03014a8f3e795f2\/nyc-skyline-hero2.jpg","title":"New York","country":"USA","region":"New York"}],"startLongitude":-74.0059413,"startLatitude":40.7127837,"zoom":11}