Gran Canaria-Ein Wanderparadies!
thomasweber

Gran Canaria-Ein Wanderparadies!

Gran Canaria, Spanien

Kunst & Kultur

Über das Jahr verteilt finden auf der Insel verschiedene Festivals statt, z.B. das Opernfestival und das Jazzfestival. Der Archäologiepark Cueva Pintada gibt einen Einblick in die Vergangenheit der Inselbewohner. Weiterlesen

Essen / Ausgehen / Nightlife

Die Inselhauptstadt Las Palmas zieht mit ihrer jugendlichen Atmosphäre Menschen aus aller Welt an. Besonders schön sind die historischen Viertel Vegueta und Triana mit unzähligen Geschäften, Restaurants und Bars. Und am 3 km langen Stadtstrand, z.B. rund um die Playa Chica und auf der Strandpromenade mit ihren Restaurants und Clubs, ist immer etwas los. Weiterlesen

Shopping

In Las Palmas laden große Einkaufsmeilen wie die Av. Mesa y Lopéz zum Bummeln ein. Kunsthandwerk wie z.B. bestickte Decken und lokale Leckereien findet man auf den Wochenmärkten, z.B. in San Fernando oder Puerto de Mogán. Weiterlesen

Highlights

Im Süden, direkt am Atlantik, liegen die goldfarbenen Dünen von Maspalomas– ein Hot Spot für Surfer und Sonnenhungrige. Rund um den Vulkankrater des Bandama-Kessels führen wunderschöne Wanderwege durch den Naturpark. Spektakulär ist der Blick von der Aussichtsplattform am Pico de Bandama in den Kessel. Die traumhafte Küste der Insel birgt viele Kleinode wie das z.B. Bergdorf Mogán. Hier finden z.B. jedes Jahr ausgiebige Feierlichkeiten zu Ehren der Schutzpatrone der Insel statt – mit Folklore-Tanz und einem bunten Programm. Weiterlesen

Insiderwissen

Direkt vom Strand von Las Palmas aus kann man gut zu (einfachen) Tauchgängen und zum Schnorcheln starten. Und auf den Caminos Reales (Wege, die einst die Könige finanzierten) erkundet man die schönsten Plätze der Insel, z.B. ab San Bartolomé de Tirajana. Weiterlesen

Gran Canaria, Spanien

Ich stehe auf einem kleinen Felsvorsprung und lausche den Zikaden. Um mich herum: eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch – mit Feigen- und Eukalyptusbäumen, saftigen Wiesen und einer sanft geschwungenen Bergkette. Genau so hatte es einer meiner besten Freunde beschrieben, als er vor kurzem schwärmte: „Gran Canaria ist ein absolutes Wanderparadies.“ Ich hatte ihm zuerst nicht geglaubt. Und dann doch meinen Flug gebucht – der von Deutschland aus weniger als fünf Stunden dauert. Schon vom Flieger aus hat mich die teils karge, teils grüne Silhouette der Naturschönheit im Herzen des Kanarischen Archipels bezaubert. Auf dem gleichen Breitengrad wie Florida gelegen, bietet die rund 1.560 qm große Vulkaninsel alles, was das Herz begehrt: Buntes Leben, Action in Bars und Clubs plus eine perfekte touristische Infrastruktur im Süden und in Las Palmas; archäologische Fundstätten, ein wunderschönes Wanderwegenetz und landschaftliche Vielfalt jenseits der touristischen Zentren. Mein persönliches Highlight: Im Norden der Insel gibt es die üppigste Vegetation mit Wäldern und grünen Tälern. Hier findet man auch Dörfer, in denen es noch wenig Tourismus gibt. Und wo man mit der einheimischen Bevölkerung ins Gespräch kommt – in einer kleinen Bar oder beim Betrachten der still vor sich hin schaukelnden Boote im Hafen. Ein Traum ist zum Beispiel El Roque. Der Ort thront auf einer Felszunge und kann nur zu Fuß erreicht werden. Westlich davon befindet sich San Felipe, wo einer der besten Surfspots der Insel liegt. Es macht mir riesigen Spaß, den Wellenreitern zuzusehen. Hier komme ich endlich runter vom Alltagsstress. Dazu trägt auch das ganzjährig angenehme, subtropische Klima bei. Denn Gran Canaria liegt nur rund 200 km vor der westafrikanischen Küste, der Nordostpassat sorgt für milde Luft. Der Winter eignet sich mit ca. 18° bis 24° C gut für Aktiv-Urlaube zum Wandern oder Mountain-Biken. In den Sommermonaten mit bis zu 30° C zieht es viele Wassersportler auf die Insel.

original_118391_lpa_wandern
original_118391_LPA_D_nen
original_118391_LPA_Strand_
original_118391_LPA_Roque_
original_118391_LPA_Wald
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-15.5474373,"latitude":27.9202202,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Ich stehe auf einem kleinen Felsvorsprung und lausche den Zikaden. Um mich herum: eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch \u2013 mit Feigen- und Eukalyptusb\u00e4umen, saftigen Wiesen und einer sanft geschwungenen Bergkette. Genau so hatte es einer meiner besten Freunde beschrieben, als er vor kurzem schw\u00e4rmte: \u201eGran Canaria ist ein absolutes Wanderparadies.\u201c Ich hatte ihm zuerst nicht geglaubt. Und dann doch meinen Flug gebucht \u2013 der von Deutschland aus weniger als f\u00fcnf Stunden dauert. Schon vom Flieger aus hat mich die teils karge, teils gr\u00fcne Silhouette der Natursch\u00f6nheit im Herzen des Kanarischen Archipels bezaubert. Auf dem gleichen Breitengrad wie Florida gelegen, bietet die rund 1.560 qm gro\u00dfe Vulkaninsel alles, was das Herz begehrt: Buntes Leben, Action in Bars und Clubs plus eine perfekte touristische Infrastruktur im S\u00fcden und in Las Palmas; arch\u00e4ologische Fundst\u00e4tten, ein wundersch\u00f6nes Wanderwegenetz und landschaftliche Vielfalt jenseits der touristischen Zentren. Mein pers\u00f6nliches Highlight: Im Norden der Insel gibt es die \u00fcppigste Vegetation mit W\u00e4ldern und gr\u00fcnen T\u00e4lern. Hier findet man auch D\u00f6rfer, in denen es noch wenig Tourismus gibt. Und wo man mit der einheimischen Bev\u00f6lkerung ins Gespr\u00e4ch kommt \u2013 in einer kleinen Bar oder beim Betrachten der still vor sich hin schaukelnden Boote im Hafen. Ein Traum ist zum Beispiel El Roque. Der Ort thront auf einer Felszunge und kann nur zu Fu\u00df erreicht werden. Westlich davon befindet sich San Felipe, wo einer der besten Surfspots der Insel liegt. Es macht mir riesigen Spa\u00df, den Wellenreitern zuzusehen. Hier komme ich endlich runter vom Alltagsstress. Dazu tr\u00e4gt auch das ganzj\u00e4hrig angenehme, subtropische Klima bei. Denn Gran Canaria liegt nur rund 200 km vor der westafrikanischen K\u00fcste, der Nordostpassat sorgt f\u00fcr milde Luft. Der Winter eignet sich mit ca. 18\u00b0 bis 24\u00b0 C gut f\u00fcr Aktiv-Urlaube zum Wandern oder Mountain-Biken. In den Sommermonaten mit bis zu 30\u00b0 C zieht es viele Wassersportler auf die Insel. ","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/66\/_img\/20160721174609_27be24180295e2a6157d700a7e021185\/118391-lpa-titel.jpg","title":"Gran Canaria-Ein Wanderparadies!","country":"Spanien","region":"Gran Canaria"}],"startLongitude":-15.5474373,"startLatitude":27.9202202,"zoom":7}