Dominikanische Republik- erkunden und erleben!
shirley

Dominikanische Republik- erkunden und erleben!

Zurück

Dominikanische Republik

Urlaub in der Dominikanischen Republik bedeutet nicht nur Karibikfeeling tanken mit Faulenzen am Traumstrand und türkisblauem Meer. Das kann man dort zwar wunderbar und wenn man sich ein bisschen umhört auch abseits der Touristenströme, aber die Dom Rep hat noch viel mehr zu bieten. Hübsche Städte, paradiesische Naturparks, eine vielseitige Pflanzen- und Tierwelt, einen riesigen Binnensee u. v. m.

Eines der Highlights ist zum Beispiel die Hauptstadt Santo Domingo. Sie zählt zum Weltkulturerbe. Während eines Stadtrundgangs kann man die hübsche Altstadt, auch „Zona Colonial“ genannt, den Palast des Diego Kolumbus, das Geschichtsmuseum, die Kathedrale Santa Maria de la Encarnación (älteste Kirche Amerikas) oder eine Zigarrenfabrik besuchen. Die Metropole beherbergt knapp drei Millionen Einwohner und besteht aus modernen Gebäuden für Forschung, Bildung und Technologie im Kontrast zu Klosterruinen, kolonialen Palästen und alten Festungen.

Ein weiteres empfehlenswertes Ausflugsziel ist der mit tropischen Regenwäldern und Mangroven gesäumte Nationalpark Los Haitises. Man kann nur per Boot dorthin gelangen, aber das macht überhaupt nichts. Denn die Fahrt entlang des Mangrovengürtels allein ist schon lohnenswert. Im Park kann man dann Tropfsteinhöhlen besichtigen, kleine und sehr klare Lagunen oder seltene Vogelarten wie beispielsweise Pelikane beobachten.

Sportlich ambitionierte Urlauber können auch den Pico Duarte erklimmen. An der Spitze des höchsten Bergs der Insel auf 3.087 Metern steht die Steinbüste des Nationalhelden und Padre de la Patria („Vater des Vaterlandes“) Pablo Duarte, Freiheitskämpfer der ehemaligen spanischen Kolonie Hispaniola. Beim Aufstieg wird man von abwechslungsreicher Flora und Fauna begleitet und am Ende natürlich mit einer wunderbaren Aussicht belohnt.

Wer dann wieder Strand und Erholung braucht, zieht sich in die Bucht Bahia de las Flechas zurück. Hier ist es einfach paradiesisch schön …

original_106752_dom_rep_strand_2
original_106752_dom_rep_strand
original_106752_domrep_natur
original_106752_domrep_palast
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-70.162651,"latitude":18.735693,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Urlaub in der Dominikanischen Republik bedeutet nicht nur Karibikfeeling tanken mit Faulenzen am Traumstrand und t\u00fcrkisblauem Meer. Das kann man dort zwar wunderbar und wenn man sich ein bisschen umh\u00f6rt auch abseits der Touristenstr\u00f6me, aber die Dom Rep hat noch viel mehr zu bieten. H\u00fcbsche St\u00e4dte, paradiesische Naturparks, eine vielseitige Pflanzen- und Tierwelt, einen riesigen Binnensee u. v. m. \r\n\r\nEines der Highlights ist zum Beispiel die Hauptstadt Santo Domingo. Sie z\u00e4hlt zum Weltkulturerbe. W\u00e4hrend eines Stadtrundgangs kann man die h\u00fcbsche Altstadt, auch \u201eZona Colonial\u201c genannt, den Palast des Diego Kolumbus, das Geschichtsmuseum, die Kathedrale Santa Maria de la Encarnaci\u00f3n (\u00e4lteste Kirche Amerikas) oder eine Zigarrenfabrik besuchen. Die Metropole beherbergt knapp drei Millionen Einwohner und besteht aus modernen Geb\u00e4uden f\u00fcr Forschung, Bildung und Technologie im Kontrast zu Klosterruinen, kolonialen Pal\u00e4sten und alten Festungen.\r\n\r\nEin weiteres empfehlenswertes Ausflugsziel ist der mit tropischen Regenw\u00e4ldern und Mangroven ges\u00e4umte Nationalpark Los Haitises. Man kann nur per Boot dorthin gelangen, aber das macht \u00fcberhaupt nichts. Denn die Fahrt entlang des Mangroveng\u00fcrtels allein ist schon lohnenswert. Im Park kann man dann Tropfsteinh\u00f6hlen besichtigen, kleine und sehr klare Lagunen oder seltene Vogelarten wie beispielsweise Pelikane beobachten.\r\n\r\nSportlich ambitionierte Urlauber k\u00f6nnen auch den Pico Duarte erklimmen. An der Spitze des h\u00f6chsten Bergs der Insel auf 3.087 Metern steht die Steinb\u00fcste des Nationalhelden und Padre de la Patria (\u201eVater des Vaterlandes\u201c) Pablo Duarte, Freiheitsk\u00e4mpfer der ehemaligen spanischen Kolonie Hispaniola. Beim Aufstieg wird man von abwechslungsreicher Flora und Fauna begleitet und am Ende nat\u00fcrlich mit einer wunderbaren Aussicht belohnt.\r\n\r\nWer dann wieder Strand und Erholung braucht, zieht sich in die Bucht Bahia de las Flechas zur\u00fcck. Hier ist es einfach paradiesisch sch\u00f6n \u2026 \r\n","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/165\/_img\/20160720122247_15b781b60d84e1f80d12cb4dfcb95c97\/106752-dom-rep-beach.jpg","title":"Dominikanische Republik- erkunden und erleben!","country":"Dominikanische Republik","region":"Dominikanische Republik"}],"startLongitude":-70.162651,"startLatitude":18.735693,"zoom":6}