Thailand. Schön und entspannt

Ko Samui, Ko Samui und Umgebung, Thailand

Thailand. Schön und entspannt.

Thailand ist das Ziel für Fernreiseeinsteiger schlechthin.

Man kann nur die Flüge buchen und alles auf eigene Faust mit Bahn und Bus erreisen, oder die Unterkünfte im vorwege organisieren lassen. Beides wird später tolle Urlaubserinnerungen bringen.

Als Startpunkt empfehle ich die Insel Koh Samui im Golf von Thailand, die bequem per Flugzeug in einer dreiviertel Stunde von Bangkok erreicht wird. Mit wirklich schönen Stränden ausgestattet, komplett palmenbedeckt und sehr gut selbst zu erkunden, ist sie das perfekte Ziel zu jeder Jahreszeit.

Besonders entspannt ist der Strand "Mae Nam Beach" im Norden der Insel. Vom typisch einfachen Strandbungalow, bis zum absoluten 5 Sterne-Luxus-Resort ist dort alles vertreten.
Hier lässt sich noch ein wenig ruhiger urlauben mit tollem Ausblick hinüber zur Nachbarinsel Koh Phangan. Mein Tipp: probieren Sie unbedingt die frisch geschälten Mangos der Strandhändler..... und dann zum Sonnenuntergang am frühen Abend ein Chang Beer in der Strandbar.

Wer ein wenig Erfahrung hat und vorsichtig genug ist, sollte auf jeden Fall ein Moped leihen und die Insel auf eigene Faust erkunden. An einem kompletten Tag kommt man bequem an allen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Wer noch abenteuerlustiger ist, sollte von Koh Samui zu den Nachbarinseln Koh Phangan oder Koh Tao weiterreisen. Besonders auf Koh Tao sind, wer einen Schein besitzt oder machen möchte, Tauchgänge besonders gut und einfach zu organisieren.

Am Ende der Thailandreise empfehle ich immer noch, mindestens 3 Nächte in Bangkok zu übernachten. Nach den entspannten Tagen auf den Inseln, ist das genau der richtige Kontrast zum Abschluss.

Die Gerüche der unzähligen Garküchen am Straßenrand bleiben einem lange in der Nase. Wenn es am Tage mal wieder zu heiß wird in Bangkok, einfach eine Fahrt mit den Expressbooten auf dem "Chao Praya" machen, die im Linienverkehr auf dem Fluss hin und her pendeln.

Kurz vor Sonnenuntergang sollte es dann ein drink in der open-air "Sirocco Bar" im "Lebua State Tower" (lange Hosen, keine Flipflops) sein. Der Ausblick auf die Stadt aus 250 Meter Höhe ist grandios. Man kann natürlich auch gleich eine Suite im selbigen Hotel beziehen. Überhaupt empfehle ich, sich etwas in Bangkok zu leisten. Nirgendwo auf der Welt bekommt man bessere Hotels zu solch günstigen Preisen.

original_StrandKohSamui_3648x2736

Ihr Experte war vor Ort


FLUGBÖRSE L&S Reisen GmbH

FLUGBÖRSE L&S Reisen GmbH

Grindelallee 138,20146 Hamburg

Tel.: 040 4147720
Fax: 040 4107745

Mo:09:30 - 18:00

Di:09:30 - 18:00

Mi:09:30 - 18:00

Do:09:30 - 18:00

Fr:09:30 - 18:00

Sa:10:00 - 13:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":100.0135929,"latitude":9.5120168,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Thailand. Sch\u00f6n und entspannt.\r\n\r\nThailand ist das Ziel f\u00fcr Fernreiseeinsteiger schlechthin.\r\n\r\nMan kann nur die Fl\u00fcge buchen und alles auf eigene Faust mit Bahn und Bus erreisen, oder die Unterk\u00fcnfte im vorwege organisieren lassen. Beides wird sp\u00e4ter tolle Urlaubserinnerungen bringen.\r\n\r\nAls Startpunkt empfehle ich die Insel Koh Samui im Golf von Thailand, die bequem per Flugzeug in einer dreiviertel Stunde von Bangkok erreicht wird. Mit wirklich sch\u00f6nen Str\u00e4nden ausgestattet, komplett palmenbedeckt und sehr gut selbst zu erkunden, ist sie das perfekte Ziel zu jeder Jahreszeit.\r\n\r\nBesonders entspannt ist der Strand \"Mae Nam Beach\" im Norden der Insel. Vom typisch einfachen Strandbungalow, bis zum absoluten 5 Sterne-Luxus-Resort ist dort alles vertreten.\r\nHier l\u00e4sst sich noch ein wenig ruhiger urlauben mit tollem Ausblick hin\u00fcber zur Nachbarinsel Koh Phangan. Mein Tipp: probieren Sie unbedingt die frisch gesch\u00e4lten Mangos der Strandh\u00e4ndler..... und dann zum Sonnenuntergang am fr\u00fchen Abend ein Chang Beer in der Strandbar.\r\n\r\nWer ein wenig Erfahrung hat und vorsichtig genug ist, sollte auf jeden Fall ein Moped leihen und die Insel auf eigene Faust erkunden. An einem kompletten Tag kommt man bequem an allen Sehensw\u00fcrdigkeiten vorbei.\r\n\r\nWer noch abenteuerlustiger ist, sollte von Koh Samui zu den Nachbarinseln Koh Phangan oder Koh Tao weiterreisen. Besonders auf Koh Tao sind, wer einen Schein besitzt oder machen m\u00f6chte, Tauchg\u00e4nge besonders gut und einfach zu organisieren. \r\n\r\nAm Ende der Thailandreise empfehle ich immer noch, mindestens 3 N\u00e4chte in Bangkok zu \u00fcbernachten. Nach den entspannten Tagen auf den Inseln, ist das genau der richtige Kontrast zum Abschluss.\r\n\r\nDie Ger\u00fcche der unz\u00e4hligen Gark\u00fcchen am Stra\u00dfenrand bleiben einem lange in der Nase. Wenn es am Tage mal wieder zu hei\u00df wird in Bangkok, einfach eine Fahrt mit den Expressbooten auf dem \"Chao Praya\" machen, die im Linienverkehr auf dem Fluss hin und her pendeln. \r\n\r\nKurz vor Sonnenuntergang sollte es dann ein drink in der open-air \"Sirocco Bar\" im \"Lebua State Tower\" (lange Hosen, keine Flipflops) sein. Der Ausblick auf die Stadt aus 250 Meter H\u00f6he ist grandios. Man kann nat\u00fcrlich auch gleich eine Suite im selbigen Hotel beziehen. \u00dcberhaupt empfehle ich, sich etwas in Bangkok zu leisten. Nirgendwo auf der Welt bekommt man bessere Hotels zu solch g\u00fcnstigen Preisen.\r\n\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/96\/_img\/20160525164214_3c46c13addc2d5045ae1205e9df14ce6\/strandkohsamui-3648x2736.jpg","title":"Thailand. Sch\u00f6n und entspannt","country":"Thailand","region":"Ko Samui und Umgebung"}],"startLongitude":100.0135929,"startLatitude":9.5120168,"zoom":4}