Taiwan - das Herz Asiens

michael-kroneder
blurred-common-room

Taiwan, Taiwan R.O.C.

Meine Kollegin Sophia aus unserem Eggenfeldener Büro war für Sie vor Ort in Taiwan unterwegs und hat Ihnen folgenden Tipp mitgebracht:

Nach einem ca. 13-stündigen Flug von Frankfurt in die Hauptstadt Taipei ging es in unser erstes Übernachtungshotel. Ein ausgiebiges Frühstück später starteten wir auch schon die Stadtbesichtigung. Erster Stopp: Taipei 101 – das 508m hohe Wahrzeichen der Stadt. Von der Besucher- bzw. Aussichtsplatform aus hat man einen perfekten Rundum-Blick über Taipei und Umgebung. Anschließend standen noch der Long Shan Tempel, die Chiang-Kai-Sek Gedächtnishalle und ein ausgiebiges Mittagessen (ein Muss: Dumplings!) auf dem Plan.

Am nächsten Tag ging es zum Fulong Beach, um die Treibholzausstellung im Besucherzentrum und die Sandskulpturen am Strand zu bewundern. Weiter ging es mit einer entspannten Fahrrad-Tour entlang der Küste und durch den Old Caoling Tunnel. Den Abend verbrachten wir in dem ehemaligen Goldgräberort und Bergdorf Jioufen: Durch die verwinkelten Gassen schlendern, in einem der zahlreichen Teehäuser einen Oolong Tee schlürfen und durch die einzelnen Galerien und Geschäfte bummeln.

Die darauffolgenden drei Tage durften wir uns den Insel-Archipel Penghu genauer anschauen. Frühmorgens ging es mit dem Flugzeug in ca. 45 Minuten von Taipei in die Inselhauptstadt Magong, wo zuerst ein Abstecher zum Visitor Center auf dem Plan stand. Ein Highlight war auf jeden Fall der Besuch der Aqua Farm, wo es frische gegrillte Austern gab. Danach durften wir uns noch selbst am Tintenfisch-Angeln versuchen, wobei wir hier nicht mit Glück gesegnet waren.

Auf eine weitere Insel – Cimei - unternahmen wir ebenfalls einen Tagesausflug. Nach ca. 90min Fährfahrt ging es für einen Teil der Gruppe zum Schnorcheln, der Rest blieb am Strand und genoss die Sonne. Hier waren wir auch die einzigen Menschen weit und breit, denn ein Sonnenbad steht nicht unbedingt auf dem Tagesplan der chinesischen Touristen. Deshalb sind die Strände und das drum herum auch noch ausbaufähig und sehr ungewohnt für uns Deutsche. Sehr schön anzuschauen war dagegen das „Twin Hearts Stone Weir“. Die Besichtigungen von Tempeln und weiteren historischen Bauwerken wurden zurück auf der Hauptinsel fortgesetzt, bevor wir uns im Hotelpool nochmal erfrischen konnten.

Auch am letzten Tag stoppte unser Bus bei diversen Sehenswürdigkeiten, wie dem Yuwongdao Leuchtturm, dem Siyu Western Fort und dem riesigen 200 Jahre alten Banyan-Feigenbaum. So kamen wir auch in den Genuss von Kaktus-Eis und leckerer Pasta am Lintou Beach, bevor es auf dem Luftweg in nur ca. 30 Minuten zurück nach Taiwan, genauer Taichung ging.

Von letzterem Ort haben wir allerdings nicht viel gesehen,da wir müde ins Bett fielen und morgens bereits der Bus auf uns wartete, der uns nach Tainan bringen sollte. Angefangen mit einem kleinen Kochworkshop im Hotel, wo wir typisch taiwanesische Speisen zubereiteten, besuchten wir nachmittags die Chihkan Towers und Anping. Den Abend liesen wir in der Shennong Old Street ausklingen.

Um auch andere Transportmöglichkeiten Taiwans kennenzulernen, machten wir uns mit dem THSR (Taiwan High Speed Rail) in Höchstgeschwindigkeit von Tainan auf den Weg zurück nach Taipei.
Hier durften wir noch die „Free half day tour“ testen, die vom Tourismusbüro Taiwan für Transitreisende kostenlos angeboten wird, wenn sie zwischen 7 und 24 Stunden Stopover-Zeit in Taipei haben.

Müde, aber glücklich und voller neuer Eindrücke ging es dann zurück zum internationalen Flughafen Taoyuan, um wieder auf direktem Wege mit China Airlines in Richtung Frankfurt zu starten.

Alles in allem war es eine tolle Reise und Taiwan hat viele verschiedene Seiten zu bieten – egal ob Transitreisende, Naturliebhaber oder Kulturinteressierte – hier kommen alle auf ihre Kosten!

Ihr Experte war vor Ort


FLUGBÖRSE B. Enggruber

michael-kroneder
blurred-common-room

FLUGBÖRSE B. Enggruber

Stadtplatz 20,84347 Pfarrkirchen

Tel.: 08561/929080
Fax: 08561/9290820

Mo:09:30 - 18:00

Di:09:30 - 18:00

Mi:09:30 - 18:00

Do:09:30 - 18:00

Fr:09:30 - 18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":120.960515,"latitude":23.69781,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Meine Kollegin Sophia aus unserem Eggenfeldener B\u00fcro war f\u00fcr Sie vor Ort in Taiwan unterwegs und hat Ihnen folgenden Tipp mitgebracht:\r\n\r\nNach einem ca. 13-st\u00fcndigen Flug von Frankfurt in die Hauptstadt Taipei ging es in unser erstes \u00dcbernachtungshotel. Ein ausgiebiges Fr\u00fchst\u00fcck sp\u00e4ter starteten wir auch schon die Stadtbesichtigung. Erster Stopp: Taipei 101 \u2013 das 508m hohe Wahrzeichen der Stadt. Von der Besucher- bzw. Aussichtsplatform aus hat man einen perfekten Rundum-Blick \u00fcber Taipei und Umgebung. Anschlie\u00dfend standen noch der Long Shan Tempel, die Chiang-Kai-Sek Ged\u00e4chtnishalle und ein ausgiebiges Mittagessen (ein Muss: Dumplings!) auf dem Plan. \r\n\r\nAm n\u00e4chsten Tag ging es zum Fulong Beach, um die Treibholzausstellung im Besucherzentrum und die Sandskulpturen am Strand zu bewundern. Weiter ging es mit einer entspannten Fahrrad-Tour entlang der K\u00fcste und durch den Old Caoling Tunnel. Den Abend verbrachten wir in dem ehemaligen Goldgr\u00e4berort und Bergdorf Jioufen: Durch die verwinkelten Gassen schlendern, in einem der zahlreichen Teeh\u00e4user einen Oolong Tee schl\u00fcrfen und durch die einzelnen Galerien und Gesch\u00e4fte bummeln. \r\n\r\nDie darauffolgenden drei Tage durften wir uns den Insel-Archipel Penghu genauer anschauen. Fr\u00fchmorgens ging es mit dem Flugzeug in ca. 45 Minuten von Taipei in die Inselhauptstadt Magong, wo zuerst ein Abstecher zum Visitor Center auf dem Plan stand. Ein Highlight war auf jeden Fall der Besuch der Aqua Farm, wo es frische gegrillte Austern gab. Danach durften wir uns noch selbst am Tintenfisch-Angeln versuchen, wobei wir hier nicht mit Gl\u00fcck gesegnet waren. \r\n\r\nAuf eine weitere Insel \u2013 Cimei - unternahmen wir ebenfalls einen Tagesausflug. Nach ca. 90min F\u00e4hrfahrt ging es f\u00fcr einen Teil der Gruppe zum Schnorcheln, der Rest blieb am Strand und genoss die Sonne. Hier waren wir auch die einzigen Menschen weit und breit, denn ein Sonnenbad steht nicht unbedingt auf dem Tagesplan der chinesischen Touristen. Deshalb sind die Str\u00e4nde und das drum herum auch noch ausbauf\u00e4hig und sehr ungewohnt f\u00fcr uns Deutsche. Sehr sch\u00f6n anzuschauen war dagegen das \u201eTwin Hearts Stone Weir\u201c. Die Besichtigungen von Tempeln und weiteren historischen Bauwerken wurden zur\u00fcck auf der Hauptinsel fortgesetzt, bevor wir uns im Hotelpool nochmal erfrischen konnten. \r\n\r\nAuch am letzten Tag stoppte unser Bus bei diversen Sehensw\u00fcrdigkeiten, wie dem Yuwongdao Leuchtturm, dem Siyu Western Fort und dem riesigen 200 Jahre alten Banyan-Feigenbaum. So kamen wir auch in den Genuss von Kaktus-Eis und leckerer Pasta am Lintou Beach, bevor es auf dem Luftweg in nur ca. 30 Minuten zur\u00fcck nach Taiwan, genauer Taichung ging. \r\n\r\nVon letzterem Ort haben wir allerdings nicht viel gesehen,da wir m\u00fcde ins Bett fielen und morgens bereits der Bus auf uns wartete, der uns nach Tainan bringen sollte. Angefangen mit einem kleinen Kochworkshop im Hotel, wo wir typisch taiwanesische Speisen zubereiteten, besuchten wir nachmittags die Chihkan Towers und Anping. Den Abend liesen wir in der Shennong Old Street ausklingen. \r\n\r\nUm auch andere Transportm\u00f6glichkeiten Taiwans kennenzulernen, machten wir uns mit dem THSR (Taiwan High Speed Rail) in H\u00f6chstgeschwindigkeit von Tainan auf den Weg zur\u00fcck nach Taipei. \r\nHier durften wir noch die \u201eFree half day tour\u201c testen, die vom Tourismusb\u00fcro Taiwan f\u00fcr Transitreisende kostenlos angeboten wird, wenn sie zwischen 7 und 24 Stunden Stopover-Zeit in Taipei haben. \r\n\r\nM\u00fcde, aber gl\u00fccklich und voller neuer Eindr\u00fccke ging es dann zur\u00fcck zum internationalen Flughafen Taoyuan, um wieder auf direktem Wege mit China Airlines in Richtung Frankfurt zu starten. \r\n\r\nAlles in allem war es eine tolle Reise und Taiwan hat viele verschiedene Seiten zu bieten \u2013 egal ob Transitreisende, Naturliebhaber oder Kulturinteressierte \u2013 hier kommen alle auf ihre Kosten! ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/126\/_img\/20190712165900_830fabc84420a0e98b462804cdb97718\/taipei.jpg","title":"Taiwan - das Herz Asiens","country":"Taiwan R.O.C.","region":"Taiwan"}],"startLongitude":120.960515,"startLatitude":23.69781,"zoom":6}