Produkteinführungsfahrt AIDAprima
andrea-lander

Produkteinführungsfahrt AIDAprima

Zurück

AIDAprima, AIDA Cruises, Nordsee · April 2016

Am 21.04.16 lief die neue AIDAprima zum ersten Mal aus ihrem zukünftigen Heimathafen Hamburg aus und ich war mit meiner Kollegin Maria dabei.
Nach einer entspannten Anreise mit dem ICE, erreichten wir nach kurzem Bustransfer ab dem Hamburger Hauptbahnhof die neue AIDAprima. Der erste Eindruck war „einfach gigantisch“, 18 Decks und eine Gesamtlänge von 300 Metern sind sehr beeindruckend.
Unsere geräumige Verandakabine auf Deck 10 mit dem begehbaren Kleiderschrank gefiel uns sofort. Das Highlight war jedoch die 6 qm große Veranda mit Hängematte und einem traumhaften Meerblick.
Auf dem Lanaideck (Deck 8) gibt es Kabinen mit Wintergarten und Veranda. Dort kann man dann auch bei nicht ganz so gutem Wetter den Blick aufs Meer genießen.
Auf Deck 8 gibt es im Außenbereich tolle Infinity-Whirlpools und gemütliche Strandkörbe, die für alle zugänglich sind.

Die AIDAprima wurde als Ganzjahresschiff konzipiert. Es gibt mehr Außenbereiche als auf den bisherigen Schiffen und der Beachclub sowie der „Actionbereich“ Four Elements liegen unter einem speziellen Foliendach, so dass dort ganzjährig angenehme Temperaturen herrschen.
Im Four Elements findet man dann auch die Wasserrutsche AIDA Raser, die über mehrere Decks geht. Mir persönlich hat der Lazy River gut gefallen, wo man sich in einem großen Schwimmreifen einfach gemütlich treiben lässt.
Im Winter wird es im Sportbereich dann auch noch eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen geben.
Wer keine Höhenangst hat, für den ist der Klettergarten sicher ein Highlight, ebenso wie der gäserne Skywalk viele Meter hoch über den Wellen.

Das große Schiff bietet neben den bekannten Restaurants auch viele neue, zum Beispiel das Familienrestaurant „Fuego“, die französische Brasserie „French Kiss“ oder das Ristorante „Casa Nova“ mit Service am Tisch. Wer Hunger hat, kann sich jederzeit auf den großen Monitoren (mit Touchscreen) informieren, wie voll jedes Restaurant gerade ist.
Mein persönlicher Lieblingsplatz ist die Lanai-Bar am Heck gelegen. Der ideale Platz um den Sonnenuntergang mit einem „Sundowner“ zu genießen.

Es gibt auf der neuen Aida noch so viel für Euch zu entdecken.

Wöchentlich startet die AIDAprima ab Hamburg über London/Southampton, Paris/Le Havre, Brüssel/Zeebrügge und Rotterdam zurück nach Hamburg.

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":3.4277343125,"latitude":56.1944807873,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Am 21.04.16 lief die neue AIDAprima zum ersten Mal aus ihrem zuk\u00fcnftigen Heimathafen Hamburg aus und ich war mit meiner Kollegin Maria dabei. \r\nNach einer entspannten Anreise mit dem ICE, erreichten wir nach kurzem Bustransfer ab dem Hamburger Hauptbahnhof die neue AIDAprima. Der erste Eindruck war \u201eeinfach gigantisch\u201c, 18 Decks und eine Gesamtl\u00e4nge von 300 Metern sind sehr beeindruckend.\r\nUnsere ger\u00e4umige Verandakabine auf Deck 10 mit dem begehbaren Kleiderschrank gefiel uns sofort. Das Highlight war jedoch die 6 qm gro\u00dfe Veranda mit H\u00e4ngematte und einem traumhaften Meerblick.\r\nAuf dem Lanaideck (Deck 8) gibt es Kabinen mit Wintergarten und Veranda. Dort kann man dann auch bei nicht ganz so gutem Wetter den Blick aufs Meer genie\u00dfen.\r\nAuf Deck 8 gibt es im Au\u00dfenbereich tolle Infinity-Whirlpools und gem\u00fctliche Strandk\u00f6rbe, die f\u00fcr alle zug\u00e4nglich sind.\r\n\r\nDie AIDAprima wurde als Ganzjahresschiff konzipiert. Es gibt mehr Au\u00dfenbereiche als auf den bisherigen Schiffen und der Beachclub sowie der \u201eActionbereich\u201c Four Elements liegen unter einem speziellen Foliendach, so dass dort ganzj\u00e4hrig angenehme Temperaturen herrschen.\r\nIm Four Elements findet man dann auch die Wasserrutsche AIDA Raser, die \u00fcber mehrere Decks geht. Mir pers\u00f6nlich hat der Lazy River gut gefallen, wo man sich in einem gro\u00dfen Schwimmreifen einfach gem\u00fctlich treiben l\u00e4sst.\r\nIm Winter wird es im Sportbereich dann auch noch eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen geben. \r\nWer keine H\u00f6henangst hat, f\u00fcr den ist der Klettergarten sicher ein Highlight, ebenso wie der g\u00e4serne Skywalk viele Meter hoch \u00fcber den Wellen. \r\n\r\nDas gro\u00dfe Schiff bietet neben den bekannten Restaurants auch viele neue, zum Beispiel das Familienrestaurant \u201eFuego\u201c, die franz\u00f6sische Brasserie \u201eFrench Kiss\u201c oder das Ristorante \u201eCasa Nova\u201c mit Service am Tisch. Wer Hunger hat, kann sich jederzeit auf den gro\u00dfen Monitoren (mit Touchscreen) informieren, wie voll jedes Restaurant gerade ist.\r\nMein pers\u00f6nlicher Lieblingsplatz ist die Lanai-Bar am Heck gelegen. Der ideale Platz um den Sonnenuntergang mit einem \u201eSundowner\u201c zu genie\u00dfen.\r\n\r\nEs gibt auf der neuen Aida noch so viel f\u00fcr Euch zu entdecken. \r\n\r\nW\u00f6chentlich startet die AIDAprima ab Hamburg \u00fcber London\/Southampton, Paris\/Le Havre, Br\u00fcssel\/Zeebr\u00fcgge und Rotterdam zur\u00fcck nach Hamburg.\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/92\/_img\/20160528112057_bf76be82d35d34face3e0bfd9b59b0ce\/AIDAPrima.jpg","title":"Produkteinf\u00fchrungsfahrt AIDAprima","country":"Nordsee","region":"AIDA Cruises"}],"startLongitude":3.4277343125,"startLatitude":56.1944807873,"zoom":4}