Nordische Brise und quirliges Stadtleben: Freie und Hansestadt Hamburg

pexels-photo-247903frei
blurred-common-room

Hamburg, Deutschland

Jenseits weithin bekannter Sehenswürdigkeiten wie dem Jungfernstieg, zeigt die Freie und Hansestadt Hamburg ihren Besuchern ihre einzigartige Ausstrahlung vor allem im Schanzenviertel, das insbesondere alle Individualisten anspricht. Der Stadtteil scheint wie eine kleine Stadt für sich, man gibt sich locker und leger. Hier reihen sich, untergebracht in den zahlreichen Altbauten des Viertels, Designerboutiquen von jungen Talenten, wo man bezahlbare aber einzigartige Stücke erwerben kann, an urige Kneipen und gemütliche Cafés, wobei ein Abstecher zur altmodische Schänke Omas Apotheke unverzichtbar ist, denn hier bekommt man große, frisch zubereitete Speisen zu einem günstigen Preis.

Wer gerne etwas feiner dinieren möchte, sollte zur Alten Bullerei von Tim Mälzer gehen, wo das hervorragende Essen nichtsdestominder bezahlbar ist.

Für Unterhaltung sorgen namhafte Musicalinszenierungen wie Der König der Löwen, und touristisch gesehen ist eine Stadtrundfahrt ist Muss, wobei man den Hamburger Hafen besichtigen und danach den Kiez zum Feiern aufsuchen kann. Wer nicht ganz so viel Trubel um sich möchte, findet im bereits erwähnten Schanzenviertel tolle entspannte Bars, oder, besonders schön gelegen, an der Außenalster kleine Restaurants und Cafés, wobei die Hamburger selbst eher ins Schanzenviertel strömen. Wer Wert auf gediegene Atmosphäre, Kulinarik und Wein legt, ist im Portugiesenviertel gut beraten. Partystimmung herrscht dagegen in den Rockerbars der Seitenstraßen des Rotlichtviertels oder im eher kommerziell ausgelegten Hühnerposten.

Allen Besuchern, die es nach draußen zieht, steht eine Vielzahl sportlicher Aktivitäten zur Verfügung, darunter Ruderboote, Segeln, oder Radfahren auf den zahlreichen Radwegen der durchwegs begrünten Metropole, wobei sowohl für Radfahrer als auch Spaziergänger der 1. Grüne Ring an der Alster sowie der 2. Grüne Ring durch gepflegte Parkanlagen und Grünflächen sehr reizvoll sind. Empfehlenswert ist auch eine Radtour durch die Obstplantagen des Alten Lands, wohin man mit der Fähre nach Övelgönne gelangt. Ein weiteres Highlight Hamburgs sind die zahlreichen spontanen Life-Auftritte vieler Künstler in den Parks.

Auch Museumsgänger und Kulturinteressierte kommen hier voll auf ihre Kosten, zum Beispiel im Automobilmuseum, Schiffsmuseum, der Störtebeker Ausstellung im Museum für hamburgische Geschichte, und in der historischen Speicherstadt, wo sich auch das Miniatur Wunderland befindet, eine riesige Modelleisenbahnanlage.

Besucher sollten sich ein Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs oder bei St. Pauli wegen der Verkehrsanbindung suchen, wobei trotz gelegentlichem Hamburger Schietwetter und stetem Wind die beste Reisezeit im Frühjahr und Sommer ist.

Ihr Experte war vor Ort


Taros Reisestube

pexels-photo-247903frei
blurred-common-room

Taros Reisestube

Test-Straße,10119 Berlin

Tel.: 030-28002800

Mo:09:00 - 20:00

Di:09:00 - 20:00

Mi:09:00 - 20:00

Do:09:00 - 22:00

Fr:09:00 - 20:00

Sa:09:00 - 16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":9.9936818,"latitude":53.5510846,"subtype":"diamond","type":"travelreports","info":"Jenseits weithin bekannter Sehensw\u00fcrdigkeiten wie dem Jungfernstieg, zeigt die Freie und Hansestadt Hamburg ihren Besuchern ihre einzigartige Ausstrahlung vor allem im Schanzenviertel, das insbesondere alle Individualisten anspricht. Der Stadtteil scheint wie eine kleine Stadt f\u00fcr sich, man gibt sich locker und leger. Hier reihen sich, untergebracht in den zahlreichen Altbauten des Viertels, Designerboutiquen von jungen Talenten, wo man bezahlbare aber einzigartige St\u00fccke erwerben kann, an urige Kneipen und gem\u00fctliche Caf\u00e9s, wobei ein Abstecher zur altmodische Sch\u00e4nke Omas Apotheke unverzichtbar ist, denn hier bekommt man gro\u00dfe, frisch zubereitete Speisen zu einem g\u00fcnstigen Preis. \r\n\r\nWer gerne etwas feiner dinieren m\u00f6chte, sollte zur Alten Bullerei von Tim M\u00e4lzer gehen, wo das hervorragende Essen nichtsdestominder bezahlbar ist.\r\n\r\nF\u00fcr Unterhaltung sorgen namhafte Musicalinszenierungen wie Der K\u00f6nig der L\u00f6wen, und touristisch gesehen ist eine Stadtrundfahrt ist Muss, wobei man den Hamburger Hafen besichtigen und danach den Kiez zum Feiern aufsuchen kann. Wer nicht ganz so viel Trubel um sich m\u00f6chte, findet im bereits erw\u00e4hnten Schanzenviertel tolle entspannte Bars, oder, besonders sch\u00f6n gelegen, an der Au\u00dfenalster kleine Restaurants und Caf\u00e9s, wobei die Hamburger selbst eher ins Schanzenviertel str\u00f6men. Wer Wert auf gediegene Atmosph\u00e4re, Kulinarik und Wein legt, ist im Portugiesenviertel gut beraten. Partystimmung herrscht dagegen in den Rockerbars der Seitenstra\u00dfen des Rotlichtviertels oder im eher kommerziell ausgelegten H\u00fchnerposten.\r\n\r\nAllen Besuchern, die es nach drau\u00dfen zieht, steht eine Vielzahl sportlicher Aktivit\u00e4ten zur Verf\u00fcgung, darunter Ruderboote, Segeln, oder Radfahren auf den zahlreichen Radwegen der durchwegs begr\u00fcnten Metropole, wobei sowohl f\u00fcr Radfahrer als auch Spazierg\u00e4nger der 1. Gr\u00fcne Ring an der Alster sowie der 2. Gr\u00fcne Ring durch gepflegte Parkanlagen und Gr\u00fcnfl\u00e4chen sehr reizvoll sind. Empfehlenswert ist auch eine Radtour durch die Obstplantagen des Alten Lands, wohin man mit der F\u00e4hre nach \u00d6velg\u00f6nne gelangt. Ein weiteres Highlight Hamburgs sind die zahlreichen spontanen Life-Auftritte vieler K\u00fcnstler in den Parks.\r\n\r\nAuch Museumsg\u00e4nger und Kulturinteressierte kommen hier voll auf ihre Kosten, zum Beispiel im Automobilmuseum, Schiffsmuseum, der St\u00f6rtebeker Ausstellung im Museum f\u00fcr hamburgische Geschichte, und in der historischen Speicherstadt, wo sich auch das Miniatur Wunderland befindet, eine riesige Modelleisenbahnanlage. \r\n\r\nBesucher sollten sich ein Hotel in der N\u00e4he des Hauptbahnhofs oder bei St. Pauli wegen der Verkehrsanbindung suchen, wobei trotz gelegentlichem Hamburger Schietwetter und stetem Wind die beste Reisezeit im Fr\u00fchjahr und Sommer ist.\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/615\/_img\/20170320163733_2f20ead7dae3fca51ca4712730f8355d\/elbphilharmoniehamburg-3264x1836.jpg","title":"Nordische Brise und quirliges Stadtleben: Freie und Hansestadt Hamburg","country":"Deutschland","region":"Hamburg"}],"startLongitude":9.9936818,"startLatitude":53.5510846,"zoom":4}