New York - die Stadt die niemals schläft!
eirin-missiridis

New York - die Stadt die niemals schläft!

Zurück

New York City - Manhattan, New York, USA · März 2015

Ihr plant eine Reise nach New York? Recht habt ihr, denn diese Stadt ist ein absolutes
MUSS!
Ich war im März 2015 für 5 Nächte dort.
Es gibt tägliche Direktverbindungen von vielen deutschen Flughäfen, wir sind ab Frankfurt
mit Lufthansa nach Newark (EWR) geflogen. Für einen Aufenthalt direkt in Manhattan ist dieser New Yorker Flughafen ideal, da die Anbindung etwas schneller ist als von John F. Kennedy (JFK).
Allerdings sollte man da wirklich auf den Flugpreis schauen. Ist JFK viel günstiger, ist die
Transferdauer relativ egal.
Einer unserer liebsten Veranstalter FTI bietet tolle Hotels und die zubuchbaren günstigen Transfers direkt vom Flughafen zum Hotel schon ab 20,-€ p.P. und Strecke an, sodass ich wirklich empfehle, sich vorab schon darum zu kümmern. Reist ihr mit wenig Gepäck, kann man natürlich auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Glücklicherweise sind wir heile in New York angekommen, denn wir hatten Schneechaos und sind fast nach Washington umgeroutet worden.

Wir haben im Hudson Hotel gewohnt, ein stylisches 4* Hotel in der Nähe des Central Parks
am Columbus Circle, was eine der besten Entscheidungen für uns war. (Auch das Hotel buchten wir über FTI) Dort ist es nicht ganz so extrem „tourimäßig“ und man erlebt dort noch das Alltagsleben der richtigen New Yorker.
Zentral ist man trotzdem, auch wenn man nicht direkt am Times Square wohnt, da die
Highlights sowieso etwas auseinander liegen.

Auch kommen am Wochenende viele New Yorker in die hoteleigene Bar/Diskothek, in den Zimmer bekommt man aber rein gar nichts davon mit.
Wir waren super zufrieden und würden sofort wieder kommen.



original_DSC_1276
original_DSC_1301
original_10360447_812174695485446_4460838920292160578_n
original_19528_812937748742474_592732215508187258_n
original_fhs
original_rheh
original_Unbenannt

TAG 1 - SHOPPEN!

Erstmal wollten wir ein tolles amerikanisches Frühstück!
Wir fanden einen tollen Diner in der Nähe des Madison Square Garden.

Danach liefen wir einfach ein bisschen durch die Stadt und ließen uns inspirieren.
MACY’S, das riesengroße Kaufhaus mit allen erdenklichen Marken die man sich
nur vorstellen kann befindet sich ein paar Straßen weiter an der 34th Street.
Selbstverständlich mussten wir dort einen Blick rein werfen und verbrachten ein paar Stunden dort. Die Rolltreppen sind noch aus Holz und gehören zu den ältesten der Welt.

Natürlich mussten wir auch die 5th Avenue sehen und zu Tiffany&Co.

Abends trafen wir uns mit Freunden, die zufällig zur gleichen Zeit in New York waren, in unserer Hotelbar und feierten den Geburtstag meiner besten Freundin.

original_11045304_812937315409184_3858520293986933913_n
original_DSC_1330
original_DSC_1350
original_DSC_1359
original_DSC_1372
original_DSC_1386

TAG 2 - Ground Zero, Shooping Runde 2 und 9/11 Memorial Museum

Heute quälten wir uns noch etwas müde aus den Federn, es hatte -8° und wir waren etwas lustlos unterwegs…
Angekommen am „Ground Zero“ waren wir zuerst völlig ergriffen von den riesigen Löchern und den unzähligen Namen die die beiden Gedenkbrunnen zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlages, an deren Stelle vor dem 11. September die Zwillingstürme standen, einrahmen und die bei Einbruch der Dämmerung wunderschön beleuchtet werden.
Ein paar Meter weiter steht heute das neue One World Trade Center mit einer Aussichtsplattform mit tollem Ausblick über ganz New York, das Empire State Building und über den Hudson River.

Neben dem One World Trade Center befindet sich das 9/11 Memorial Museum. Wir waren gespannt, was uns erwartet und uns holte der 11. September wieder ein.
Das Museum beherbergt Hinterlassenschaften der fast 3000 Menschen, die den Anschlägen vom 11. September 2001 zum Opfer gefallen sind.

Nach dem Besuch im Museum waren wir etwas geknickt und nachdenklich und um uns aufzumuntern, mussten wir noch etwas im Century 21 shoppen gehen. Das Einkaufscenter (Outletstore) hat tolle Marken wie Guess, Calvin Klein, Michael Kors, Tommy Hilfiger uvm. Zu unschlagbar günstigen Preisen! Let’s shopp!

An diesem Abend waren wir echt k.o. und gingen früh ins Bett.

original_DSC_1405
original_DSC_1416
original_DSC_1422
original_DSC_1423
original_DSC_1424
original_DSC_1426
original_DSC_1427
original_DSC_1414

TAG 3 - Financial District, Battery Park, Staten Island, Brooklyn

Tag 3: Financial District, Battery Park, Staten Island, Brooklyn

Heute haben wir wirklich viel erlebt.
Nach dem Frühstück bei Starbucks und einem kurzen Internet-Check gingen wir los in Richtung Financial District und Wall Street..

Wir schlenderten weiter Richtung Battery Park bei Minusgraden aber strahlendem Sonnenschein.

Wir liefen am Ufer entlang mit Blick auf die Statue of Liberty und kamen zum Ablegeplatz
Der Staten Island Ferry.
Die Fähre nach Staten Island ist kostenlos und fährt direkt an der Freiheitsstatue vorbei, mit Blick auf die neue Skyline von New York.
Dort angekommen sollte man sich sputen wenn man wieder zurück fahren möchte, denn die
Fähre steht dort schon!

Nachdem wir wieder am Anleger angekommen waren spazierten wir weiter in Richtung Brooklyn
Bridge.
Wirklich beeindruckend und da wir so ein Glück mit dem Wetter hatten, ließen wir uns viel Zeit
um Sie zu überqueren.

Auf der anderen Seite angekommen fanden wir einen netten Imbiss und schlenderten etwas durch Brooklyn.

Wir machten uns auf den Rückweg mit der Sub Richtung Columbus Circle und Central Park.

Dann holten uns einen Kaffee „to go“ und schlenderten durch den herrlichen Park.

Abends verabredeten wir uns noch mal mit unseren lieben Freunden aus Fulda. Sie luden uns ins
Quality Italian Steakhouse ein. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal für diesen
wunderschönen Abend!

original_DSC_1463
original_DSC_1472
original_DSC_1483
original_DSC_1492
original_DSC_1494
original_DSC_1502
original_DSC_1505

TAG 4 - Empire State Building & Coney Island // TAG 5 - Abreise

Heute morgen war das Wetter toll und wir machten uns auf den Weg zum Empire State Building.
In unserem New York City Pass, der wirklich viele Attraktionen beinhaltet war unter anderem
Der Eintritt auf das Empire State Building einmal morgens und am gleichen Tag abends inkludiert.
Einfach nur atemberaubend. Wir hätten noch ewig dort oben bleiben können aber natürlich hatten wir noch etwas vor.

Die Eltern meiner Freundin rieten uns nach Coney Island zu fahren. Dort sei der schönste Strand
Der USA.
Wir hatten wirklich nicht vor dort hin zu fahren, wir waren schließlich in NEW YORK!!!!
Als wir allerdings nach so vielen Eindrücken mal „raus“ wollten fiel uns der Tipp wieder ein und wir fuhren eben hin. Was hatten wir schon zu verlieren.
Die Subway fährt direkt in 50 min. von Manhattan in den Süden New Yorks, nach Coney Island und was wir dort fanden, haben wir im Traum nicht erwartet.
Amerikanische Diner, Candyshops, ein stillgelegter Freizeitpark, da es ja noch kalt war und tatsächlich einer der schönsten Strände die wir je gesehen haben!
Glücklicherweise hatten wir auch an diesem Tag einen blauen Himmel und Sonnenschein und konnten uns dort die aufregenden Ereignisse der letzten Tage noch mal durch den Kopf gehen lassen und einfach mal ausspannen. Wir spazierten am Strand entlang und waren froh, hier zu sein.

Es war ein toller Tag und als die Sonne unterging, fuhren wir zurück nach Manhattan,
schließlich wollten wir bei Nacht noch mal aufs Empire.

Here we are: Empire State by night

Unser letzter Abend war entspannt, wir hatten eine unvergessliche Zeit und wissen, das war nicht das letzte Mal hier. Wir kommen wieder, denn wir haben uns verliebt, in die Stadt die niemals schlief.

original_10422051_814351171934465_3520397948686052982_n
original_1690093_814351395267776_360491676896137629_n
original_DSC_1527
original_DSC_1530
original_DSC_1544
original_DSC_1548
original_DSC_1550
original_DSC_1553
original_DSC_1555
original_DSC_1559
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-74.0059413,"latitude":40.7127837,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Ihr plant eine Reise nach New York? Recht habt ihr, denn diese Stadt ist ein absolutes \r\nMUSS!\r\nIch war im M\u00e4rz 2015 f\u00fcr 5 N\u00e4chte dort. \r\nEs gibt t\u00e4gliche Direktverbindungen von vielen deutschen Flugh\u00e4fen, wir sind ab Frankfurt\r\nmit Lufthansa nach Newark (EWR) geflogen. F\u00fcr einen Aufenthalt direkt in Manhattan ist dieser New Yorker Flughafen ideal, da die Anbindung etwas schneller ist als von John F. Kennedy (JFK). \r\nAllerdings sollte man da wirklich auf den Flugpreis schauen. Ist JFK viel g\u00fcnstiger, ist die\r\nTransferdauer relativ egal. \r\nEiner unserer liebsten Veranstalter FTI bietet tolle Hotels und die zubuchbaren g\u00fcnstigen Transfers direkt vom Flughafen zum Hotel schon ab 20,-\u20ac p.P. und Strecke an, sodass ich wirklich empfehle, sich vorab schon darum zu k\u00fcmmern. Reist ihr mit wenig Gep\u00e4ck, kann man nat\u00fcrlich auch die \u00f6ffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Gl\u00fccklicherweise sind wir heile in New York angekommen, denn wir hatten Schneechaos und sind fast nach Washington umgeroutet worden. \r\n\r\nWir haben im Hudson Hotel gewohnt, ein stylisches 4* Hotel in der N\u00e4he des Central Parks\r\nam Columbus Circle, was eine der besten Entscheidungen f\u00fcr uns war. (Auch das Hotel buchten wir \u00fcber FTI) Dort ist es nicht ganz so extrem \u201etourim\u00e4\u00dfig\u201c und man erlebt dort noch das Alltagsleben der richtigen New Yorker. \r\nZentral ist man trotzdem, auch wenn man nicht direkt am Times Square wohnt, da die \r\nHighlights sowieso etwas auseinander liegen. \r\n \r\nAuch kommen am Wochenende viele New Yorker in die hoteleigene Bar\/Diskothek, in den Zimmer bekommt man aber rein gar nichts davon mit. \r\nWir waren super zufrieden und w\u00fcrden sofort wieder kommen. \r\n\r\n\r\n\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/92\/img\/Reiseberichte\/NewYork\/DSC_1540.JPG","title":"New York - die Stadt die niemals schl\u00e4ft!","country":"USA","region":"New York"}],"startLongitude":-74.0059413,"startLatitude":40.7127837,"zoom":10}