Mauritius - ein Inseltraum über und unter Wasser
christine-richardt

Mauritius - ein Inseltraum über und unter Wasser

Flic en Flac, Westküste, Mauritius

Hoteltipps

Hilton Mauritius Resort & Spa Weiterlesen

Flic en Flac, Westküste, Mauritius

Mauritius – eine Trauminsel im indischen Ozean. Im Kopf hatte ich die Bilder von Le Morne, die Zuckerrohrplantagen, die Traumstrände von Flic-en-Flac, die Lagune Ile-aux-Cerf und traumhafte Unterwasseraufnahmen. Das ganzjährig angenehme Klima machte mir die Entscheidung leicht. Da Mauritius aber zu 80 % von Korallen umgeben ist, ist es das ideale Schnorchel - und Tauchparadies.
10 Tage im 5* Hilton Mauritius Resort und Spa an der Westküste der Insel lagen vor mir – meine Vorfreude war riesig.
Aber Achtung: Auf der Insel herrscht Linksverkehr. Das war im ersten Augenblick eine Umstellung. Aus Dubai per Nachtflug kommend war ich noch leicht müde und musste mich erstmal kurz orientieren beim Überqueren der Straßen, aber Dank Reiseleiter kamen wir sicher ins Hotel. Meine Müdigkeit verflog sofort bei dem netten und tollen Empfang nach der Ankunft im Hilton: Das luxuriöse Resort liegt an einem 400 m langen feinsandigen Strand und ist ein wirklich tolles Haus, das ich von ganzem Herzen empfehle.
Alleine durch die Lage direkt am Strand, der Anlage an sich sowie dem unglaublich guten Essen: Frühstück und Abendessen werden in Buffetform gereicht und für jeden Geschmack finden sich kulinarische Köstlichkeiten: von saftig frischen Maracujas über fangfrischen Fisch bis hin zur umwerfenden Mousse au chocolat.
Langweilig wird einem hier sicher nicht, allein schon wegen der Vielfalt möglicher Aktivitäten.
Neben Delfinbeobachtungstouren bietet das Hotel Wasserski , Stand-Up-Paddling, Segeln und Windsurfen, Tennis, Schnorchelausflüge, Kajaks und Tretboote an, die man kostenlos nutzen kann. Wer aber nicht nur in der Hotelanlage bleiben möchte, kann die Berge im Inneren der Insel erkunden oder folgenden Ausflug machen, den ich persönlich sofort empfehlen möchte:

Eine Katamaran Tour zur vorgelagerten Insel Ile aux Cerf

Mit dem Katamaran fährt man von der Westküste über die Süd- bis zur Ostküste und dann wieder zurück.
Die Gruppengröße der Katamarantouren ist klein gehalten und somit sehr familiär.
Auf der mehrstündigen Fahrt kam ich oft ins Staunen: Ich sah Delfine unseren Katamaran begleiten, glücklich in ihrer Freiheit sprangen sie vor uns her. So nah und live habe ich diese Meeressäuger zuvor nie gesehen.
Sie sprangen hoch, drehten sich in der Luft - bloßes zusehen machte mich glücklich und zufrieden. Ein weiteres Highlight dieser Fahrt war der Stopp an einem Riff: Wir warfen unseren Anker ganz vorsichtig über Bord, packten unser Schnorchelzeug aus und hüpften ins Badewannen - warme Wasser (genaue meine Temperatur). Unter Wasser wurde ich mit einem Anblick belohnt, den ich jetzt noch vor Augen habe: Bunte Fische soweit das Auge reicht, Korallen in ihrer natürlichen Umgebung und sehr gut erhalten. Nemo – der kleine Clownfisch - war auch da. Nach unbeschreiblich bleibenden Eindrücken unter Wasser, wurden wir über Wasser mit frisch gegrillten Huhn, Fisch und Gemüse belohnt. Schnorcheln kann schon ganz schön anstrengend sein und macht hungrig.
Weiter ging es, liegend im Netz des Katamaran konnten wir die Seele baumeln lassen und entspannen. Die warme Sonne und die laue Meeresbrise auf der Haut zu spüren – herrlich.
Der ein oder andere Wasserspritzer hin und wieder sorgte zur rechten Zeit für die passende Erfrischung zwischendurch.
Angekommen auf der Ile aux Cerf hatten wir ein paar Stunden zur freien Verfügung. Da die Insel nicht sonderlich groß ist, entschied ich mich für einen Spaziergang und ließ mich einfach treiben um dort Halt zu machen, wo es mir grade gefiel. Meine Wahl fiel auf einen kleinen Sandstrand – wie aus dem Bilderbuch: Puderzuckerstrand, schwarze Lavasteine und im Wasser rote Seesterne. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und es hieß Abschied nehmen von dieser kleinen wunderbaren Insel.
Wer also einen abwechslungsreichen Urlaub auf einer Trauminsel sucht, für den ist Mauritius definitiv ein Reiseziel für einen unvergesslichen Aufenthalt. Wer den langen Flug scheut, kann in Etappen anreisen – zum Beispiel mit einem Stopp in Dubai. Das habe ich gemacht. Eine tolle Kombination.
Ich werde wiederkommen. Wenn ihr noch mehr erfahren wollt, besucht mich im Büro …

original_mru5_1
original_mru2
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":57.366963,"latitude":-20.308461,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Mauritius \u2013 eine Trauminsel im indischen Ozean. Im Kopf hatte ich die Bilder von Le Morne, die Zuckerrohrplantagen, die Traumstr\u00e4nde von Flic-en-Flac, die Lagune Ile-aux-Cerf und traumhafte Unterwasseraufnahmen. Das ganzj\u00e4hrig angenehme Klima machte mir die Entscheidung leicht. Da Mauritius aber zu 80 % von Korallen umgeben ist, ist es das ideale Schnorchel - und Tauchparadies.\r\n10 Tage im 5* Hilton Mauritius Resort und Spa an der Westk\u00fcste der Insel lagen vor mir \u2013 meine Vorfreude war riesig. \r\nAber Achtung: Auf der Insel herrscht Linksverkehr. Das war im ersten Augenblick eine Umstellung. Aus Dubai per Nachtflug kommend war ich noch leicht m\u00fcde und musste mich erstmal kurz orientieren beim \u00dcberqueren der Stra\u00dfen, aber Dank Reiseleiter kamen wir sicher ins Hotel. Meine M\u00fcdigkeit verflog sofort bei dem netten und tollen Empfang nach der Ankunft im Hilton: Das luxuri\u00f6se Resort liegt an einem 400 m langen feinsandigen Strand und ist ein wirklich tolles Haus, das ich von ganzem Herzen empfehle. \r\nAlleine durch die Lage direkt am Strand, der Anlage an sich sowie dem unglaublich guten Essen: Fr\u00fchst\u00fcck und Abendessen werden in Buffetform gereicht und f\u00fcr jeden Geschmack finden sich kulinarische K\u00f6stlichkeiten: von saftig frischen Maracujas \u00fcber fangfrischen Fisch bis hin zur umwerfenden Mousse au chocolat.\r\nLangweilig wird einem hier sicher nicht, allein schon wegen der Vielfalt m\u00f6glicher Aktivit\u00e4ten.\r\nNeben Delfinbeobachtungstouren bietet das Hotel Wasserski , Stand-Up-Paddling, Segeln und Windsurfen, Tennis, Schnorchelausfl\u00fcge, Kajaks und Tretboote an, die man kostenlos nutzen kann. Wer aber nicht nur in der Hotelanlage bleiben m\u00f6chte, kann die Berge im Inneren der Insel erkunden oder folgenden Ausflug machen, den ich pers\u00f6nlich sofort empfehlen m\u00f6chte:","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/129\/_img\/20170418191831_49614942aa4a6738c763075b457f7644\/mauritius-flic_en_flac-flugboerse_ravensburg.jpg","title":"Mauritius - ein Inseltraum \u00fcber und unter Wasser ","country":"Mauritius","region":"Westk\u00fcste"}],"startLongitude":57.366963,"startLatitude":-20.308461,"zoom":17}