Flugbörse Reisebüro | Lake Louise ein Wintermärchen
Lake Louise ein Wintermärchen
klaus-huetter

Lake Louise ein Wintermärchen

Lake Louise, Alberta, Kanada · Februar 2010

Freizeitgestaltung

Skifahren im Lake Louise Ski Resort von Anfang Nov bis Anfang Mai . Wandern von Juni bis Oktober , Schneeschuhwanderungen, Wildtierbeobachtungen Weiterlesen

Essen / Ausgehen / Nightlife

Der Bär steppt im Wald und nicht im Ort Weiterlesen

Shopping

eher dürftig Weiterlesen

Ausflug

Da sich 95 % der Touristen auf dem Weg unten am See entlang bewegen , sollte man genügend Zeit einplanen um vom rechten Seeufer aus den gut 1 stündigen Aufstieg zum Teahouse zu wählen um dort zb. eine heisse Schokolade mit Sahne und Apfelstrudel zu geniessen. Den Blick auf das Bow Yalley gibt es gratis dazu . Weiterlesen

Hoteltipps

Fairmont Chateau Lake Louise direkt am Seeufer Weiterlesen

Highlights

Back Bowl zum Freeriden in Lake Louise , Riesiger Boarderpark oberhalb der Lodge, Berg Wanderung zum Teahouse vom Lake Louise aus. Weiterlesen

Lake Louise, Alberta, Kanada · Februar 2010

Lake Louise im Winter
anbei ein paar Impressionen meiner Reise durch Alberta im Februar 2010. Zur Bildergalerie bitte die grauen Punkte anklicken.

original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010 026
original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010 023
original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010 010
original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010 014
original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010 029
original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010_030

Lake Louise ein Wintertraum in Kanada

Der Lake Louise in der Provinz Alberta in Kanada bietet gerade im Winter ein grandioses Panorama, das auch direkt von der Skipiste im gleichnamigen Skigebiet zu bewundern ist . Der Lake Louise liegt im Banff Nationalpark ca 60 km nördlich von Banff. Außer einer Handvoll Motels im Ort findet sich noch das Hotel Fairmont Chateau Lake Louise direkt am Seeufer.

original_Fam-Trip-Alberta-feb-2010_030

Aufstieg vom Lake Louise zum Tea House am Lake Agnes

Da sich 95 % der Touristen auf dem Weg unten am See entlang bewegen , sollte man genügend Zeit einplanen, um vom rechten Seeufer aus, den gut 1 stündigen Aufstieg zum Teahouse zu wählen um dort zb. eine heisse Schokolade mit Sahne und Apfelstrudel zu geniessen. Den Blick auf das Bow Yalley gibt es gratis dazu . Für die ca 3,4 km sollte man besser einen halben Tag einplanen, da es ca 390 Höhenmeter aufwärts geht. Nach ca 1,6 km macht der Weg eine 180 Grad Kehre, die den Blick auf den Lake Louise öffnet. Die Kehre befindet sich ca auf der halben Strecke . Bei dem später folgenden kleinen See handelt es sich jedoch um den Mirror Lake , und sobald man den den Mount Temple mit 3543 Metern, der dritthöchste Berg im Banff NationalPark sehen kann, hat ma es fast geschafft. Da der Weg nur im Sommer sicher zu begehen ist , kann ich auch nur ein Sommer Foto anbieten.

original_Tea-House-above-Lake-Louise
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-116.1773193,"latitude":51.4253851,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Lake Louise im Winter \r\nanbei ein paar Impressionen meiner Reise durch Alberta im Februar 2010. Zur Bildergalerie bitte die grauen Punkte anklicken.","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/30\/_img\/20160512134747_a9fb2b2909742d209d6468f33f040320\/fam-trip-alberta-feb-2010-023.jpg","title":"Lake Louise ein Winterm\u00e4rchen","country":"Kanada","region":"Alberta"}],"startLongitude":-116.1773193,"startLatitude":51.4253851,"zoom":1}