Ibiza - wild, lebendig und aufregend
shirley

Ibiza - wild, lebendig und aufregend

Zurück

Insel Ibiza, Ibiza, Spanien

Ibiza ist für mich die kleine, freche, etwas ruppige Schwester von Mallorca. Hier ist alles etwas weniger elegant, sauber und aufgeräumt. Dafür ist es wild, lebendig und aufregend. Egal, wo man sich gerade auf der Insel befindet – man hat das Gefühl man ist gerade an dem Platz an dem man sein muss. Hipster, Hippies, Individualisten treffen sich hier und genießen das Leben. Am Strand, im Cafe, in der Stadt.
Was man auf keinen Fall tun sollte, ist zur Hauptsaison irgendein Hotel buchen und dort verweilen. Was man auf jeden Fall tun sollte ist: Nach einsamen Stränden suchen und wenn man sie gefunden hat so lange wie möglich dort relaxen. Sich ein Café aussuchen und dort einfach sitzen und kucken. Besonders gut, geht das natürlich im berühmten Café del Mar. Der Sonnenuntergang am Horizont wird hier wie ein kleines Event gefeiert. Jeden Abend. Und Gänsehaut ist garantiert – auch wenn es abgedroschen klingt. Mietet euch ein Auto oder einen Roller und klappert mal die Insel ab. Besucht auf jeden Fall einen Hippiemarkt. Am besten Las Dalias oder Punta Arabi. Macht einen Tagesauflug nach Formentera. Geht mal richtig schick essen. Und besucht das Museum für zeitgenössische Kunst im Dalt Vila. Alles andere ergibt sich von alleine. Ihr werdet interessanten Menschen begegnen. Ihr werden viel feiern und ihr werdet immer wieder gerne an euren Ibiza Urlaub zurückdenken. Versprochen!

Hier in ein paar Tipps für schöne Orte auf Ibiza:
Talamaca ist eine weitgeschwungene Bucht mit flach ins Meer abfallendem Sandstrand. Sie liegt nicht weit vom Yachthafen, mit entsprechend betuchtem Publikum.

Portinatx ist ein kleiner Ferienort mit felsiger malerischer Küste und wunderbaren Badebuchten. Perfekt auch für Familien.

San Antonio ist schon allein wegen des Cafe del Mar ein Muss. Nur auf dieser Seite der Insel kann man die Sonne im Meer versinken sehen. Dementsprechend gibt es viele Bars, Pubs und Diskotheken.

Cala San Vincent liegt im Nordosten. Die Küste ist auch hier felsig und die Bucht gepflegt. Der Blick auf die Insel Tagomago ist schön. Ebenso das waldreiche Hinterland. Toll für Erholungssuchende.

Santa Eulária, das ehemaliges Fischerdorf bietet gute Voraussetzungen für Familien. Es gibt gute Restaurants und einen sehr gepflegten Strand direkt in der Stadt.

Cala Gracio ist eine kleine geschützte Bucht, die von schattenspendenden Pinienwäldern umgeben ist. Von Cap Negret hat man einen schönen Blick auf die Bucht von San Antonio. Bei Cap Blanc kann man ein kleines Naturaquarium besuchen.

original_106752_ibiza_k_ste_
original_106752_ibiza_bucht
original_106752_ibiza_haus
original_106752_ibiza_band
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":1.4821482,"latitude":39.0200099,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Ibiza ist f\u00fcr mich die kleine, freche, etwas ruppige Schwester von Mallorca. Hier ist alles etwas weniger elegant, sauber und aufger\u00e4umt. Daf\u00fcr ist es wild, lebendig und aufregend. Egal, wo man sich gerade auf der Insel befindet \u2013 man hat das Gef\u00fchl man ist gerade an dem Platz an dem man sein muss. Hipster, Hippies, Individualisten treffen sich hier und genie\u00dfen das Leben. Am Strand, im Cafe, in der Stadt. \r\nWas man auf keinen Fall tun sollte, ist zur Hauptsaison irgendein Hotel buchen und dort verweilen. Was man auf jeden Fall tun sollte ist: Nach einsamen Str\u00e4nden suchen und wenn man sie gefunden hat so lange wie m\u00f6glich dort relaxen. Sich ein Caf\u00e9 aussuchen und dort einfach sitzen und kucken. Besonders gut, geht das nat\u00fcrlich im ber\u00fchmten Caf\u00e9 del Mar. Der Sonnenuntergang am Horizont wird hier wie ein kleines Event gefeiert. Jeden Abend. Und G\u00e4nsehaut ist garantiert \u2013 auch wenn es abgedroschen klingt. Mietet euch ein Auto oder einen Roller und klappert mal die Insel ab. Besucht auf jeden Fall einen Hippiemarkt. Am besten Las Dalias oder Punta Arabi. Macht einen Tagesauflug nach Formentera. Geht mal richtig schick essen. Und besucht das Museum f\u00fcr zeitgen\u00f6ssische Kunst im Dalt Vila. Alles andere ergibt sich von alleine. Ihr werdet interessanten Menschen begegnen. Ihr werden viel feiern und ihr werdet immer wieder gerne an euren Ibiza Urlaub zur\u00fcckdenken. Versprochen!\r\n\r\nHier in ein paar Tipps f\u00fcr sch\u00f6ne Orte auf Ibiza:\r\nTalamaca ist eine weitgeschwungene Bucht mit flach ins Meer abfallendem Sandstrand. Sie liegt nicht weit vom Yachthafen, mit entsprechend betuchtem Publikum. \r\n\r\nPortinatx ist ein kleiner Ferienort mit felsiger malerischer K\u00fcste und wunderbaren Badebuchten. Perfekt auch f\u00fcr Familien.\r\n\r\nSan Antonio ist schon allein wegen des Cafe del Mar ein Muss. Nur auf dieser Seite der Insel kann man die Sonne im Meer versinken sehen. Dementsprechend gibt es viele Bars, Pubs und Diskotheken. \r\n\r\nCala San Vincent liegt im Nordosten. Die K\u00fcste ist auch hier felsig und die Bucht gepflegt. Der Blick auf die Insel Tagomago ist sch\u00f6n. Ebenso das waldreiche Hinterland. Toll f\u00fcr Erholungssuchende. \r\n\r\nSanta Eul\u00e1ria, das ehemaliges Fischerdorf bietet gute Voraussetzungen f\u00fcr Familien. Es gibt gute Restaurants und einen sehr gepflegten Strand direkt in der Stadt.\r\n\r\nCala Gracio ist eine kleine gesch\u00fctzte Bucht, die von schattenspendenden Pinienw\u00e4ldern umgeben ist. Von Cap Negret hat man einen sch\u00f6nen Blick auf die Bucht von San Antonio. Bei Cap Blanc kann man ein kleines Naturaquarium besuchen. \r\n","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/165\/_img\/20160720123634_baab7b18ef5489e1fdf5e8c91a4d9d7f\/106752-ibiza-titel.jpg","title":"Ibiza - wild, lebendig und aufregend","country":"Spanien","region":"Ibiza"}],"startLongitude":1.4821482,"startLatitude":39.0200099,"zoom":7}