Costa Smeralda

regina-frommann
blurred-common-room

Costa: Smeralda, Costa Kreuzfahrten, Westliches Mittelmeer · Februar 2020

Mitte Februar habe ich die Chance bekommen das neue Flagschiff von Costa Kreuzfahrten, die Costa Smeralda, für Sie zu besuchen.
Sturmtief Sabine bescherte uns einen windigen Flug nach Mallorca. Dort angekommen wurden wir gleich durch eine freundliche Costa-Mitarbeiterin in Empfang genommen & es ging mit dem Bus direkt zum Schiff. Schon von weitem sahen wir dieses große & imposante Schiff. 6500 Passagiere & 1400 Besatzungsmitglieder brauchen natürlich auch Platz. Wir konnten gleich unsere Kabinen beziehen.
Ich hatte eine Balkonkabine Premium auf Deck 10. Die Kabine war modern ausgestattet und hatte einen tollen großen Balkon. Mit einem traumhaften Sonnenuntergang verabschiedeten wir uns von Mallorca & die Reise ging los Richtung Italien.
Der nächste Tag, ein Seetag, startete mit einem Frühstück im Buffet-Restaurant, welches sehr verwinkelt ist. Hier sollte man definitiv etwas mehr Zeit einplanen. Alternativ kann man sich auch für 5,- € das Frühstück auf die Kabine bestellen, was sich wirklich lohnt. Es gibt nichts schöneres als Frühstück im Bett mit Blick auf das Meer. Den Tag nutzen wir um das Schiff besser kennenzulernen und einmal hinter die Kulissen blicken zu dürfen. Das Highlight war die Küche, die Bäckerei & die Kommandozentrale (keine Fotos erlaubt).

original_Costa_Smeralda
original_Regina
original_Balkonzimmer
original_Badezimmer
original_Blick_vom_Balkonzimmer
original_Blick_nach_Hinten
original_Heck
original_Blick_hinter_die_Kulissen_K_che_1
original_Blick_in_die_K_che
original_Blick_in_die_K_che1
original_Essen
original_Nutellastation
original_Auslaufen

Restaurant LAB und Teppanyaki

Im Restaurant LAB durften wir dann mit Köchen des Schiffs zusammen unser eigenes Mittagessen zuzubereiten. Wir haben tolle italienische Gerichte wie Brotsalat, Gnocchi & Fisch zubereitet. Das Schiff eignet sich super für einen Verdauungsspaziergang, denn die Wege sind lang.
Den Abend haben wir dann mit einem Besuch im Showrestaurant „Teppanyaki“ ausklingen lassen. Es gab leckere asiatische Küche mit Showeinlage.
Am Abend hat man zu einer bestimmten Uhrzeit einen festen Tisch in einem der Bedienrestaurant (Essen ist bei allen das Gleiche) oder Sie gehen in das Buffetrestaurant. Wir haben den Tag dann in einer der zahlreichen Bars ausklingen lassen & die Shows auf uns wirken lassen.

original_Ristorante_LAB
original_Mitkochen
original_Teppanyaki_Restaurant
original_Teppanyaki_Zubereitung

Rom

Am nächsten Tag sind wir in Cevitavecchia/Italien angekommen. Nach einem frühen Frühstück ging es mit dem Bus los in Richtung Rom. Wir hatten tolles Wetter & die Stadt war noch nicht so überlaufen. Wir haben sehr viel gesehen, wie den Trevi-Brunnen, die spanische Treppe & den Petersdom. Hier benötigen Sie auf alle Fälle sehr gutes Schuhwerk, denn Kopfsteinpflaster gibt es in der ganzen Stadt. Nach einem tollen Mittagessen in einem kleinen italienischen Restaurant mit Pasta Arrabiata, Saltimbocca & leckerem Tiramisu. Am Nachmittag haben wir dann noch einen Abstecher zum Capitol & zum Zirkus Maximus gemacht. Kennen Sie das bestgehütete Geheimnis von Rom? Nein, dann schauen Sie doch mal durch das Schlüsselloch auf dem Aventin. Auf dem Rückweg zum Schiff tat uns dann allen die Füße weh, kann man nach 14 tausend Schritten auf Kopfsteinpflaster auch verstehen.

original_Landausflug
original_Rom
original_Rom1
original_Rom2
original_Spanische_Treppe
original_Eisdiele
original_Essen1

La Spezia / Lucca

Am nächsten Tag sind wir morgens im Hafen von La Spezia / Italien angelegt. Von dort aus ging es mit dem Bus Richtung Lucca, vorbei an Carrara wo der berühmte Marmor abgebaut wird. In Lucca hatten wir dann einen schönen Stadtrundgang mit Stadtmauer & rundem Marktplatz. Es ist eine tolle kleine Stadt die sich wirklich lohnt. Ein Weingut Besuch durfte in Italien natürlich auch nicht fehlen. Dort gab es ein leckeres Mittagessen mit Weinverkostung. Dieser Besuch war wirklich ein absolutes Highlight. Gegen Abend fuhren wir dann zurück zum Schiff. Am späteren Abend haben wir dann noch die Silentparty besucht. Jeder bekam Kopfhörer & konnte sich seine Lieblingsmusik selbst aussuchen. Ein wirklich lustiges Spektakel. Am nächsten Tag ging es leider schon wieder Richtung Heimat. Wir sind in Savona angekommen & der Flug ging ab Genua über München zurück.

original_Landschaft
original_Marktplatz
original_Ort
original_Platz
original_Stra_e
original_Weinkeller

Pool und Rutschen

Auf dem Pool Deck kann man dann super auf einer der vielen Liegen entspannen & die Sonne genießen. Wer Kinder dabei hat sollte unbedingt die zwei Rutschen & den Innenpool ausprobieren. Wenn Sie danach Hunger bekommen ist das Familienrestaurant genau das Richtige für Sie & Ihre Kids.

original_Rutschen

Ihr Experte war vor Ort


FLUGBÖRSE Klumpp GmbH

regina-frommann
blurred-common-room

FLUGBÖRSE Klumpp GmbH

Stuttgarter Str. 9,72250 Freudenstadt

Tel.: +49 7441 / 91800
Fax: +49 7441 / 91803

Mo:12:00 - 18:00

Di:12:00 - 18:00

Mi:12:00 - 18:00

Do:12:00 - 18:00

Fr:12:00 - 18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":6.72363275,"latitude":39.4701249975,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Mitte Februar habe ich die Chance bekommen das neue Flagschiff von Costa Kreuzfahrten, die Costa Smeralda, f\u00fcr Sie zu besuchen. \r\nSturmtief Sabine bescherte uns einen windigen Flug nach Mallorca. Dort angekommen wurden wir gleich durch eine freundliche Costa-Mitarbeiterin in Empfang genommen & es ging mit dem Bus direkt zum Schiff. Schon von weitem sahen wir dieses gro\u00dfe & imposante Schiff. 6500 Passagiere & 1400 Besatzungsmitglieder brauchen nat\u00fcrlich auch Platz. Wir konnten gleich unsere Kabinen beziehen.\r\nIch hatte eine Balkonkabine Premium auf Deck 10. Die Kabine war modern ausgestattet und hatte einen tollen gro\u00dfen Balkon. Mit einem traumhaften Sonnenuntergang verabschiedeten wir uns von Mallorca & die Reise ging los Richtung Italien. \r\nDer n\u00e4chste Tag, ein Seetag, startete mit einem Fr\u00fchst\u00fcck im Buffet-Restaurant, welches sehr verwinkelt ist. Hier sollte man definitiv etwas mehr Zeit einplanen. Alternativ kann man sich auch f\u00fcr 5,- \u20ac das Fr\u00fchst\u00fcck auf die Kabine bestellen, was sich wirklich lohnt. Es gibt nichts sch\u00f6neres als Fr\u00fchst\u00fcck im Bett mit Blick auf das Meer. Den Tag nutzen wir um das Schiff besser kennenzulernen und einmal hinter die Kulissen blicken zu d\u00fcrfen. Das Highlight war die K\u00fcche, die B\u00e4ckerei & die Kommandozentrale (keine Fotos erlaubt). ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/90\/_img\/20200313120408_001c929966f3448cee414026ed717b1d\/Panorama_Rom.jpg","title":"Costa Smeralda","country":"Westliches Mittelmeer","region":"Costa Kreuzfahrten"}],"startLongitude":6.72363275,"startLatitude":39.4701249975,"zoom":7}