Bali - die Insel der Götter - ein Zielgebiet für Alle die Exotik und Moderne schätzen

christine-grefig
blurred-common-room

Bali, Indonesien

Das tägliche Leben auf Bali ist von vielen Einflüssen geprägt - Geschichte, Religion, Kunst, Dorfgemeinschaft und eine üppige, tropische Landschaft. All diese Elemente werden von den Balinesen in ihrem täglichen Leben
unauflöslich miteinander verflochten.

Schon bei der Ankunft auf der Insel konnte ich die vielen Einflüsse spüren; da ich gerne individuell reise und dabei gerne die Unterkunft wechsle, habe ich mich als zuerst für das quirlige Kuta und eine landestypische Unterkunft entschieden, um mich erst mal einzugewöhnen!

Kuta ist eine sehr lebhafte Stadt und ist das größte Touristenzentrum auf Bali, hier ist der Tourismusmotor voll am Laufen – Unterkünfte von einfach bis luxuriös, viele Restaurants inklusive internationales Fastfood, trendige Bars, Clubs, billige Souvenirshops und exklusive Geschäfte, ein langer Strand und gute Surfbedingungen für Anfänger ziehen eher ein junges und feierfreudiges Publikum an.

Nachdem ich dort die ersten drei Nächte verbracht habe, bin ich umgezogen und habe mich am Strand von Sanur im Hotel Mercure eingefunden. Dieser Strandabschnitt ist einer der schönsten Strände auf Bali und dort habe ich vier reine Strandtage verbracht, soll ja auch Urlaub sein :-).

Das Mercure ist ein 4-Sterne-Hotel das nicht zuletzt mit dem Preis/Leistungsverhältnis und der tollen Strandlage zu empfehlen ist.

Nach der vielen Ruhe ging es weiter nach Ubud, in das kulturelle Zentrum Balis. Ubud liegt circa 35 Kilometer nördlich von Denpasar und schon die Anreise ist ein Erlebnis: Reisterrassen so weit das Auge reicht, Tempelanlagen kann man besuchen, wenn man eine Abstecher macht und unterwegs trifft man viele Einheimische, die sich auf einer der unzähligen Prozessionen oder gar für eine Beerdigung zusammen gefunden haben. Wer Ubud nicht besucht, hat wirklich was versäumt! Hier gibt es den schönsten Markt, viele Künstlergalerien und natürlich die herrliche Umgebung und auch hier kann man Unterkünfte von einfach bis luxuriös finden; für jeden Geldbeutel etwas - meine Empfehlung ist das Maya Ubud Resort, nicht billig dafür aber wunderschön und ein Erlebnis für sich, wenn man dort gewohnt hat!

Meine letzte Woche habe ich dann am legendären Legian Beach im gleichnamigen Hotel verbracht und dort noch Tagesausflüge an die umliegenden Strände wie z.B. den Strand von Jimbaran gemacht. Jimbaran am Abend ist absolut empfehlenswert, denn der Strand wird dann zu einem riesigen Fischrestaurant umgewandelt. Ein Muss für jeden Balibesucher, denn die Stimmung ist einzigartig.

In Jimbaran gibt es so einige Tauchbasen, denn auch das ist ein großes Thema auf Bali. Hier kann man für wenig Geld einen Tauchkurs absolvieren und die Tauchgebiete sind einfach nur wundervoll. Hier kann ich die Tauchbasis eines Freundes der vor vielen Jahren ausgewandert ist empfehlen:

http://www.tauchen-bali.info

Darüber hinaus habe ich dann noch zwei Tage meines Urlaubs mit der Besichtigung von circa 20 Hotels jeder Kategorie und an den wichtigsten Stränden, verbracht um meinen Kunden das passende Hotel empfehlen zu können.

Mein Fazit: Bali bietet für jeden Anspruch die passende Unterkunft, die Nebenkosten vor Ort sind äußerst günstig und von einfach bis luxuriös wird alles geboten!

Meine Empfehlung: die An- oder Abreise mit einem Stopover, z.B. in Singapur oder Kuala Lumpur aufzuwerten!

Ihr Experte war vor Ort


FLUGBÖRSE Burgbernheim GbR

christine-grefig
blurred-common-room

FLUGBÖRSE Burgbernheim GbR

Marktplatz 1,91593 Burgbernheim

Tel.: 09843/980381
Fax: 09843/980404

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":115.188916,"latitude":-8.4095178,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Das t\u00e4gliche Leben auf Bali ist von vielen Einfl\u00fcssen gepr\u00e4gt - Geschichte, Religion, Kunst, Dorfgemeinschaft und eine \u00fcppige, tropische Landschaft. All diese Elemente werden von den Balinesen in ihrem t\u00e4glichen Leben\r\nunaufl\u00f6slich miteinander verflochten.\r\n\r\nSchon bei der Ankunft auf der Insel konnte ich die vielen Einfl\u00fcsse sp\u00fcren; da ich gerne individuell reise und dabei gerne die Unterkunft wechsle, habe ich mich als zuerst f\u00fcr das quirlige Kuta und eine landestypische Unterkunft entschieden, um mich erst mal einzugew\u00f6hnen!\r\n\r\nKuta ist eine sehr lebhafte Stadt und ist das gr\u00f6\u00dfte Touristenzentrum auf Bali, hier ist der Tourismusmotor voll am Laufen \u2013 Unterk\u00fcnfte von einfach bis luxuri\u00f6s, viele Restaurants inklusive internationales Fastfood, trendige Bars, Clubs, billige Souvenirshops und exklusive Gesch\u00e4fte, ein langer Strand und gute Surfbedingungen f\u00fcr Anf\u00e4nger ziehen eher ein junges und feierfreudiges Publikum an.\r\n\r\nNachdem ich dort die ersten drei N\u00e4chte verbracht habe, bin ich umgezogen und habe mich am Strand von Sanur im Hotel Mercure eingefunden. Dieser Strandabschnitt ist einer der sch\u00f6nsten Str\u00e4nde auf Bali und dort habe ich vier reine Strandtage verbracht, soll ja auch Urlaub sein :-).\r\n\r\nDas Mercure ist ein 4-Sterne-Hotel das nicht zuletzt mit dem Preis\/Leistungsverh\u00e4ltnis und der tollen Strandlage zu empfehlen ist.\r\n\r\nNach der vielen Ruhe ging es weiter nach Ubud, in das kulturelle Zentrum Balis. Ubud liegt circa 35 Kilometer n\u00f6rdlich von Denpasar und schon die Anreise ist ein Erlebnis: Reisterrassen so weit das Auge reicht, Tempelanlagen kann man besuchen, wenn man eine Abstecher macht und unterwegs trifft man viele Einheimische, die sich auf einer der unz\u00e4hligen Prozessionen oder gar f\u00fcr eine Beerdigung zusammen gefunden haben. Wer Ubud nicht besucht, hat wirklich was vers\u00e4umt! Hier gibt es den sch\u00f6nsten Markt, viele K\u00fcnstlergalerien und nat\u00fcrlich die herrliche Umgebung und auch hier kann man Unterk\u00fcnfte von einfach bis luxuri\u00f6s finden; f\u00fcr jeden Geldbeutel etwas - meine Empfehlung ist das Maya Ubud Resort, nicht billig daf\u00fcr aber wundersch\u00f6n und ein Erlebnis f\u00fcr sich, wenn man dort gewohnt hat!\r\n\r\nMeine letzte Woche habe ich dann am legend\u00e4ren Legian Beach im gleichnamigen Hotel verbracht und dort noch Tagesausfl\u00fcge an die umliegenden Str\u00e4nde wie z.B. den Strand von Jimbaran gemacht. Jimbaran am Abend ist absolut empfehlenswert, denn der Strand wird dann zu einem riesigen Fischrestaurant umgewandelt. Ein Muss f\u00fcr jeden Balibesucher, denn die Stimmung ist einzigartig.\r\n\r\nIn Jimbaran gibt es so einige Tauchbasen, denn auch das ist ein gro\u00dfes Thema auf Bali. Hier kann man f\u00fcr wenig Geld einen Tauchkurs absolvieren und die Tauchgebiete sind einfach nur wundervoll. Hier kann ich die Tauchbasis eines Freundes der vor vielen Jahren ausgewandert ist empfehlen: \r\n\r\nhttp:\/\/www.tauchen-bali.info\r\n\r\nDar\u00fcber hinaus habe ich dann noch zwei Tage meines Urlaubs mit der Besichtigung von circa 20 Hotels jeder Kategorie und an den wichtigsten Str\u00e4nden, verbracht um meinen Kunden das passende Hotel empfehlen zu k\u00f6nnen.\r\n\r\nMein Fazit: Bali bietet f\u00fcr jeden Anspruch die passende Unterkunft, die Nebenkosten vor Ort sind \u00e4u\u00dferst g\u00fcnstig und von einfach bis luxuri\u00f6s wird alles geboten!\r\n\r\nMeine Empfehlung: die An- oder Abreise mit einem Stopover, z.B. in Singapur oder Kuala Lumpur aufzuwerten!\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/23\/_img\/20160701105230_3aa8e540bc3072df3df886809e02752d\/bali-1.jpg","title":"Bali - die Insel der G\u00f6tter - ein Zielgebiet f\u00fcr Alle die Exotik und Moderne sch\u00e4tzen","country":"Indonesien","region":"Bali"}],"startLongitude":115.188916,"startLatitude":-8.4095178,"zoom":4}