LABRANDA Rose

LABRANDA Rose

Marrakesch, Marokko

LABRANDA Rose

Marokko, Marrakesch
ab 166 €

für 3 Tage p.P.

Ohne Verpflegung

Zur Buchung
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata
s
© Giata

Lage & Umgebung

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-8.0140358306885,"latitude":31.62545129669,"subtype":"designhotel","type":"travelreports","info":"","image":"https:\/\/i13.giatamedia.com\/s.php?uid=183481&source=xml&size=800&cid=19294&iid=28524707","title":"LABRANDA Rose","country":"Marokko","region":"Marrakesch","stars":4,"price":""}],"zoom":14,"startLatitude":31.62545129669,"startLongitude":-8.0140358306885}
Ihre Hotel Highlights:
  • traditionelles marokkanisches Restaurant "Zerhoun"
  • einladendes Spa "Les Thermes des Orangers"
  • Miniclub und Kindermenü für die kleinen Gäste
  • zentrale Lage im Stadtteil Hivernage
  • Kindereräßigung bis 14 Jahre

Marokkanischer Chic & Wellness pur: Lassen Sie sich von dem einzigartigen und authentisch marokkanischen Interieur der beliebten Anlage verzaubern. Am Abend stellen die traditionellen Spezialitäten im "Zerhoun" Restaurant ein kulinarisches Highlight dar, während ein edler Wellnessbereich mit einer Vielzahl an wohltuenden Anwendungen für Entspannung sorgt. Genießen Sie zudem das abwechslungsreiche Animations- und Abendprogramm bei einem Drink in der Piano-Bar "Derbouz". Seine gute Lage macht das Haus zum idealen Ausgangspunkt für kulturelle Stadterkundungen, ausgiebige Shopping-Touren und Ausflüge in die Umgebung Marrakeschs.

Lage:
  • im Stadtzentrum, im Stadtteil: Hivernage
  • Entfernung (ca.): zum Flughafen Marrakesch: 5 km, zur Sehenswürdigkeit Gauklerplatz Djemaa el Fna: 3.5 km, zu Einkaufsmöglichkeiten: 10 Gehminuten, zu Restaurants/Bars: 10 Gehminuten, zum Golfplatz: 3 km

Ausstattung:
  • Hotelanlage: komplett renoviert
  • Im marokkanisch-orientalischem Stil
  • Anzahl Zimmer/Wohneinheiten insgesamt: 302
  • Empfangshalle, Rezeption, 24 Std., Sitzgruppen, Hotelsafe(s) (gegen Gebühr), 3 Lift(s), WLAN (inklusive) in der Lobby
  • Anzahl Restaurants insgesamt: 3
  • 1 Buffet-Restaurant Al Boustane; 1 Restaurant Zerhoun mit nationaler Küche; 1 A-la-carte-Restaurant/Pizzeria Majorelle
  • Anzahl Bars: 3, Art: Pianobar, Poolbar, Snackbar
  • Bankautomat, Bank/Wechselstube, Business-Center, Friseur, Tagungsraum/-räume
  • Diskothek im Innenbereich
  • Wäsche-/Bügelservice (gegen Gebühr)
  • Großzügige Außenanlage: Ausstattung: gepflegter Garten, Sonnenterrasse, Ruhezone
  • Swimmingpool-Anzahl gesamt: 1 (Süßwasser)
  • Liegen (nach Verfügbarkeit): am Swimmingpool (inklusive)
  • Sonnenschirme (nach Verfügbarkeit): am Swimmingpool (inklusive)
  • Badetücher: am Swimmingpool (gegen Kaution)
  • Parkplätze (nach Verfügbarkeit): auf dem Hotelgelände: inklusive
  • letzte komplette Renovierung (Jahr): Herbst 2016
  • Kreditkarten: VISA, Mastercard

Landeskategorie: 4 Sterne

Sport & Wellness/Unterhaltung:
  • Fitness-/Aktivsport: Fitnesscenter (inklusive)
  • Ballsport: Golf (angeboten durch lokale Anbieter, gegen Gebühr); Tennis (inklusive, 2 Plätze); Tischtennis (gegen Gebühr); Volleyball (gegen Gebühr)
  • Tagesanimation
  • Abendunterhaltung: Folkloreshows, Piano-Abend, Tanzabend
  • Spa- & Wellnessbereich (gegen Gebühr): Les Thermes des Orangers
  • Hallenbad (gegen Gebühr)
  • Whirlpool (gegen Gebühr)
  • Hamam (gegen Gebühr)
  • Dampfbad (gegen Gebühr)
  • Services (gegen Gebühr): Massagen; Wellness- & Beautyanwendungen

Kinder:
  • Anzahl Kinderpools: 1
  • Kinderpooldetails: integriert
  • Miniclub (inklusive, von 4 bis 12 Jahren, Sprache: Deutsch, saisonbedingt)
  • Kinderessen/-buffet
  • Babysitter-Service (gegen Gebühr, zahlbar vor Ort), Reservierung erforderlich

Doppelzimmer (DZ):
  • freundlich, komfortabel, im landestypischen Stil
  • Zimmergröße (ca.): 25 qm
  • Bad/WC
  • Flachbildschirm, Föhn, Sat.-TV, Telefon, teilweise Balkon
  • Safe (gegen Gebühr)
  • Klimaanlage, saisonbedingt
  • Heizung, saisonbedingt
  • auch zur Alleinnutzung (D1)
  • weitere buchbare Optionen: Low Cost (DZT)

Familienzimmer (FZ):
  • freundlich, komfortabel
  • Zimmergröße (ca.): 42 qm
  • Bad/WC
  • Flachbildschirm, Föhn, Sat.-TV, Telefon
  • Safe (gegen Gebühr)
  • Klimaanlage, saisonbedingt
  • Heizung, saisonbedingt
  • min. Belegung (Erwachsene + Kinder): 2+2, max. Belegung (Erwachsene + Kinder): 2+1, 2+2, 3+1

Suite Deluxe (PX):
  • elegant, komfortabel
  • Zimmergröße (ca.): 52 qm
  • Bad/WC
  • Flachbildschirm, Föhn, Kabel-TV, Telefon, Balkon
  • Safe (gegen Gebühr)
  • Minibar (gegen Gebühr)
  • Klimaanlage, saisonbedingt
  • Heizung, saisonbedingt
  • min. Belegung (Erwachsene + Kinder): 2+0, max. Belegung (Erwachsene + Kinder): 2+1

Verpflegung:
  • Übernachtung mit Frühstück (Buffet)
  • Halbpension, inkludiert Frühstück (Buffet) und Abendessen (Buffet)
  • Showcooking

Hinweis: Vor Ort fällt eine Touristensteuer in Höhe von MAD 16,5 pro Person pro Nacht an (ab 2 Jahren, im Hotel zu zahlen). Das Tragen eines All Inclusive Armbands ist zwingend erforderlich.

Hotelkategorie: 4 Sterne

Hinweis lokale Touristensteuer

Für Hotelaufenthalte in Marokko wird vor Ort eine lokale Steuer erhoben. Diese ist abhängig von der Hotelkategorie und der Aufenthaltsdauer. Diese Gebühr ist direkt vor Ort im Hotel vom Gast zu entrichten (Änderungen vorbehalten).
  • Animation
  • Kinderfreundlich
  • Miniclub
  • Babysitter
  • Kinderpool
  • Internetzugang im Haus
  • Spielplatz
  • Spielzimmer
  • WLAN
  • Hallenbad
  • zentrale Lage
  • Pool
  • Internetzugang im Zimmer
  • Ballsport
  • Fitnessraum
  • Golf
  • Sonstiges
  • Tennis
  • Beauty Farm
  • Massage
  • Dampfbad / Sauna

Wissenswertes

LABRANDA Rose

Climate

Klima

An der Küste herrscht fast das ganze Jahr über warmes Mittelmeerklima, während der Wintermonate kann es im Norden kühler und feuchter werden. Im Landesinneren ist es heißer, trockener und dem Kontinentalklima ähnlich. Im Süden des Landes herrscht Wüstenklima (heiß und trocken mit besonders starker nächtlicher Abkühlung während der Monate Dezember und Januar). Im Flachland sind die kühleren Monate von Oktober bis April bei Besuchern sehr beliebt. In dieser Zeit ist es angenehm warm bis heiß, mit ca. 30 °C tagsüber und ca. 15 °C in der Nacht.

Weiterlesen

TravelInternal

Flugzeug

Royal Air Maroc (AT) (Internet: www.royalairmaroc.com) bietet Linienflüge von Casablanca nach Agadir, Dakhla, Fez, Marrakesch, Ouarzazate, Oujda und Tanger an.

Bahn

Das vom Office National des Chemins de Fer (ONCF) (Internet: www.oncf.ma) geführte marokkanische Bahnnetz verbindet u.a. Oujda im Nordosten mit Casablanca an der Westküste und Tanger an der Nordküste mit Marrakesch im Landesinneren. Die wichtigste Verbindung führt von Fez nach Rabat und Casablanca (auch Nachtzüge). Regelmäßige Zugverbindungen gibt es außerdem von Casablanca nach Marrakesch (Weststrecke) sowie von Kenitra nach Rabat.
Hauptrouten:

(a) Marrakesch-Casablanca-Rabat-Meknes- Fez-Oujda (alle 2 Std.);
(b) Marrakesch-Casablanca-Rabat (alle 30 Min.);
(c) Marrakesch-Casablanca-Meknes-Fez und
(d) Casablanca-Rabat-Tanger (Oststrecke).

Es gibt klimatisierte Schnellzüge, schnelle Vorort-Pendlerzüge (Trains Navettes Rapides (T.N.R.) und die so genannten Trains Ordinaires, die alle Stationen des marokkanischen Streckennetzes miteinander verbinden. Reservierungen sind nur für Expresszüge möglich.

Sonderpreise/Ermäßigungen: Kinder unter 4 Jahren reisen umsonst, Kinder im Alter von 4-12 Jahren zum halben Preis. Mit dem Wochenendticket erhält man 25 % Ermäßigung (Strecke muss mindestens 180 km lang sein). Gruppen von mindestens 6 Personen erhalten 20 % Ermäßigung.

Bus/Pkw

Die Hauptstraßen, vor allem im Norden und Nordwesten des Landes, sind bei jedem Wetter befahrbar. Im Landesinneren, südlich des Atlasgebirges, wird das Reisen schwieriger, vor allem beim Überqueren des Atlas während der Wintermonate ist Vorsicht geboten. Zurzeit befindet sich eine Küstenstraße zwischen Tanger und Saidia in Bau, die nach ihrer Fertigstellung 560 km lang sein wird.

Fernbus:
Gute Busverbindungen zwischen den größeren Städten, hauptsächlich fahren Privatbusse. Die zwei größten Firmen sind CTM (landesweit) und Supratours (Internet: www.supratourstravel.com). Die Busse zwischen den meisten Großstädten und Dörfern verkehren häufig und regelmäßig. Sie können sehr überfüllt sein. Es empfiehlt sich, frühzeitig am Bus zu sein, um einen Sitzplatz zu bekommen. Die Fahrpreise sind niedrig, besonders im Regionalverkehr. Es ist üblich, dem Schaffner für das Einladen des Gepäcks ein Trinkgeld zu geben. Man kann von mehreren Busunternehmen klimatisierte Busse mieten.

Taxis
findet man in den größeren Städten. Nur Petits Taxis haben Taxameter (s. u. Stadtverkehr). Im Überlandverkehr werden größere Taxis benutzt, die man mit anderen Passagieren teilen kann; der Fahrpreis sollte im Voraus vereinbart werden.

Mietwagen:
Die großen Mietwagenfirmen haben Niederlassungen in den meisten größeren Städten, u.a. in Agadir, Casablanca, Essaouira, Fez, Marrakesch, Ouarzazate, Oujda, Rabat und Tanger. Das Mindestalter ist 21.

Unterlagen:
Nationaler Führerschein. Bei Anmietung eines Fahrzeugs ist der internationale Führerschein erforderlich. Haftpflichtversicherung und Internationale Grüne Versicherungskarte (muss für Marokko gültig geschrieben sein) erforderlich. Versicherungen können auch vor Ort abgeschlossen werden.

Anmerkung (Bus/Pkw)

Sicherheitshinweis: Das Rif-Gebirge sollte wegen gehäufter Übergriffe durch Rauschgifthändler von Reisenden nicht allein befahren werden. Insbesondere die Strecken zwischen Chefchaouen über Ketama nach Al-Hoceima sowie die Straße von Ketama nach Fez sollten gemieden werden.

Stadtverkehr

Bus: In Casablanca und den anderen Großstädten gibt es weit verzweigte Busnetze. Man kann die Fahrkarten im Voraus kaufen. S-Bahn: In Casablanca fährt die S-Bahn von Ain Sebaa bis zum Flughafen Mohammed V. Taxi: In den Städten gibt es zahlreiche Petits Taxis mit Taxametern.

Fahrzeiten

von Casablanca zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

Flugzeug Bahn Bus/Pkw Rabat 0.30 1.00 1.30 Marrakesch *0.30 4.00 4.00 Agadir *0.55 - 9.00 Fez *0.40 5.00 5.00 Meknes - 4.00 2.30 Tanger *0.50 6.00 6.00 Oujda *1.05 12.00 12.00 Layoune 1.30 - 20.00 Errachidia 1.35 - 12.00


Anmerkung

Anmerkung:
[*]
Diese Zeitangaben gelten für Linienflüge von Casablanca.

Weiterlesen

TravelInternational

Flugzeug

Royal Air Maroc (AT) (Internet: www.royalairmaroc.com) ist die nationale Fluggesellschaft. Gute Flugverbindungen mit Royal Air Maroc von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/M., München, Genf und Zürich.

Austrian Airlines (OS)
verkehrt im Winter zwischen Wien und Casablanca und Agadir im Dreieck. Marokko wird auch von Lufthansa (LH), Germanwings (4U), Air Berlin (AB), Swiss International (LX), Air France (AF), Alitalia (AZ), British Airways (BA) und KLM (KL) angeflogen. Swiss International (LX) fliegt auch ab Genf nach Marrakesch.  Air Arabia Maroc (3O) fliegt von Frankfurt nach Marrakesch. 

Flughafengebühren

Eine Ausreisesteuer ist im Flugpreis enthalten. 

Anmerkung (Flugzeug)

Seit dem 01.04.2014 wird eine Abflugsteuer für Touristen in Höhe von 9,00 € bzw. 36,00 € für First-Class-Passagiere fällig. Die Ausreisesteuer ist im Flugpreis enthalten. 

Internationale Flughäfen

Casablanca Mohammed V Internationaler Flughafen (CMN). (www.onda.ma) Der Flughafen befindet sich 30 km südlich von Casablanca. Tel: <p>+212 5225-39040.</p>.

Agadir Al Massira Flughafen (AGA). (www.agadir-airport.com) Der Flughafen Agadir Al Massira liegt 21 km ostsüdöstlich vom Stadtzentrum Agadir. Tel: <p>0288 391 12</p>.

Schiff

Die Haupthäfen sind Tanger, Casablanca und Ceuta. Folgende Reedereien laufen diese Häfen an: Compañía Transmediterránea (Internet: www.trasmediterranea.es) sowie FerriMaroc (Internet: www.ferrimaroc.com) (von Frankreich, Spanien und Italien).

Anmerkung (Schiff)



Auto-Passagierfähren

Fährgesellschaften sind FerriMaroc (Internet: www.ferrimaroc.com), Trasmediterranea (Internet: www.trasmediterranea.es) und Compagnie Marocaine de Navigation. Preiswerte Linienfähren verbinden Südspanien mit Tanger und den spanischen Enklaven an der nordmarokkanischen Küste auf folgenden Strecken:

Algeciras - Ceuta (Sebta) (Autofähre);
Algeciras - Tanger (Tragflächenboot und Autofähre);
Tarifa - Tanger (Tragflächenboot);
Gibraltar - Tanger (Tragflächenboot und Autofähre);
Almería - Melilla oder Nadar (Autofähre);
Málaga - Melilla (Autofähre);
Almería - Nadar (Autofähre);
Gênes (Italien) - Tanger;
Alicante - Orán und
Almería - Al Hoceima.

Autofähren der Compagnie Marocaine de Navigation verkehren außerdem zwischen Sète an der französischen Küste (zwischen Béziers und Montpellier am Golfe du Lyon) und Tanger.

Bahn

Die Bahnverbindungen zwischen Marokko und Algerien sind derzeit eingestellt (Die Strecke führt von Oujda in Marokko über Oran nach Algier.). Tanger erhielt in Moghogha, 5 km außerhalb des Stadtzentrums, einen neuen Bahnhof. Ab hier soll der geplante Tunnel nach Spanien bis 2010 gebaut werden.

Bus/Pkw

Die beste Straßenverbindung ist über Algeciras in Südspanien oder Frankreich mit einer der Auto-/Passagierfähren (s. o. Schiff). Bereist man das Land mit dem Auto, muss auch die Ausreise wieder per Auto erfolgen, es sei denn, es liegt eine Ausnahmegenehmigung der marokkanischen Zollbehörde vor.

Fernbus:
Eurolines-Busse (Internet: www.eurolines.com) fahren von und nach Marokko. Es bestehen Busverbindungen zwischen Deutschland und Marokko, Fahrplan- und Tarifinformationen sind erhältlich von der Eurolines-Vertretung in Deutschland (Deutsche Touring GmbH), Am Römerhof 17, D-60486 Frankfurt/M. (Tel: (069) 79 03 50. Internet: www.deutsche-touring.com).

Anmerkung (Bus/Pkw)

Von Grenzübertritten nach Mauretanien über die West-Sahara wird wegen der Verminung des Grenzgebietes abgeraten. Die Straßenverbindung zur nordalgerischen Grenze ist derzeit gesperrt.

Weiterlesen

Communications

Anmerkung

 

Telefon

Internationale Direktdurchwahl. Landesvorwahl 00212. Ortsvorwahlen: Casablanca 22, Marrakech 44 und Rabat 37. Öffentliche Telefonzellen gibt es auch in den kleinsten Städten. Téléboutiques mit Münz- und Kartentelefonen stehen überall im Land zur Verfügung. In den Téléboutiques, in Postämtern und in Tabakläden sind Telefonkarten erhältlich. Kunden können sich in den Téléboutiques beraten lassen und erhalten auf Wunsch Wechselgeld. Am günstigsten sind die Tarife nachts und an Feiertagen. Internationale Auskunft: 120, Stadtpolizei:19, Notarzt und Feuerwehr: 15.

Mobiltelefon

GSM 900/1800 und 3G 2100. Netzbetreiber sind u.a. Maroc Telecom (Internet: www.iam.ma) und Meditel (Internet: www.meditel.ma). Internationale Roaming-Verträge bestehen. 

Fax

In den größeren Hotels.

Internet/E-Mail

Zugang zum Internet in Geschäftszentren, Hotels und Internetcafés in jeder Stadt. Hauptinternetanbieter sind u.a. Maroc Telecom (Internet: www.iam.ma) und Jaweb (Internet: www.jaweb.ma). Mit der Prepaid-Karte von Maroc Telecom kann man einen Monat lang unbegrenzt mit dem Laptop, iPhone und Smartphone mobil im Internet surfen. Maroc Telecom bietet zudem die beste Netzabdeckung. 

Telegramme

Können in jedem Hauptpostamt aufgeben werden.

POST- UND FERNMELDEWESEN

Luftpost nach Europa ist bis zu einer Woche unterwegs, die Zustellung ist nicht immer zuverlässig. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 08.30-12.00 und 14.30-18.30 Uhr, Sa 08.30-14.00 Uhr.

Deutsche Welle

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Weiterlesen

ResortsExcursions

Die Küste

An der Mittelmeerküste zwischen Tanger und Nador stößt man auf kleine Flüsse, Buchten, geschützte Strände und Klippen, die ideal zum Schwimmen, Fischen und Bootsfahrten sind. Al-Hoceima, M'Diq, Taifor und Smir/Restinga sind neue Urlaubsorte mit guten Unterkunftsmöglichkeiten. Al Hoceima wurde allerdings von dem Erdbeben im Februar 2004 stark betroffen.
Die Atlantikküste ist an vielen Stellen felsig, hat aber auch gute Sandstrände und windgeschützte Buchten.
In Tangier ist die hoch gelegene Altstadt mit den Mendoubia-Gärten eine der Hauptsehenswürdigkeiten. Beliebt sind auch die Sidi-Bounabib-Moschee, die Moulai-Ismail-Moschee und die Merinid-Medresse. Das herrlich gelegene Tangier hat einen malerischen und geschäftigen Markt, den Grand Socco. Interessante Ausflugsorte sind der Bergort Chechaouèn, das Fischerdorf Asilah und die Herkules-Grotten am Kap Spartel.
Ebenfalls an der Atlantikküste befindet sich die relativ junge Stadt Casablanca. Sie ist die größte Handelsstadt des Landes und die viertgrößte Stadt Afrikas mit einem der größten Häfen des Kontinents.

Die Königsstädte

-

Das im 12. Jahrhundert gegründete Rabat ist die heutige Landeshauptstadt und Residenz des Königs. In dieser ungewöhnlich grünen Stadt fallen mehrere imposante Tore auf, besonders beeindruckend ist das Tor in der Kasbah Oudaias, dem reizvollsten Viertel der Stadt. Im Sommer sind die zahlreichen Strände und der nahe gelegene Mamora-Wald die beliebtesten Touristenziele. Sehr besuchenswert ist der Tour Hassan, das grandiose Minarett einer unvollendeten Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Aus dem Mittelalter stammen auch die Zinnen, die die Altstadt und einen Teil der Neustadt umgeben. Etwas außerhalb liegt die Chellah mit einmaligen Denkmälern, schönen Gärten und römischen Ruinen. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören der Königspalast, das Nationalmuseum und das Mausoleum Mohammeds V. Salé, das im 11. Jahrhundert gegründet wurde, liegt am gegenüberliegenden Flussufer.

-

Meknes ist von einer 16 km langen, von Türmen und Bastionen flankierten Stadtmauer umgeben und hat einen wundervollen Souk. Die Wintersportorte Michlifen und Djebel Habri liegen außerhalb von Meknes. Fez, die älteste und bedeutendste Königsstadt, wurde im 8. Jahrhundert gegründet. Diese an historischen Baudenkmälern so reiche Stadt besteht aus der Altstadt El Bali und der Neustadt Jadid. Zu den Touristenattraktionen zählen der Place Nejjarine mit seinem reizvollen Springbrunnen, die Er-Rsif-Moschee, die Andalusische Moschee und der Königliche Palast. Die altehrwürdige Karaouine-Moschee ist heute Sitz der Universität. Eindrucksvoll ist auch die Architektur der wunderbaren mittelalterlichen Koranschulen. Der Markt von Fez ist einer der größten Märkte der Welt.
Das Ouergha-Tal im Norden ist für seine Souks und Marokkos berühmteste Reiterspiele bekannt.
In Marrakesch (1062 gegründet) gibt es ein Labyrinth enger Gassen, romantisch-exotische Paläste, Museen und Moscheen. Die Stadtparks werden noch immer von einem unterirdischen Bewässerungssystem gespeist, das im 11. Jahrhundert angelegt wurde. Auf dem Djemma-el-Fna, einem großen Platz, treten Tänzer, Wahrsager, Akrobaten und Märchenerzähler auf. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das majestätische Koutoubia-Minarett (12. Jh.), die Medersa Ben Youssef (Mosaiken, Marmor und Holzschnitzereien), der Bahia-Palast, die Saadier-Gräber, die Menara- und Agdal-Gärten und der berühmte Kamelmarkt.
Eine Autostunde von Marrakesch entfernt liegt Oukaimeden, Marokkos bester Skiurlaubsort. Auf der Fahrt nach Oukaimeden lohnt sich ein Abstecher nach Ourika (Eselmarkt) und nach Asni am Fuß des Toubkal.

-

Agadir ist ein moderner Ferienort mit herrlichen Stränden, Sportanlagen, guten Hotels, einladenden Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Es bieten sich Ausflugsmöglichkeiten nach Taroudant, Tiznit, Tafraout, Goulimine, Essaouira und natürlich nach Marrakesch.

-

Mohammedia, Essaouira (Surferparadies) und El Jadida sind weitere Urlaubsorte in dieser Gegend. In El Jadida ist vor allem das alte Portugiesische Viertel mit der Maria-Himmelfahrts-Kirche und gut erhaltenen Befestigungsanlagen besuchenswert.

Der Süden

-

Im Süden ist die Landschaft besonders eindrucksvoll, und Brauchtümer und Volkskunst sind noch ursprünglicher. Erfoud ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zur Tafilalet-Oase, die ihr üppiges Grün den unterirdischen Flüssen Ziz und Rheris verdankt. Mittelpunkt der Provinzhauptstadt Er Rachidia ist der lebhafte Marktplatz. Auf der Straße von Er Rachidia nach Erfoud, in Meski, kommt man an den Blauen Quellen vorbei und in der Nähe von Midelt an einem natürlichen Amphitheater, dem Cirque de Jaffar. Tinerhir war einst eine große Garnison der französischen Fremdenlegion; die Kasbahs sind einen Besuch wert. In der Nähe von Tinerhir liegen die eindrucksvollen Schluchten Dades und Todra.
Hauptanziehungspunkte von Ouarzazate sind die Kasbah Taourirt, ein Museum für Kunsthandwerk und ein genossenschaftlicher Laden der Teppichknüpfer.

-

Zagora: Von den Höhen des Djebel Zagora hat man eine herrliche Aussicht auf das Draa-Tal und die Wüste. Die Oase Tamergroute liegt 18 km von Zagora entfernt, hier gibt es eine Bibliothek mit den ältesten arabischen Manuskripten. Sie werden in der Zaouia Nasseria ausgestellt. In der Nähe liegt Mhamid mit seinen Palmengärten, das Tor zur großen Sandwüste. Südlich von Agadir liegen die Kasbahs von Tafraoute. Viele der Fassaden sind mit weißen oder ockerfarbenen Mustern bemalt. In Goulimine wird an jedem Wochenende der Souk der Blauen Tuareg abgehalten, samstags findet der Kamelmarkt statt.

Weiterlesen

BusinessProfile

Wirtschaft


Wichtige Wirtschaftszweige
Die Landwirtschaft blieb 2008 mit einem Anteil von 15,7 % (2004: 21,7 %) am Bruttoinlandprodukt (BIP) wichtigster Beschäftigungssektor Marokkos. 44 % der Erwerbstätigen sind in der Landwirtschaft tätig. Angebaut werden hauptsächlich Getreide, Zitrusfrüchte und Gemüse.
Marokko ist weltweit der größte Produzent von Kalziumphosphat und hat weitere bedeutende Mineralvorkommen wie Eisenerz, Kohle, Blei, Zink, Kobalt, Kupfer, Silber und Mangan. Die wichtigsten Exportgüter sind Textilien, elektronische Bauteile, Phosphorsäure, Phosphate, Düngemittel, Wirkwaren, Frühgemüse, Meeresfrüchte, Fische, Konserven (Obst, Gemüse und Fisch), Schuhe, Olivenöl und Teppiche. Der Export von Phosphorprodukten, Kleidung und elektronischen Bauteilen hat sich in den letzten Jahren besonders gut entwickelt.
Wichtigste Devisenquelle neben dem Tourismus sind die Überweisungen der 1,6 Mio. Gastarbeiter, von denen etwa 50 % in Frankreich arbeiten, in Höhe von 3,4 Mrd. Euro (2004). Im Jahr 2007 sind 13 % mehr Touristen nach Marokko gereist (7,4 Mio.), und der Trend bis 2010 beläuft sich auf bis zu 10 Millionen.

Wirtschaftslage
Erfolge hatte Marokko zunächst bei der Eindämmung der Inflation (2005: 2,1 %, 2007: 2 % ) und beim Abbau des Haushaltsdefizits. 2008 betrug die Inflationsrate aber schon 3,9 %, und die fallende Kaufkraft der Marokkaner stellt zunehmend ein politisches Problem dar. Arbeitslosigkeit (2007: 9,8 % - davon 21 % in der Gruppe der 25-34jährigen, 2008: 10 %)) und Misswirtschaft im öffentlichen Sektor wirken sich jedoch weiterhin negativ auf die Wirtschaft aus. Ein konsequentes Vorgehen gegen die illegale und informelle Wirtschaft Marokkos bleibt eine Herausforderung für die regierung.
Das Jahr 2006 war mit einem Wirtschaftswachstum von 7,8 % ein sehr gutes, gefolgt von einem Einbruch 2007 (3,2 %) wegen geringerer Landwirtschaftserträge (Dürre). 2008 Betrug das Wachtum des BIP schon wieder 5,8 %, nachdem sich der Agrarsektor dank besserer Erträge etwas erholt hatte. Im Fiskaljahr 2007 wurde fast ein ausgeglichener Haushalt (-0,8 %) erzielt. Dies ist den weiterhin stark steigenden Staatseinnahmen (+ 55 % seit 2005) zu verdanken. Dies wäre ohne eine massive Verbesserung der Organisation der Steuerbehörden nicht möglich gewesen.

Wirtschaftspolitik
Seit 1993 ist ein breit angelegtes Privatisierungsprogramm im Gange. Verschlankung der Verwaltung und Abbau der Schuldenlast gehören zu den Prioritäten der marokkanischen Regierung. Marokko fand Anfang 2004 Anerkennung für sein Schuldenmanagement, als S&P die Bonitätsnote von stabil auf positiv heraufsetzte. Außerhalb der klassischen Exportmärkte Spanien und Frankreich hat Marokko, was die Außenhandelspolitik angeht, noch Reserven. Die Liberalisierung der Handelspolitik und die Modernisierung der Wirtschaft bleiben eine wichtige Herausforderung in den kommenden Jahren.

Handelspartner
Haupthandelspartner sind die EU-Länder, vor allem Frankreich und Spanien. Die wichtigsten Bezugsländer sind Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland und die Russische Föderation sowie außerhalb des europäischen Raumes Saudi Arabien, China und die USA.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
Marokko ist Mitglied der Afrikanischen Entwicklungsbank und Gründungsmitglied der Maghreb-Union. Seit 01.03.2000 ist das Assoziierungsabkommen mit der EU in Kraft. Der Abbau der Zolltarife verläuft nach Termin. Am 26. Juni 2003 wurde ein wissenschaftliches und technologisches Kooperationsabkommen zwischen der EU und Marokko geschlossen. Die neue EU- Nachbarschaftspolitik unterstützt Marokko bei seinem innenpolitischen Modernisierungsprogramm und der Bekämpfung der Armut.

Umgangsformen

Korrekte Kleidung wird erwartet, ein Anzug ist bei heißem Wetter jedoch nicht erforderlich. Termine sollten im Voraus vereinbart werden. Hartnäckiges Handeln, oft mit verschiedenen Gesprächspartnern, ist üblich.

Geschäftszeiten:
Winter (September bis Juli, außer während des Ramadan): 08.30-12.00 Uhr und 14.30-18.00 Uhr oder später. Ramadan (s. Gesetzliche Feiertage): 09.00-15.00/16.00 Uhr. Sommer (Juli bis Anfang Sept.): 08.00-15.00/16.00 Uhr. Viele Büros halten sich jedoch in dieser Zeit an die Winteröffnungszeiten.

Kontaktadressen

Arabisch-Deutsche Vereinigung für Handel und Industrie e.V.
Garnisonskirchplatz 1, D-10178 Berlin
Tel: (030) 278 90 70. 
Internet: www.ghorfa.de

Österreichisch-Arabische Handelskammer
Lobkowitzplatz 1, A-1015 Wien
Tel: (01) 513 39 65.
Internet: www.aacc.at

Chambre Allemande de Commerce et d'Industrie au Maroc
140, Bd. Zerktouni, 6ème étage, MA-20000 Casablanca
Tel: (0522) 42 94 00.
Internet: www.dihkcasa.org

La Fédération des Chambres de Commerce et d'Industrie du Maroc (Industrie- und Handelskammer)
6 Rue d'Erfoud, BP 218, MA-60001 Hassan-Rabat
Tel: (0537) 76 78 81, 76 70 51.

Konferenzen/Tagungen

Konferenzeinrichtungen befinden sich im Palais de Congrés. Weitere Informationen und eine spezielle Broschüre zum Thema Konferenzen und Kongresse sind beim Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) erhältlich.

Weiterlesen

SocialConventions

Essen & Trinken

Spezialitäten sind Harira (dickflüssige Suppe) und Bastilla, eine Pastete mit Taubenfleisch, die aus vielen Schichten dicken Teigs gemacht wird. Tajine, ein Eintopf aus Huhn, Pflaumen, Mandeln und Gemüse, wird in einem speziellen Tongefäß gegart. Couscous das marokkanische Nationalgericht, hat Hirse oder gedämpften Weizengrieß zur Grundlage, dazu kommen Ei, Huhn, Lamm, Gemüse oder süße Gewürze. Tajina sind leckere, dicke Eintopfgerichte mit mariniertem Lamm oder Huhn. Hout ist eine Fischvariante des gleichen Gerichtes, Djaja Mahamara ist ein mit Mandeln, Grieß und Rosinen gefülltes Huhn und Mchoui ein am Spieß gegarter Hammel. Zum Nachtisch gibt es oft Kab-el-Ghzal, ein Mandelgebäck, oder süßen Couscous. Hotelrestaurants bieten häufig auch internationale Küche an.

Getränke:
Das Nationalgetränk ist Pfefferminztee, der aus frischer Minze und Zucker zubereitet wird. Der Kaffee ist sehr stark (außer zum Frühstück). Einheimischer Wein, Bier und Mineralwasser sind gut und preiswert. Importierte Getränke sind teuer.

Nachtleben

Marokko bietet vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten, einschließlich Kasinos, Diskotheken, Restaurants und Nachtklubs, in denen oft Bauchtänzerinnen auftreten. In allen Städten und Urlaubsorten findet man moderne Nachtklubs. In Marrakesch und in Agadir gibt es auch Spielkasinos. Traditionelle Unterhaltung wie z. B. Folkloretänze wird in jeder Stadt geboten.

Einkaufstipps

An bestimmten Wochentagen finden in den Städten und Dörfern Märkte statt, die Souks genannt werden. Alle Produkte der Region werden angeboten. Es gibt auch Coopartim-Geschäfte (Angehörige des Kunstgewerbeverbandes), in denen die Waren zu Festpreisen angeboten und Echtheitszertifikate ausgestellt werden. Besondere Einkaufstipps sind Lederwaren, Kupfer- und Silberwaren, Kleidung aus Seide und anderen Stoffen, wollene Läufer, Teppiche und Decken. Handeln ist üblich, der Endpreis sollte etwa ein Drittel des geforderten Preises betragen. Im Süden des Landes gibt es Versteigerungen von Berberteppichen in Marrakesch, Taroudant und Tiznit - man sollte einen Führer mitnehmen.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Sa 08.30-13.00 und 14.30-19.30 Uhr (in Tanger Mo-Sa 08.30-12.00 und 14.00-19.00 Uhr). Einige Läden in den Medinas (Souks) sind sonntags geöffnet, und viele Geschäfte haben freitags geschlossen.

Sport

Angeln: Angelscheine braucht man für Forellenbäche, Seen und Hechtteiche. Sie werden vom Forst- und Fischereiamt sowie von den örtlichen Vereinen ausgegeben. Hochseefischen kann vereinbart werden.

Golf:
Golfplätze gibt es im Dar es Salaam Club in Rabat, in Mohammedia, im Country Club in Tanger, im Royal Golf Anfa in Casablanca und in Marrakesch, außerdem in Cabo Negro, Ouarzazate, Meknes, Fez, El Jadida, Ben Slimone und Agadir.

Reiten: Es gibt in allen größeren Städten Reitklubs, vor allem in Casablanca, Rabat, Marrakesch, Agadir und Fez. Einige Reitklubs veranstalten Ponytrekking im Mittleren Atlas.

Schwimmen: An allen Küsten kann man schwimmen, das Wasser an der Atlantikküste kann jedoch auch im Sommer kalt sein. Mohammedia, Agadir, El Jadida, Oualidia, Safi und Essaouira sind gute Badeorte.

Wintersport:
Ifrane im Mittleren Atlas und Oukaimeden im Hohen Atlas haben Skipisten. Beliebte Wander-Skigebiete sind der Tidiquin-Berg im Ketamabezirk sowie der Djebel Bou Volane im Mittleren Atlas (kaum Unterbringungs-, Transport- oder Freizeitmöglichkeiten).

Veranstaltungskalender


Jan. Dakar Rallye, versch. Orte. Jan. Internationaler Marathon, Marrakesch. Febr. Mandelbaumblüten-Festival, Tafraout. März-Apr. Sand Marathon, Quarzazate. Apr. Wachslaternenprozession, Salé. Jun. Festival der Heiligen Weltmusik, Fèz. Jun. Gnaoua und Weltmusikfest, Essaouira. Jul. Festival der schönen Künste, Marrakesch. Nov.-Dez. Internationales Filmfestival, Marrakesch. Dez. Agadir Festival.

Weitere Auskünfte vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).

Sitten & Gebräuche

Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Viele der Höflichkeits- und Umgangsformen sind französischen Ursprungs. Alltagskleidung wird überall akzeptiert; Badekleidung und Shorts gehören allerdings an den Strand oder an den Swimmingpool.

Rauchen
ist sehr verbreitet, es ist durchaus üblich, einander Zigaretten anzubieten.

Fotografieren:
Öffentliche Einrichtungen wie Polizeigebäude, Gerichte oder auch Polizisten dürfen nicht fotografiert werden.

Trinkgeld:
In Hotelrechnungen ist Bedienung normalerweise bereits enthalten. Taxifahrer, Friseure, Platzanweiser und Kellner erwarten ein Trinkgeld.

Weiterlesen

Accommodation

Hotels

In allen größeren Ortschaften, insbesondere in Agadir, Marrakesch und Tanger, ist die Auswahl relativ groß; in den meisten Großstädten gibt es auch internationale Hotels. Weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) oder vom Hotelverband: Federation Nationale de l' Industrie Hoteliere, Angle Avenue Nador et Rue 3, Quartier Polo, MA-20550 Casablanca (Tel: (0522) 80 04 87).
Kategorien: Klassifizierung mit 1-5 Sternen.

Camping

In vielen Gegenden Marokkos gibt es gut ausgestattete Campingplätze. Das Fremdenverkehrsamt veröffentlicht eine Informationsbroschüre.

Weiterlesen

Health

Erforderliche Impfungen

Gesundheitsvorsorge

Die medizinische Versorgung ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist besonders auf dem Land z.T. technisch, apparativ und hygienisch problematisch. Vielfach fehlen besonders auf dem Land auch europäisch ausgebildete, Englisch oder Französisch sprechende Ärzte. In allen Großstädten gibt es gute medizinische Einrichtungen, einschließlich Notdienst-Apotheken (manchmal im Rathaus), die außerhalb der üblichen Zeiten geöffnet haben. Die Krankenhäuser bieten in Notfällen für eine geringe Gebühr oder auch kostenlos ärztliche Behandlung. Grundsätzlich ist keine Kostenrückerstattung für Sachleistungen (Medikamente, ärztliche Behandlung) möglich.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird empfohlen.

Hinweis

[1] Das Malariarisiko ist gering. Malaria tritt nur in der weniger gefährlichen Form Plasmodium vivax in einigen ländlichen Gebieten der Provinz Chefchaouen zwischen Mai und Oktober auf. Medikamente zur Prophylaxe gegen Malaria sind allenfalls bei speziellen Reiserouten sinnvoll.

 

Weiterlesen

PublicHolidays

Feiertage

2016
1 Jan Neujahr
11 Jan Tag der öffentlichen Unabhängigkeitserklärung
1 May Tag der Arbeit
7 Jul Eid al-Fitr (Ende des Ramadan)
30 Jul Thronfest
14 Aug Oued Ed-Dahab-Tag
20 Aug Tag der Revolution
21 Aug Geburtstag von König Mohammed IV
13 Sep Eid al-Adha (Opferfest)
3 Oct Fatih Muharram (islamisches Neujahrsfest)
6 Nov Marche Verte (Jahrestag des Grünen Marsches)
18 Nov Unabhängigkeitstag
12 Dec Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad)
Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr. Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Eid al-Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann. Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen. Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen. Einige Unterbrechungen können auch während des Eid al-Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Eid al-Adha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.

Weiterlesen

DutyFree

Zollfrei einkaufen

Folgende Artikel dürfen zollfrei nach Marokko eingeführt werden (Personen ab 21 J.): 200 g Tabak;
1 l Spirituosen und 1 l Wein;
Parfüm (150 ml); Eau de Toilette (250 ml);
Kaffee, Tee und Nahrungsmittel nur in Form von Reiseproviant;
Geschenke in einem Wert von bis zu 2.000 Dh.

Einfuhrverbot

Betäubungsmittel, Drogen, pornografische Erzeugnisse.

Einfuhrbestimmungen

Für die Einfuhr von Jagdgewehren und Munition wird eine Sondergenehmigung benötigt. Die Einfuhr von rezeptpflichtigen Medikamenten ist nur mit ärztlicher Bescheinigung und Kopie des Rezeptes möglich.

Aktuelle Information



Weiterlesen

Currency

Währung

1 Marokkanischer Dirham (Dh) = 100 Centimes. Währungskürzel: Dh, MAD (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 200, 100, 50, 25 und 20 Dh im Umlauf; Münzen in den Nennbeträgen 10, 5, 2, 1 und 1/2 Dh sowie 20 und 10 Centimes.

Geldwechsel

Marokkanische Dirham können nur in Marokko erworben werden. Der Geldwechsel sollte ausschließlich in offiziellen Wechselstuben erfolgen, die an ihrem goldenen Logo zu erkennen sind, und an Hotelrezeptionen. Der Umtausch ist gebührenfrei und man erhält eine Quittung, die bis zur Ausreise aus Marokko aufbewahrt werden muss, um ggf. den Rücktausch nicht benötigter Dirham zu gewährleisten.

Kreditkarten

Die größeren internationalen Kreditkarten werden in größeren Hotels, Geschäften und in Restaurants akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
Bargeld kann in größeren Städten auch mit Kreditkarte von Geldautomaten abgehoben werden. Jedoch haben sich Falschbuchungen an Geldautomaten in Marokko mit deutschen Kreditkarten in letzter Zeit gehäuft.

Reiseschecks

Werden von Banken und in größeren Hotels angenommen, sollten in Euro, US-Dollar oder britischen Pfund-Sterling ausgestellt sein.

Devisenbestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt, wird jedoch bis zu 1.000 Dh pro Ein- bzw. Ausreise toleriert. Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt, ab einem Gegenwert von 100.000 Dh jedoch deklarationspflichtig. 

Der Rücktausch der Landeswährung in Fremdwährungen ist wie folgt gestattet:
Aufenthalt bis 48 Std.: 100% des bei der Ankunft eingetauschten Betrages.
Aufenthalt über 48 Std.: 50% des bei der Ankunft eingetauschten Betrages.

Öffnungszeiten der Banken

Winter: Mo-Fr 08.00-11.15 und 14.15-16.30 Uhr.
Sommer: Mo-Fr 08.00-14.30 Uhr.
Ramadan: 09.30-14.00 Uhr.

Auf internationalen Flughäfen und in größeren Hotels auch Sa und So 09.00-13.00 Uhr.

Anmerkung



Hinweis



Wechselkurse

1.00 EUR = 10.97 MAD 1.00 CHF = 10.09 MAD 1.00 USD = 9.62 MAD Wechselkurse vom 10 April 2016


Weiterlesen

PassportVisaRequirements

Übersicht

Hinweis

Bei Einreise per Auto muss auch die Ausreise wieder per Auto erfolgen, andernfalls drohen hohe Zollstrafen (auch bei Unfallwagen). Eine entsprechende Versicherung empfiehlt sich.

Reisepass

Allgemein erforderlich, muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Österreichische Reisepässe müssen während des gesamten Aufenthalts gültig sein. Einige Fluggesellschaften verlangen jedoch eine Mindestgültigkeit von 3 oder 6 Monaten.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass. Österreicher: Eigener Reisepass. Schweizer: Eigener Reisepass. Türken: Eigener Reisepass. Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Visum

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten (sofern nicht anders angegeben):

(a) EU-Länder, (b) Schweiz und (c) Türkei.

Transit

Transitreisende, die am selben Tag mit dem nächsten Anschluss weiterfliegen, über gültige Weiterreisepapiere verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

Visaarten

Einreise- und Transitvisum.

Visagebühren

Je nach Nationalität unterschiedlich. Weitere Auskünfte erteilen die konsularischen Vertretungen (s. Kontaktadressen).

Gültigkeitsdauer

Einreisevisa sind maximal 3 Monate gültig. Verlängerungen müssen innerhalb von 21 Tagen nach der Einreise bei der Polizei beantragt werden. Weitere Auskünfte erteilen die konsularischen Vertretungen (s. Kontaktadressen).

Antragstellung

Persönlich bei der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Antragstellung

a) 1 ausgefülltes Antragsformular (www.botschaft-marokko.de/sites/default/files/Visumsantrag%20-%20Auskunftsformular.pdf).
(b) 3 aktuelle biometrische Passfotos.
(c) Kopie des Reisepasses (muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein).
(d) Gebühr (Zahlungsmodus ist beim Konsulat zu erfragen).
(e) Nachweis ausreichender Geldmittel (aktueller Bankauszug).
(f) Ggf. Kopie der Aufenthaltsgenehmigung des Gastlandes, die noch mindestens 3 Monate gültig sein muss. Geschäftsvisum zusätzlich:
(g) Entsendungsschreiben der eigenen Firma mit Name des Reisenden und Reiseanlass und -dauer. Weitere Unterlagen für Dienstreisen sind beim Konsulat im Einzelnen zu erfragen. Bei postalischer Antragstellung ist ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag beizufügen. Hinweis: Die Visumgebühren, der Reisepass im Original, ein Nachweis gültiger Hin- und Rückflugtickets sowie ein Unterkunftsnachweis sind nach Bewilligung des Visums einzureichen.

Aufenthaltsgenehmigung

Beantragung bei den örtlichen Polizeidienststellen. Weitere Informationen vom Ministère du Travail, Rabat.

Bearbeitungszeit

Unterschiedlich, abhängig von der Nationalität des Antragstellers. Staatsangehörige mancher Länder müssen zur Beantragung eines Visums zuerst eine Genehmigung der Behörden in Rabat einholen, wobei mit einer Bearbeitungszeit von 6-8 Wochen zu rechnen ist. Ist keine Genehmigung erforderlich, beträgt die Bearbeitungszeit ca. 20 Tage. Weitere Informationen sind bei den marokkanischen Botschaften erhältlich.

Einreisebeschränkungen

Personen, die zu leger gekleidet sind oder äußerlich ungepflegt erscheinen, kann die Einreise verweigert werden.

Ausreichende Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

Dokumente bei der Einreise

Ausreichende Geldmittel.

Verlängerung des Aufenthalts

Eine Verlängerung des Aufenthalts ist möglich, wenn der Ausländerpolizei ein vollständiger Antrag mit Nachweis über finanzielle Mittel, ggf. Arbeitsvertrag in Marokko und Begründung, warum längerer Aufenthalt erforderlich ist, vorgelegt wird. Außerdem müssen sich alle Ausländer, die ihren Aufenthalt verlängern lassen wollen, innerhalb von 21 Tagen ab ihrer Ankunft polizeilich registrieren lassen. Wird die 3-Monatsfrist überschritten, muss mit der Vorführung vor dem Staatsanwalt und einer anschließenden Abschiebung gerechnet werden.

Einreise mit Haustieren

Für Hunde und Katzen werden ein Gesundheitszeugnis des Herkunftslands benötigt, das bei Ankunft nicht älter als 10 Tage sein darf, sowie ein Tollwut-Impfzertifikat, aus dem hervorgeht, dass die Impfung mindestens 30 Tage, aber nicht mehr als 6 Monate vor Ankunft erfolgt ist. Gesundheitszeugnis und Impfzertifikat müssen in französischer Sprache vorliegen. Weiterhin muss das Tier durch eine Tätowierung oder einen implantierten Microchip gekennzeichnet sein. Vögel können ohne Formalitäten nach Marokko verbracht werden.

Weiterlesen

General

Lage

Nordafrika.

Fläche

710.850 qkm (274.461 qm).

Bevölkerungszahl

32.987.206 (2014).

Bevölkerungsdichte

46,4 pro qkm.

Hauptstadt

Rabat.

Staatsform

Konstitutionelle Monarchie seit 1972. Verfassung von 1972, letzte Änderung 1996. Zweikammerparlament: Nationalversammlung mit 395 und Oberhaus mit 270 Mitgliedern. Unabhängig seit 1956 (ehemaliges französisches und spanisches Protektorat).
West-Sahara: Der politische Status der West-Sahara ist nach wie vor ungeklärt. Die Demokratische Arabische Republik Sahara ist von 29 Mitgliedsländern der Organisation der Afrikanischen Einheit sowie von 77 Staaten weltweit anerkannt.

Geographie

Marokko liegt an der westlichen Spitze Nordafrikas und wird im Osten von Algerien und im Süden von der Westsahara begrenzt. Durch die Mitte des Landes zieht sich das Atlasgebirge, das zu den fruchtbaren Ebenen und Sandstränden der Atlantikküste hin abfällt. Der Mittlere Atlas steigt vom Süden bis auf über 3000 m an und ist mit Pinien, Eichen und Zedern bewachsen, hier gibt es viel Weideland und kleine Seen. Das Rif-Gebirge erstreckt sich entlang der Nordküste. Ebenfalls an der Nordküste liegen die Häfen Ceuta (Sebta) und Melilla, die von Spanien verwaltet werden.

Sprache

Amtssprachen sind Arabisch und die Berbersprache Tamazight. Es werden weitere Berbersprachen gesprochen. Geschäfts- und Bildungssprache ist Französisch, das vor allem in Geschäfts-, Regierungs- und Verwaltungskreisen gesprochen wird. Im Norden spricht man auch Spanisch, in den Städten und Touristenzentren oft auch etwas Englisch.

Religion

Überwiegend islamisch (98,7%); jüdische und christliche Minderheiten.

Ortszeit

MEZ - 1.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Marokko.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -1 Std. und im Sommer -2 Std.

Netzspannung

220 V, 50 Hz.

Regierungschef

Abdelilah Benkirane, seit November 2011.

Staatsoberhaupt

König Mohammed VI., seit 1999.

Weiterlesen

ContactAddresses

Botschaft des Königreichs Marokko

Generalkonsulate ohne Visumerteilung in Lausanne und Zürich. 
Telefon: (+41) (031) 351 03 62, 351 46 30.
Website: www.consulat.ma/berne
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-15.00 Uhr. Konsularabt.: Mo-Fr 09.00-13.00 Uhr.


Botschaft des Königreichs Marokko

Honorarkonsulat ohne Visumerteilung in Salzburg und Graz.
Telefon: (+43) (01) 586 66 51. Konsularabt.: Tel: (01) 586 66 50.
Website: www.morocco.at/links/kontakt.php
Öffnungszeiten: Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-15.00 Uhr.


Botschaft des Königreichs Marokko

Generalkonsulate in Düsseldorf und Frankfurt/M., Honorarkonsulate in Bremen, Hamburg, Kassel und Tutzing.
Telefon: (030) 20 61 24 57. Konsularabt.: Tel: (030) 20 61 24 35/36/38/41.
Website: www.botschaft-marokko.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-16.00 Uhr. Konsularabt.: Mo-Fr 09.30-14.00 Uhr.


Office National Marocain de Tourisme (ONMT)

Angle Rue Oued El Makhazine et Rue Zalaga, MA-Rabat, BP 19, Agdal, Morocco Telefon: (0537) 27 83 00.
Website: www.tourisme-marocain.com


Staatliches Marokkanisches Fremdenverkehrsamt

Schifflände 5, CH-8001 Zürich, Switzerland Telefon: (+41) (044) 252 77 52.
Website: www.tourisme-marocain.com
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-17.30 Uhr.


Staatliches Marokkanisches Fremdenverkehrsamt

(auch für Österreich zuständig)
Telefon: (0211) 37 05 51/52.
Website: www.visitmorocco.com
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-17.30 Uhr.


Weiterlesen

TravelWarnings

Marokko
Sicherheitshinweis vom Ausw?rtigen Amt:
Stand: 08.02.2016
Unver?ndert g?ltig seit: 05.02.2016


Weiterlesen

Wettervorhersage

für heute, Donnerstag den 24.05.2018

Wetterlage
Sonne
Temperatur
max 26°C

4 Tage Vorhersage

Morgen
25.05.2018
teilweise wolkig
Tag 24°C
Nacht 16°C
Samstag
26.05.2018
Sonne
Tag 27°C
Nacht 17°C
Sonntag
27.05.2018
Sonne
Tag 26°C
Nacht 17°C
Montag
28.05.2018
Wolken
Tag 25°C
Nacht 18°C
    • Animation
    • Kinderfreundlich
    • Miniclub
    • Babysitter
    • Kinderpool
    • Internetzugang im Haus
    • Spielplatz
    • Spielzimmer
    • WLAN
    • Hallenbad
    • zentrale Lage
    • Pool
    • Internetzugang im Zimmer
    • Ballsport
    • Fitnessraum
    • Golf
    • Sonstiges
    • Tennis
    • Beauty Farm
    • Massage
    • Dampfbad / Sauna
  • Wissenswertes

    LABRANDA Rose

    Climate

    Klima

    An der Küste herrscht fast das ganze Jahr über warmes Mittelmeerklima, während der Wintermonate kann es im Norden kühler und feuchter werden. Im Landesinneren ist es heißer, trockener und dem Kontinentalklima ähnlich. Im Süden des Landes herrscht Wüstenklima (heiß und trocken mit besonders starker nächtlicher Abkühlung während der Monate Dezember und Januar). Im Flachland sind die kühleren Monate von Oktober bis April bei Besuchern sehr beliebt. In dieser Zeit ist es angenehm warm bis heiß, mit ca. 30 °C tagsüber und ca. 15 °C in der Nacht.

    Weiterlesen

    TravelInternal

    Flugzeug

    Royal Air Maroc (AT) (Internet: www.royalairmaroc.com) bietet Linienflüge von Casablanca nach Agadir, Dakhla, Fez, Marrakesch, Ouarzazate, Oujda und Tanger an.

    Bahn

    Das vom Office National des Chemins de Fer (ONCF) (Internet: www.oncf.ma) geführte marokkanische Bahnnetz verbindet u.a. Oujda im Nordosten mit Casablanca an der Westküste und Tanger an der Nordküste mit Marrakesch im Landesinneren. Die wichtigste Verbindung führt von Fez nach Rabat und Casablanca (auch Nachtzüge). Regelmäßige Zugverbindungen gibt es außerdem von Casablanca nach Marrakesch (Weststrecke) sowie von Kenitra nach Rabat.
    Hauptrouten:

    (a) Marrakesch-Casablanca-Rabat-Meknes- Fez-Oujda (alle 2 Std.);
    (b) Marrakesch-Casablanca-Rabat (alle 30 Min.);
    (c) Marrakesch-Casablanca-Meknes-Fez und
    (d) Casablanca-Rabat-Tanger (Oststrecke).

    Es gibt klimatisierte Schnellzüge, schnelle Vorort-Pendlerzüge (Trains Navettes Rapides (T.N.R.) und die so genannten Trains Ordinaires, die alle Stationen des marokkanischen Streckennetzes miteinander verbinden. Reservierungen sind nur für Expresszüge möglich.

    Sonderpreise/Ermäßigungen: Kinder unter 4 Jahren reisen umsonst, Kinder im Alter von 4-12 Jahren zum halben Preis. Mit dem Wochenendticket erhält man 25 % Ermäßigung (Strecke muss mindestens 180 km lang sein). Gruppen von mindestens 6 Personen erhalten 20 % Ermäßigung.

    Bus/Pkw

    Die Hauptstraßen, vor allem im Norden und Nordwesten des Landes, sind bei jedem Wetter befahrbar. Im Landesinneren, südlich des Atlasgebirges, wird das Reisen schwieriger, vor allem beim Überqueren des Atlas während der Wintermonate ist Vorsicht geboten. Zurzeit befindet sich eine Küstenstraße zwischen Tanger und Saidia in Bau, die nach ihrer Fertigstellung 560 km lang sein wird.

    Fernbus:
    Gute Busverbindungen zwischen den größeren Städten, hauptsächlich fahren Privatbusse. Die zwei größten Firmen sind CTM (landesweit) und Supratours (Internet: www.supratourstravel.com). Die Busse zwischen den meisten Großstädten und Dörfern verkehren häufig und regelmäßig. Sie können sehr überfüllt sein. Es empfiehlt sich, frühzeitig am Bus zu sein, um einen Sitzplatz zu bekommen. Die Fahrpreise sind niedrig, besonders im Regionalverkehr. Es ist üblich, dem Schaffner für das Einladen des Gepäcks ein Trinkgeld zu geben. Man kann von mehreren Busunternehmen klimatisierte Busse mieten.

    Taxis
    findet man in den größeren Städten. Nur Petits Taxis haben Taxameter (s. u. Stadtverkehr). Im Überlandverkehr werden größere Taxis benutzt, die man mit anderen Passagieren teilen kann; der Fahrpreis sollte im Voraus vereinbart werden.

    Mietwagen:
    Die großen Mietwagenfirmen haben Niederlassungen in den meisten größeren Städten, u.a. in Agadir, Casablanca, Essaouira, Fez, Marrakesch, Ouarzazate, Oujda, Rabat und Tanger. Das Mindestalter ist 21.

    Unterlagen:
    Nationaler Führerschein. Bei Anmietung eines Fahrzeugs ist der internationale Führerschein erforderlich. Haftpflichtversicherung und Internationale Grüne Versicherungskarte (muss für Marokko gültig geschrieben sein) erforderlich. Versicherungen können auch vor Ort abgeschlossen werden.

    Anmerkung (Bus/Pkw)

    Sicherheitshinweis: Das Rif-Gebirge sollte wegen gehäufter Übergriffe durch Rauschgifthändler von Reisenden nicht allein befahren werden. Insbesondere die Strecken zwischen Chefchaouen über Ketama nach Al-Hoceima sowie die Straße von Ketama nach Fez sollten gemieden werden.

    Stadtverkehr

    Bus: In Casablanca und den anderen Großstädten gibt es weit verzweigte Busnetze. Man kann die Fahrkarten im Voraus kaufen. S-Bahn: In Casablanca fährt die S-Bahn von Ain Sebaa bis zum Flughafen Mohammed V. Taxi: In den Städten gibt es zahlreiche Petits Taxis mit Taxametern.

    Fahrzeiten

    von Casablanca zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

    Flugzeug Bahn Bus/Pkw Rabat 0.30 1.00 1.30 Marrakesch *0.30 4.00 4.00 Agadir *0.55 - 9.00 Fez *0.40 5.00 5.00 Meknes - 4.00 2.30 Tanger *0.50 6.00 6.00 Oujda *1.05 12.00 12.00 Layoune 1.30 - 20.00 Errachidia 1.35 - 12.00


    Anmerkung

    Anmerkung:
    [*]
    Diese Zeitangaben gelten für Linienflüge von Casablanca.

    Weiterlesen

    TravelInternational

    Flugzeug

    Royal Air Maroc (AT) (Internet: www.royalairmaroc.com) ist die nationale Fluggesellschaft. Gute Flugverbindungen mit Royal Air Maroc von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/M., München, Genf und Zürich.

    Austrian Airlines (OS)
    verkehrt im Winter zwischen Wien und Casablanca und Agadir im Dreieck. Marokko wird auch von Lufthansa (LH), Germanwings (4U), Air Berlin (AB), Swiss International (LX), Air France (AF), Alitalia (AZ), British Airways (BA) und KLM (KL) angeflogen. Swiss International (LX) fliegt auch ab Genf nach Marrakesch.  Air Arabia Maroc (3O) fliegt von Frankfurt nach Marrakesch. 

    Flughafengebühren

    Eine Ausreisesteuer ist im Flugpreis enthalten. 

    Anmerkung (Flugzeug)

    Seit dem 01.04.2014 wird eine Abflugsteuer für Touristen in Höhe von 9,00 € bzw. 36,00 € für First-Class-Passagiere fällig. Die Ausreisesteuer ist im Flugpreis enthalten. 

    Internationale Flughäfen

    Casablanca Mohammed V Internationaler Flughafen (CMN). (www.onda.ma) Der Flughafen befindet sich 30 km südlich von Casablanca. Tel: <p>+212 5225-39040.</p>.

    Agadir Al Massira Flughafen (AGA). (www.agadir-airport.com) Der Flughafen Agadir Al Massira liegt 21 km ostsüdöstlich vom Stadtzentrum Agadir. Tel: <p>0288 391 12</p>.

    Schiff

    Die Haupthäfen sind Tanger, Casablanca und Ceuta. Folgende Reedereien laufen diese Häfen an: Compañía Transmediterránea (Internet: www.trasmediterranea.es) sowie FerriMaroc (Internet: www.ferrimaroc.com) (von Frankreich, Spanien und Italien).

    Anmerkung (Schiff)



    Auto-Passagierfähren

    Fährgesellschaften sind FerriMaroc (Internet: www.ferrimaroc.com), Trasmediterranea (Internet: www.trasmediterranea.es) und Compagnie Marocaine de Navigation. Preiswerte Linienfähren verbinden Südspanien mit Tanger und den spanischen Enklaven an der nordmarokkanischen Küste auf folgenden Strecken:

    Algeciras - Ceuta (Sebta) (Autofähre);
    Algeciras - Tanger (Tragflächenboot und Autofähre);
    Tarifa - Tanger (Tragflächenboot);
    Gibraltar - Tanger (Tragflächenboot und Autofähre);
    Almería - Melilla oder Nadar (Autofähre);
    Málaga - Melilla (Autofähre);
    Almería - Nadar (Autofähre);
    Gênes (Italien) - Tanger;
    Alicante - Orán und
    Almería - Al Hoceima.

    Autofähren der Compagnie Marocaine de Navigation verkehren außerdem zwischen Sète an der französischen Küste (zwischen Béziers und Montpellier am Golfe du Lyon) und Tanger.

    Bahn

    Die Bahnverbindungen zwischen Marokko und Algerien sind derzeit eingestellt (Die Strecke führt von Oujda in Marokko über Oran nach Algier.). Tanger erhielt in Moghogha, 5 km außerhalb des Stadtzentrums, einen neuen Bahnhof. Ab hier soll der geplante Tunnel nach Spanien bis 2010 gebaut werden.

    Bus/Pkw

    Die beste Straßenverbindung ist über Algeciras in Südspanien oder Frankreich mit einer der Auto-/Passagierfähren (s. o. Schiff). Bereist man das Land mit dem Auto, muss auch die Ausreise wieder per Auto erfolgen, es sei denn, es liegt eine Ausnahmegenehmigung der marokkanischen Zollbehörde vor.

    Fernbus:
    Eurolines-Busse (Internet: www.eurolines.com) fahren von und nach Marokko. Es bestehen Busverbindungen zwischen Deutschland und Marokko, Fahrplan- und Tarifinformationen sind erhältlich von der Eurolines-Vertretung in Deutschland (Deutsche Touring GmbH), Am Römerhof 17, D-60486 Frankfurt/M. (Tel: (069) 79 03 50. Internet: www.deutsche-touring.com).

    Anmerkung (Bus/Pkw)

    Von Grenzübertritten nach Mauretanien über die West-Sahara wird wegen der Verminung des Grenzgebietes abgeraten. Die Straßenverbindung zur nordalgerischen Grenze ist derzeit gesperrt.

    Weiterlesen

    Communications

    Anmerkung

     

    Telefon

    Internationale Direktdurchwahl. Landesvorwahl 00212. Ortsvorwahlen: Casablanca 22, Marrakech 44 und Rabat 37. Öffentliche Telefonzellen gibt es auch in den kleinsten Städten. Téléboutiques mit Münz- und Kartentelefonen stehen überall im Land zur Verfügung. In den Téléboutiques, in Postämtern und in Tabakläden sind Telefonkarten erhältlich. Kunden können sich in den Téléboutiques beraten lassen und erhalten auf Wunsch Wechselgeld. Am günstigsten sind die Tarife nachts und an Feiertagen. Internationale Auskunft: 120, Stadtpolizei:19, Notarzt und Feuerwehr: 15.

    Mobiltelefon

    GSM 900/1800 und 3G 2100. Netzbetreiber sind u.a. Maroc Telecom (Internet: www.iam.ma) und Meditel (Internet: www.meditel.ma). Internationale Roaming-Verträge bestehen. 

    Fax

    In den größeren Hotels.

    Internet/E-Mail

    Zugang zum Internet in Geschäftszentren, Hotels und Internetcafés in jeder Stadt. Hauptinternetanbieter sind u.a. Maroc Telecom (Internet: www.iam.ma) und Jaweb (Internet: www.jaweb.ma). Mit der Prepaid-Karte von Maroc Telecom kann man einen Monat lang unbegrenzt mit dem Laptop, iPhone und Smartphone mobil im Internet surfen. Maroc Telecom bietet zudem die beste Netzabdeckung. 

    Telegramme

    Können in jedem Hauptpostamt aufgeben werden.

    POST- UND FERNMELDEWESEN

    Luftpost nach Europa ist bis zu einer Woche unterwegs, die Zustellung ist nicht immer zuverlässig. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 08.30-12.00 und 14.30-18.30 Uhr, Sa 08.30-14.00 Uhr.

    Deutsche Welle

    Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

    Weiterlesen

    ResortsExcursions

    Die Küste

    An der Mittelmeerküste zwischen Tanger und Nador stößt man auf kleine Flüsse, Buchten, geschützte Strände und Klippen, die ideal zum Schwimmen, Fischen und Bootsfahrten sind. Al-Hoceima, M'Diq, Taifor und Smir/Restinga sind neue Urlaubsorte mit guten Unterkunftsmöglichkeiten. Al Hoceima wurde allerdings von dem Erdbeben im Februar 2004 stark betroffen.
    Die Atlantikküste ist an vielen Stellen felsig, hat aber auch gute Sandstrände und windgeschützte Buchten.
    In Tangier ist die hoch gelegene Altstadt mit den Mendoubia-Gärten eine der Hauptsehenswürdigkeiten. Beliebt sind auch die Sidi-Bounabib-Moschee, die Moulai-Ismail-Moschee und die Merinid-Medresse. Das herrlich gelegene Tangier hat einen malerischen und geschäftigen Markt, den Grand Socco. Interessante Ausflugsorte sind der Bergort Chechaouèn, das Fischerdorf Asilah und die Herkules-Grotten am Kap Spartel.
    Ebenfalls an der Atlantikküste befindet sich die relativ junge Stadt Casablanca. Sie ist die größte Handelsstadt des Landes und die viertgrößte Stadt Afrikas mit einem der größten Häfen des Kontinents.

    Die Königsstädte

    -

    Das im 12. Jahrhundert gegründete Rabat ist die heutige Landeshauptstadt und Residenz des Königs. In dieser ungewöhnlich grünen Stadt fallen mehrere imposante Tore auf, besonders beeindruckend ist das Tor in der Kasbah Oudaias, dem reizvollsten Viertel der Stadt. Im Sommer sind die zahlreichen Strände und der nahe gelegene Mamora-Wald die beliebtesten Touristenziele. Sehr besuchenswert ist der Tour Hassan, das grandiose Minarett einer unvollendeten Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Aus dem Mittelalter stammen auch die Zinnen, die die Altstadt und einen Teil der Neustadt umgeben. Etwas außerhalb liegt die Chellah mit einmaligen Denkmälern, schönen Gärten und römischen Ruinen. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören der Königspalast, das Nationalmuseum und das Mausoleum Mohammeds V. Salé, das im 11. Jahrhundert gegründet wurde, liegt am gegenüberliegenden Flussufer.

    -

    Meknes ist von einer 16 km langen, von Türmen und Bastionen flankierten Stadtmauer umgeben und hat einen wundervollen Souk. Die Wintersportorte Michlifen und Djebel Habri liegen außerhalb von Meknes. Fez, die älteste und bedeutendste Königsstadt, wurde im 8. Jahrhundert gegründet. Diese an historischen Baudenkmälern so reiche Stadt besteht aus der Altstadt El Bali und der Neustadt Jadid. Zu den Touristenattraktionen zählen der Place Nejjarine mit seinem reizvollen Springbrunnen, die Er-Rsif-Moschee, die Andalusische Moschee und der Königliche Palast. Die altehrwürdige Karaouine-Moschee ist heute Sitz der Universität. Eindrucksvoll ist auch die Architektur der wunderbaren mittelalterlichen Koranschulen. Der Markt von Fez ist einer der größten Märkte der Welt.
    Das Ouergha-Tal im Norden ist für seine Souks und Marokkos berühmteste Reiterspiele bekannt.
    In Marrakesch (1062 gegründet) gibt es ein Labyrinth enger Gassen, romantisch-exotische Paläste, Museen und Moscheen. Die Stadtparks werden noch immer von einem unterirdischen Bewässerungssystem gespeist, das im 11. Jahrhundert angelegt wurde. Auf dem Djemma-el-Fna, einem großen Platz, treten Tänzer, Wahrsager, Akrobaten und Märchenerzähler auf. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das majestätische Koutoubia-Minarett (12. Jh.), die Medersa Ben Youssef (Mosaiken, Marmor und Holzschnitzereien), der Bahia-Palast, die Saadier-Gräber, die Menara- und Agdal-Gärten und der berühmte Kamelmarkt.
    Eine Autostunde von Marrakesch entfernt liegt Oukaimeden, Marokkos bester Skiurlaubsort. Auf der Fahrt nach Oukaimeden lohnt sich ein Abstecher nach Ourika (Eselmarkt) und nach Asni am Fuß des Toubkal.

    -

    Agadir ist ein moderner Ferienort mit herrlichen Stränden, Sportanlagen, guten Hotels, einladenden Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Es bieten sich Ausflugsmöglichkeiten nach Taroudant, Tiznit, Tafraout, Goulimine, Essaouira und natürlich nach Marrakesch.

    -

    Mohammedia, Essaouira (Surferparadies) und El Jadida sind weitere Urlaubsorte in dieser Gegend. In El Jadida ist vor allem das alte Portugiesische Viertel mit der Maria-Himmelfahrts-Kirche und gut erhaltenen Befestigungsanlagen besuchenswert.

    Der Süden

    -

    Im Süden ist die Landschaft besonders eindrucksvoll, und Brauchtümer und Volkskunst sind noch ursprünglicher. Erfoud ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zur Tafilalet-Oase, die ihr üppiges Grün den unterirdischen Flüssen Ziz und Rheris verdankt. Mittelpunkt der Provinzhauptstadt Er Rachidia ist der lebhafte Marktplatz. Auf der Straße von Er Rachidia nach Erfoud, in Meski, kommt man an den Blauen Quellen vorbei und in der Nähe von Midelt an einem natürlichen Amphitheater, dem Cirque de Jaffar. Tinerhir war einst eine große Garnison der französischen Fremdenlegion; die Kasbahs sind einen Besuch wert. In der Nähe von Tinerhir liegen die eindrucksvollen Schluchten Dades und Todra.
    Hauptanziehungspunkte von Ouarzazate sind die Kasbah Taourirt, ein Museum für Kunsthandwerk und ein genossenschaftlicher Laden der Teppichknüpfer.

    -

    Zagora: Von den Höhen des Djebel Zagora hat man eine herrliche Aussicht auf das Draa-Tal und die Wüste. Die Oase Tamergroute liegt 18 km von Zagora entfernt, hier gibt es eine Bibliothek mit den ältesten arabischen Manuskripten. Sie werden in der Zaouia Nasseria ausgestellt. In der Nähe liegt Mhamid mit seinen Palmengärten, das Tor zur großen Sandwüste. Südlich von Agadir liegen die Kasbahs von Tafraoute. Viele der Fassaden sind mit weißen oder ockerfarbenen Mustern bemalt. In Goulimine wird an jedem Wochenende der Souk der Blauen Tuareg abgehalten, samstags findet der Kamelmarkt statt.

    Weiterlesen

    BusinessProfile

    Wirtschaft


    Wichtige Wirtschaftszweige
    Die Landwirtschaft blieb 2008 mit einem Anteil von 15,7 % (2004: 21,7 %) am Bruttoinlandprodukt (BIP) wichtigster Beschäftigungssektor Marokkos. 44 % der Erwerbstätigen sind in der Landwirtschaft tätig. Angebaut werden hauptsächlich Getreide, Zitrusfrüchte und Gemüse.
    Marokko ist weltweit der größte Produzent von Kalziumphosphat und hat weitere bedeutende Mineralvorkommen wie Eisenerz, Kohle, Blei, Zink, Kobalt, Kupfer, Silber und Mangan. Die wichtigsten Exportgüter sind Textilien, elektronische Bauteile, Phosphorsäure, Phosphate, Düngemittel, Wirkwaren, Frühgemüse, Meeresfrüchte, Fische, Konserven (Obst, Gemüse und Fisch), Schuhe, Olivenöl und Teppiche. Der Export von Phosphorprodukten, Kleidung und elektronischen Bauteilen hat sich in den letzten Jahren besonders gut entwickelt.
    Wichtigste Devisenquelle neben dem Tourismus sind die Überweisungen der 1,6 Mio. Gastarbeiter, von denen etwa 50 % in Frankreich arbeiten, in Höhe von 3,4 Mrd. Euro (2004). Im Jahr 2007 sind 13 % mehr Touristen nach Marokko gereist (7,4 Mio.), und der Trend bis 2010 beläuft sich auf bis zu 10 Millionen.

    Wirtschaftslage
    Erfolge hatte Marokko zunächst bei der Eindämmung der Inflation (2005: 2,1 %, 2007: 2 % ) und beim Abbau des Haushaltsdefizits. 2008 betrug die Inflationsrate aber schon 3,9 %, und die fallende Kaufkraft der Marokkaner stellt zunehmend ein politisches Problem dar. Arbeitslosigkeit (2007: 9,8 % - davon 21 % in der Gruppe der 25-34jährigen, 2008: 10 %)) und Misswirtschaft im öffentlichen Sektor wirken sich jedoch weiterhin negativ auf die Wirtschaft aus. Ein konsequentes Vorgehen gegen die illegale und informelle Wirtschaft Marokkos bleibt eine Herausforderung für die regierung.
    Das Jahr 2006 war mit einem Wirtschaftswachstum von 7,8 % ein sehr gutes, gefolgt von einem Einbruch 2007 (3,2 %) wegen geringerer Landwirtschaftserträge (Dürre). 2008 Betrug das Wachtum des BIP schon wieder 5,8 %, nachdem sich der Agrarsektor dank besserer Erträge etwas erholt hatte. Im Fiskaljahr 2007 wurde fast ein ausgeglichener Haushalt (-0,8 %) erzielt. Dies ist den weiterhin stark steigenden Staatseinnahmen (+ 55 % seit 2005) zu verdanken. Dies wäre ohne eine massive Verbesserung der Organisation der Steuerbehörden nicht möglich gewesen.

    Wirtschaftspolitik
    Seit 1993 ist ein breit angelegtes Privatisierungsprogramm im Gange. Verschlankung der Verwaltung und Abbau der Schuldenlast gehören zu den Prioritäten der marokkanischen Regierung. Marokko fand Anfang 2004 Anerkennung für sein Schuldenmanagement, als S&P die Bonitätsnote von stabil auf positiv heraufsetzte. Außerhalb der klassischen Exportmärkte Spanien und Frankreich hat Marokko, was die Außenhandelspolitik angeht, noch Reserven. Die Liberalisierung der Handelspolitik und die Modernisierung der Wirtschaft bleiben eine wichtige Herausforderung in den kommenden Jahren.

    Handelspartner
    Haupthandelspartner sind die EU-Länder, vor allem Frankreich und Spanien. Die wichtigsten Bezugsländer sind Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland und die Russische Föderation sowie außerhalb des europäischen Raumes Saudi Arabien, China und die USA.

    Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
    Marokko ist Mitglied der Afrikanischen Entwicklungsbank und Gründungsmitglied der Maghreb-Union. Seit 01.03.2000 ist das Assoziierungsabkommen mit der EU in Kraft. Der Abbau der Zolltarife verläuft nach Termin. Am 26. Juni 2003 wurde ein wissenschaftliches und technologisches Kooperationsabkommen zwischen der EU und Marokko geschlossen. Die neue EU- Nachbarschaftspolitik unterstützt Marokko bei seinem innenpolitischen Modernisierungsprogramm und der Bekämpfung der Armut.

    Umgangsformen

    Korrekte Kleidung wird erwartet, ein Anzug ist bei heißem Wetter jedoch nicht erforderlich. Termine sollten im Voraus vereinbart werden. Hartnäckiges Handeln, oft mit verschiedenen Gesprächspartnern, ist üblich.

    Geschäftszeiten:
    Winter (September bis Juli, außer während des Ramadan): 08.30-12.00 Uhr und 14.30-18.00 Uhr oder später. Ramadan (s. Gesetzliche Feiertage): 09.00-15.00/16.00 Uhr. Sommer (Juli bis Anfang Sept.): 08.00-15.00/16.00 Uhr. Viele Büros halten sich jedoch in dieser Zeit an die Winteröffnungszeiten.

    Kontaktadressen

    Arabisch-Deutsche Vereinigung für Handel und Industrie e.V.
    Garnisonskirchplatz 1, D-10178 Berlin
    Tel: (030) 278 90 70. 
    Internet: www.ghorfa.de

    Österreichisch-Arabische Handelskammer
    Lobkowitzplatz 1, A-1015 Wien
    Tel: (01) 513 39 65.
    Internet: www.aacc.at

    Chambre Allemande de Commerce et d'Industrie au Maroc
    140, Bd. Zerktouni, 6ème étage, MA-20000 Casablanca
    Tel: (0522) 42 94 00.
    Internet: www.dihkcasa.org

    La Fédération des Chambres de Commerce et d'Industrie du Maroc (Industrie- und Handelskammer)
    6 Rue d'Erfoud, BP 218, MA-60001 Hassan-Rabat
    Tel: (0537) 76 78 81, 76 70 51.

    Konferenzen/Tagungen

    Konferenzeinrichtungen befinden sich im Palais de Congrés. Weitere Informationen und eine spezielle Broschüre zum Thema Konferenzen und Kongresse sind beim Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) erhältlich.

    Weiterlesen

    SocialConventions

    Essen & Trinken

    Spezialitäten sind Harira (dickflüssige Suppe) und Bastilla, eine Pastete mit Taubenfleisch, die aus vielen Schichten dicken Teigs gemacht wird. Tajine, ein Eintopf aus Huhn, Pflaumen, Mandeln und Gemüse, wird in einem speziellen Tongefäß gegart. Couscous das marokkanische Nationalgericht, hat Hirse oder gedämpften Weizengrieß zur Grundlage, dazu kommen Ei, Huhn, Lamm, Gemüse oder süße Gewürze. Tajina sind leckere, dicke Eintopfgerichte mit mariniertem Lamm oder Huhn. Hout ist eine Fischvariante des gleichen Gerichtes, Djaja Mahamara ist ein mit Mandeln, Grieß und Rosinen gefülltes Huhn und Mchoui ein am Spieß gegarter Hammel. Zum Nachtisch gibt es oft Kab-el-Ghzal, ein Mandelgebäck, oder süßen Couscous. Hotelrestaurants bieten häufig auch internationale Küche an.

    Getränke:
    Das Nationalgetränk ist Pfefferminztee, der aus frischer Minze und Zucker zubereitet wird. Der Kaffee ist sehr stark (außer zum Frühstück). Einheimischer Wein, Bier und Mineralwasser sind gut und preiswert. Importierte Getränke sind teuer.

    Nachtleben

    Marokko bietet vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten, einschließlich Kasinos, Diskotheken, Restaurants und Nachtklubs, in denen oft Bauchtänzerinnen auftreten. In allen Städten und Urlaubsorten findet man moderne Nachtklubs. In Marrakesch und in Agadir gibt es auch Spielkasinos. Traditionelle Unterhaltung wie z. B. Folkloretänze wird in jeder Stadt geboten.

    Einkaufstipps

    An bestimmten Wochentagen finden in den Städten und Dörfern Märkte statt, die Souks genannt werden. Alle Produkte der Region werden angeboten. Es gibt auch Coopartim-Geschäfte (Angehörige des Kunstgewerbeverbandes), in denen die Waren zu Festpreisen angeboten und Echtheitszertifikate ausgestellt werden. Besondere Einkaufstipps sind Lederwaren, Kupfer- und Silberwaren, Kleidung aus Seide und anderen Stoffen, wollene Läufer, Teppiche und Decken. Handeln ist üblich, der Endpreis sollte etwa ein Drittel des geforderten Preises betragen. Im Süden des Landes gibt es Versteigerungen von Berberteppichen in Marrakesch, Taroudant und Tiznit - man sollte einen Führer mitnehmen.

    Öffnungszeiten der Geschäfte:
    Mo-Sa 08.30-13.00 und 14.30-19.30 Uhr (in Tanger Mo-Sa 08.30-12.00 und 14.00-19.00 Uhr). Einige Läden in den Medinas (Souks) sind sonntags geöffnet, und viele Geschäfte haben freitags geschlossen.

    Sport

    Angeln: Angelscheine braucht man für Forellenbäche, Seen und Hechtteiche. Sie werden vom Forst- und Fischereiamt sowie von den örtlichen Vereinen ausgegeben. Hochseefischen kann vereinbart werden.

    Golf:
    Golfplätze gibt es im Dar es Salaam Club in Rabat, in Mohammedia, im Country Club in Tanger, im Royal Golf Anfa in Casablanca und in Marrakesch, außerdem in Cabo Negro, Ouarzazate, Meknes, Fez, El Jadida, Ben Slimone und Agadir.

    Reiten: Es gibt in allen größeren Städten Reitklubs, vor allem in Casablanca, Rabat, Marrakesch, Agadir und Fez. Einige Reitklubs veranstalten Ponytrekking im Mittleren Atlas.

    Schwimmen: An allen Küsten kann man schwimmen, das Wasser an der Atlantikküste kann jedoch auch im Sommer kalt sein. Mohammedia, Agadir, El Jadida, Oualidia, Safi und Essaouira sind gute Badeorte.

    Wintersport:
    Ifrane im Mittleren Atlas und Oukaimeden im Hohen Atlas haben Skipisten. Beliebte Wander-Skigebiete sind der Tidiquin-Berg im Ketamabezirk sowie der Djebel Bou Volane im Mittleren Atlas (kaum Unterbringungs-, Transport- oder Freizeitmöglichkeiten).

    Veranstaltungskalender


    Jan. Dakar Rallye, versch. Orte. Jan. Internationaler Marathon, Marrakesch. Febr. Mandelbaumblüten-Festival, Tafraout. März-Apr. Sand Marathon, Quarzazate. Apr. Wachslaternenprozession, Salé. Jun. Festival der Heiligen Weltmusik, Fèz. Jun. Gnaoua und Weltmusikfest, Essaouira. Jul. Festival der schönen Künste, Marrakesch. Nov.-Dez. Internationales Filmfestival, Marrakesch. Dez. Agadir Festival.

    Weitere Auskünfte vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).

    Sitten & Gebräuche

    Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Viele der Höflichkeits- und Umgangsformen sind französischen Ursprungs. Alltagskleidung wird überall akzeptiert; Badekleidung und Shorts gehören allerdings an den Strand oder an den Swimmingpool.

    Rauchen
    ist sehr verbreitet, es ist durchaus üblich, einander Zigaretten anzubieten.

    Fotografieren:
    Öffentliche Einrichtungen wie Polizeigebäude, Gerichte oder auch Polizisten dürfen nicht fotografiert werden.

    Trinkgeld:
    In Hotelrechnungen ist Bedienung normalerweise bereits enthalten. Taxifahrer, Friseure, Platzanweiser und Kellner erwarten ein Trinkgeld.

    Weiterlesen

    Accommodation

    Hotels

    In allen größeren Ortschaften, insbesondere in Agadir, Marrakesch und Tanger, ist die Auswahl relativ groß; in den meisten Großstädten gibt es auch internationale Hotels. Weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) oder vom Hotelverband: Federation Nationale de l' Industrie Hoteliere, Angle Avenue Nador et Rue 3, Quartier Polo, MA-20550 Casablanca (Tel: (0522) 80 04 87).
    Kategorien: Klassifizierung mit 1-5 Sternen.

    Camping

    In vielen Gegenden Marokkos gibt es gut ausgestattete Campingplätze. Das Fremdenverkehrsamt veröffentlicht eine Informationsbroschüre.

    Weiterlesen

    Health

    Erforderliche Impfungen

    Gesundheitsvorsorge

    Die medizinische Versorgung ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist besonders auf dem Land z.T. technisch, apparativ und hygienisch problematisch. Vielfach fehlen besonders auf dem Land auch europäisch ausgebildete, Englisch oder Französisch sprechende Ärzte. In allen Großstädten gibt es gute medizinische Einrichtungen, einschließlich Notdienst-Apotheken (manchmal im Rathaus), die außerhalb der üblichen Zeiten geöffnet haben. Die Krankenhäuser bieten in Notfällen für eine geringe Gebühr oder auch kostenlos ärztliche Behandlung. Grundsätzlich ist keine Kostenrückerstattung für Sachleistungen (Medikamente, ärztliche Behandlung) möglich.

    Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird empfohlen.

    Hinweis

    [1] Das Malariarisiko ist gering. Malaria tritt nur in der weniger gefährlichen Form Plasmodium vivax in einigen ländlichen Gebieten der Provinz Chefchaouen zwischen Mai und Oktober auf. Medikamente zur Prophylaxe gegen Malaria sind allenfalls bei speziellen Reiserouten sinnvoll.

     

    Weiterlesen

    PublicHolidays

    Feiertage

    2016
    1 Jan Neujahr
    11 Jan Tag der öffentlichen Unabhängigkeitserklärung
    1 May Tag der Arbeit
    7 Jul Eid al-Fitr (Ende des Ramadan)
    30 Jul Thronfest
    14 Aug Oued Ed-Dahab-Tag
    20 Aug Tag der Revolution
    21 Aug Geburtstag von König Mohammed IV
    13 Sep Eid al-Adha (Opferfest)
    3 Oct Fatih Muharram (islamisches Neujahrsfest)
    6 Nov Marche Verte (Jahrestag des Grünen Marsches)
    18 Nov Unabhängigkeitstag
    12 Dec Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad)
    Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr. Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Eid al-Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann. Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen. Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen. Einige Unterbrechungen können auch während des Eid al-Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Eid al-Adha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.

    Weiterlesen

    DutyFree

    Zollfrei einkaufen

    Folgende Artikel dürfen zollfrei nach Marokko eingeführt werden (Personen ab 21 J.): 200 g Tabak;
    1 l Spirituosen und 1 l Wein;
    Parfüm (150 ml); Eau de Toilette (250 ml);
    Kaffee, Tee und Nahrungsmittel nur in Form von Reiseproviant;
    Geschenke in einem Wert von bis zu 2.000 Dh.

    Einfuhrverbot

    Betäubungsmittel, Drogen, pornografische Erzeugnisse.

    Einfuhrbestimmungen

    Für die Einfuhr von Jagdgewehren und Munition wird eine Sondergenehmigung benötigt. Die Einfuhr von rezeptpflichtigen Medikamenten ist nur mit ärztlicher Bescheinigung und Kopie des Rezeptes möglich.

    Aktuelle Information



    Weiterlesen

    Currency

    Währung

    1 Marokkanischer Dirham (Dh) = 100 Centimes. Währungskürzel: Dh, MAD (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 200, 100, 50, 25 und 20 Dh im Umlauf; Münzen in den Nennbeträgen 10, 5, 2, 1 und 1/2 Dh sowie 20 und 10 Centimes.

    Geldwechsel

    Marokkanische Dirham können nur in Marokko erworben werden. Der Geldwechsel sollte ausschließlich in offiziellen Wechselstuben erfolgen, die an ihrem goldenen Logo zu erkennen sind, und an Hotelrezeptionen. Der Umtausch ist gebührenfrei und man erhält eine Quittung, die bis zur Ausreise aus Marokko aufbewahrt werden muss, um ggf. den Rücktausch nicht benötigter Dirham zu gewährleisten.

    Kreditkarten

    Die größeren internationalen Kreditkarten werden in größeren Hotels, Geschäften und in Restaurants akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
    Bargeld kann in größeren Städten auch mit Kreditkarte von Geldautomaten abgehoben werden. Jedoch haben sich Falschbuchungen an Geldautomaten in Marokko mit deutschen Kreditkarten in letzter Zeit gehäuft.

    Reiseschecks

    Werden von Banken und in größeren Hotels angenommen, sollten in Euro, US-Dollar oder britischen Pfund-Sterling ausgestellt sein.

    Devisenbestimmungen

    Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt, wird jedoch bis zu 1.000 Dh pro Ein- bzw. Ausreise toleriert. Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt, ab einem Gegenwert von 100.000 Dh jedoch deklarationspflichtig. 

    Der Rücktausch der Landeswährung in Fremdwährungen ist wie folgt gestattet:
    Aufenthalt bis 48 Std.: 100% des bei der Ankunft eingetauschten Betrages.
    Aufenthalt über 48 Std.: 50% des bei der Ankunft eingetauschten Betrages.

    Öffnungszeiten der Banken

    Winter: Mo-Fr 08.00-11.15 und 14.15-16.30 Uhr.
    Sommer: Mo-Fr 08.00-14.30 Uhr.
    Ramadan: 09.30-14.00 Uhr.

    Auf internationalen Flughäfen und in größeren Hotels auch Sa und So 09.00-13.00 Uhr.

    Anmerkung



    Hinweis



    Wechselkurse

    1.00 EUR = 10.97 MAD 1.00 CHF = 10.09 MAD 1.00 USD = 9.62 MAD Wechselkurse vom 10 April 2016


    Weiterlesen

    PassportVisaRequirements

    Übersicht

    Hinweis

    Bei Einreise per Auto muss auch die Ausreise wieder per Auto erfolgen, andernfalls drohen hohe Zollstrafen (auch bei Unfallwagen). Eine entsprechende Versicherung empfiehlt sich.

    Reisepass

    Allgemein erforderlich, muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Österreichische Reisepässe müssen während des gesamten Aufenthalts gültig sein. Einige Fluggesellschaften verlangen jedoch eine Mindestgültigkeit von 3 oder 6 Monaten.

    Einreise mit Kindern

    Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass. Österreicher: Eigener Reisepass. Schweizer: Eigener Reisepass. Türken: Eigener Reisepass. Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

    Visum

    Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten (sofern nicht anders angegeben):

    (a) EU-Länder, (b) Schweiz und (c) Türkei.

    Transit

    Transitreisende, die am selben Tag mit dem nächsten Anschluss weiterfliegen, über gültige Weiterreisepapiere verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

    Visaarten

    Einreise- und Transitvisum.

    Visagebühren

    Je nach Nationalität unterschiedlich. Weitere Auskünfte erteilen die konsularischen Vertretungen (s. Kontaktadressen).

    Gültigkeitsdauer

    Einreisevisa sind maximal 3 Monate gültig. Verlängerungen müssen innerhalb von 21 Tagen nach der Einreise bei der Polizei beantragt werden. Weitere Auskünfte erteilen die konsularischen Vertretungen (s. Kontaktadressen).

    Antragstellung

    Persönlich bei der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

    Antragstellung

    a) 1 ausgefülltes Antragsformular (www.botschaft-marokko.de/sites/default/files/Visumsantrag%20-%20Auskunftsformular.pdf).
    (b) 3 aktuelle biometrische Passfotos.
    (c) Kopie des Reisepasses (muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein).
    (d) Gebühr (Zahlungsmodus ist beim Konsulat zu erfragen).
    (e) Nachweis ausreichender Geldmittel (aktueller Bankauszug).
    (f) Ggf. Kopie der Aufenthaltsgenehmigung des Gastlandes, die noch mindestens 3 Monate gültig sein muss. Geschäftsvisum zusätzlich:
    (g) Entsendungsschreiben der eigenen Firma mit Name des Reisenden und Reiseanlass und -dauer. Weitere Unterlagen für Dienstreisen sind beim Konsulat im Einzelnen zu erfragen. Bei postalischer Antragstellung ist ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag beizufügen. Hinweis: Die Visumgebühren, der Reisepass im Original, ein Nachweis gültiger Hin- und Rückflugtickets sowie ein Unterkunftsnachweis sind nach Bewilligung des Visums einzureichen.

    Aufenthaltsgenehmigung

    Beantragung bei den örtlichen Polizeidienststellen. Weitere Informationen vom Ministère du Travail, Rabat.

    Bearbeitungszeit

    Unterschiedlich, abhängig von der Nationalität des Antragstellers. Staatsangehörige mancher Länder müssen zur Beantragung eines Visums zuerst eine Genehmigung der Behörden in Rabat einholen, wobei mit einer Bearbeitungszeit von 6-8 Wochen zu rechnen ist. Ist keine Genehmigung erforderlich, beträgt die Bearbeitungszeit ca. 20 Tage. Weitere Informationen sind bei den marokkanischen Botschaften erhältlich.

    Einreisebeschränkungen

    Personen, die zu leger gekleidet sind oder äußerlich ungepflegt erscheinen, kann die Einreise verweigert werden.

    Ausreichende Geldmittel

    Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

    Dokumente bei der Einreise

    Ausreichende Geldmittel.

    Verlängerung des Aufenthalts

    Eine Verlängerung des Aufenthalts ist möglich, wenn der Ausländerpolizei ein vollständiger Antrag mit Nachweis über finanzielle Mittel, ggf. Arbeitsvertrag in Marokko und Begründung, warum längerer Aufenthalt erforderlich ist, vorgelegt wird. Außerdem müssen sich alle Ausländer, die ihren Aufenthalt verlängern lassen wollen, innerhalb von 21 Tagen ab ihrer Ankunft polizeilich registrieren lassen. Wird die 3-Monatsfrist überschritten, muss mit der Vorführung vor dem Staatsanwalt und einer anschließenden Abschiebung gerechnet werden.

    Einreise mit Haustieren

    Für Hunde und Katzen werden ein Gesundheitszeugnis des Herkunftslands benötigt, das bei Ankunft nicht älter als 10 Tage sein darf, sowie ein Tollwut-Impfzertifikat, aus dem hervorgeht, dass die Impfung mindestens 30 Tage, aber nicht mehr als 6 Monate vor Ankunft erfolgt ist. Gesundheitszeugnis und Impfzertifikat müssen in französischer Sprache vorliegen. Weiterhin muss das Tier durch eine Tätowierung oder einen implantierten Microchip gekennzeichnet sein. Vögel können ohne Formalitäten nach Marokko verbracht werden.

    Weiterlesen

    General

    Lage

    Nordafrika.

    Fläche

    710.850 qkm (274.461 qm).

    Bevölkerungszahl

    32.987.206 (2014).

    Bevölkerungsdichte

    46,4 pro qkm.

    Hauptstadt

    Rabat.

    Staatsform

    Konstitutionelle Monarchie seit 1972. Verfassung von 1972, letzte Änderung 1996. Zweikammerparlament: Nationalversammlung mit 395 und Oberhaus mit 270 Mitgliedern. Unabhängig seit 1956 (ehemaliges französisches und spanisches Protektorat).
    West-Sahara: Der politische Status der West-Sahara ist nach wie vor ungeklärt. Die Demokratische Arabische Republik Sahara ist von 29 Mitgliedsländern der Organisation der Afrikanischen Einheit sowie von 77 Staaten weltweit anerkannt.

    Geographie

    Marokko liegt an der westlichen Spitze Nordafrikas und wird im Osten von Algerien und im Süden von der Westsahara begrenzt. Durch die Mitte des Landes zieht sich das Atlasgebirge, das zu den fruchtbaren Ebenen und Sandstränden der Atlantikküste hin abfällt. Der Mittlere Atlas steigt vom Süden bis auf über 3000 m an und ist mit Pinien, Eichen und Zedern bewachsen, hier gibt es viel Weideland und kleine Seen. Das Rif-Gebirge erstreckt sich entlang der Nordküste. Ebenfalls an der Nordküste liegen die Häfen Ceuta (Sebta) und Melilla, die von Spanien verwaltet werden.

    Sprache

    Amtssprachen sind Arabisch und die Berbersprache Tamazight. Es werden weitere Berbersprachen gesprochen. Geschäfts- und Bildungssprache ist Französisch, das vor allem in Geschäfts-, Regierungs- und Verwaltungskreisen gesprochen wird. Im Norden spricht man auch Spanisch, in den Städten und Touristenzentren oft auch etwas Englisch.

    Religion

    Überwiegend islamisch (98,7%); jüdische und christliche Minderheiten.

    Ortszeit

    MEZ - 1.
    Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Marokko.
    Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -1 Std. und im Sommer -2 Std.

    Netzspannung

    220 V, 50 Hz.

    Regierungschef

    Abdelilah Benkirane, seit November 2011.

    Staatsoberhaupt

    König Mohammed VI., seit 1999.

    Weiterlesen

    ContactAddresses

    Botschaft des Königreichs Marokko

    Generalkonsulate ohne Visumerteilung in Lausanne und Zürich. 
    Telefon: (+41) (031) 351 03 62, 351 46 30.
    Website: www.consulat.ma/berne
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-15.00 Uhr. Konsularabt.: Mo-Fr 09.00-13.00 Uhr.


    Botschaft des Königreichs Marokko

    Honorarkonsulat ohne Visumerteilung in Salzburg und Graz.
    Telefon: (+43) (01) 586 66 51. Konsularabt.: Tel: (01) 586 66 50.
    Website: www.morocco.at/links/kontakt.php
    Öffnungszeiten: Mo-Do 09.00-16.00 Uhr, Fr 09.00-15.00 Uhr.


    Botschaft des Königreichs Marokko

    Generalkonsulate in Düsseldorf und Frankfurt/M., Honorarkonsulate in Bremen, Hamburg, Kassel und Tutzing.
    Telefon: (030) 20 61 24 57. Konsularabt.: Tel: (030) 20 61 24 35/36/38/41.
    Website: www.botschaft-marokko.de
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-16.00 Uhr. Konsularabt.: Mo-Fr 09.30-14.00 Uhr.


    Office National Marocain de Tourisme (ONMT)

    Angle Rue Oued El Makhazine et Rue Zalaga, MA-Rabat, BP 19, Agdal, Morocco Telefon: (0537) 27 83 00.
    Website: www.tourisme-marocain.com


    Staatliches Marokkanisches Fremdenverkehrsamt

    Schifflände 5, CH-8001 Zürich, Switzerland Telefon: (+41) (044) 252 77 52.
    Website: www.tourisme-marocain.com
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-17.30 Uhr.


    Staatliches Marokkanisches Fremdenverkehrsamt

    (auch für Österreich zuständig)
    Telefon: (0211) 37 05 51/52.
    Website: www.visitmorocco.com
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-17.30 Uhr.


    Weiterlesen

    TravelWarnings

    Marokko
    Sicherheitshinweis vom Ausw?rtigen Amt:
    Stand: 08.02.2016
    Unver?ndert g?ltig seit: 05.02.2016


    Weiterlesen

    Wettervorhersage

    für heute, Donnerstag den 24.05.2018

    Wetterlage
    Sonne
    Temperatur
    max 26°C

    4 Tage Vorhersage

    Morgen
    25.05.2018
    teilweise wolkig
    Tag 24°C
    Nacht 16°C
    Samstag
    26.05.2018
    Sonne
    Tag 27°C
    Nacht 17°C
    Sonntag
    27.05.2018
    Sonne
    Tag 26°C
    Nacht 17°C
    Montag
    28.05.2018
    Wolken
    Tag 25°C
    Nacht 18°C
  • Lage & Umgebung

    Platzhalter Karte
    {"markers":[{"longitude":-8.0140358306885,"latitude":31.62545129669,"subtype":"designhotel","type":"travelreports","info":"","image":"https:\/\/i13.giatamedia.com\/s.php?uid=183481&source=xml&size=800&cid=19294&iid=28524707","title":"LABRANDA Rose","country":"Marokko","region":"Marrakesch","stars":4,"price":""}],"zoom":14,"startLatitude":31.62545129669,"startLongitude":-8.0140358306885}

Prüfen und Buchen

Angebote - von