Vom 15.-19.02.2012 bin ich der Einladung des Tourismusamtes La Palma gefolgt und durfte 'die schöne Insel - La Isla Bonita', wie sie von den Einheimischen stolz genannt wird, mit einer Gruppe Reisebüroangestellten entdecken. Vorab gesagt: La Palma ist ein Paradies für Individualisten, die nicht den Superstrand vor der Haustür haben müssen! Daher sind die Gäste meistens Naturliebhaber und Wanderer. Wie keine andere der Kanarischen Inseln ist La Palma mit Grün gesegnet. In Höhen ab 500 m im Nordosten gedeiht hier sogar der Lorbeerwald. Nicht umsonst trägt La Palma seit 2002 den Titel als Weltbiosphärenreservat. Die Insel besteht aus einem riesigen Gebirgszug, der sich ringförmig um die Insel zieht und in zwei Hälften teilt, in die West- und Ostküste.

Als besonderes Highlight empfand ich die Fahrt von der Inselhauptstadt Santa Cruz hinauf zum 'Roque de los Muchado', der höchsten Erhebung der Insel. Von zahlreichen Aussichtspunkten ergeben sich beeindruckende Ausblicke. Im Nationalpark selbst, im 'Parque Nacional de la Caldera de Taburiente' konnte ich bei einer Stippvisite die Schönheit der gewaltigen Naturlandschaft 'erahnen'. Eine Tagestour von 4-5 Stunden sollte minimum eingeplant werden. Verschiedene Reiseveranstalter bieten übrigens geführte Wanderungen an, auch für Individualwanderer bietet das Tourismusamt Kartenmaterial an. Das Wanderwegenetz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ist vorbildlich ausgebaut!

Als guter Ausgangspunkt, um rasch in die Bergwelt zu gelangen, gehört an der Westküste die Umgebung von Tazacorte. Hier gibt es zahlreiche landestypische Unterkünfte, die über namhafte Reiseveranstalter zu buchen sind. Auch die Ostküste mit dem Ferienort Los Cancajos, dem größten Ferienzentrum der Insel nahe der Inselhauptstadt, bietet sich aufgrund der guten Infrastruktur an auf Entdeckerreise zu gehen. Nicht zu vergessen die Hauptstadt Santa Cruz mit netten Plazas und den verträumte Gassen laden zum Bummeln ein, Großstadtflair weit fehlgeschlagen.

Alpine Gebirge, Steilküsten und Buchten, einsame Pfade, tropische Wälder und Wüsten, milde Temperaturen ganzjährig – wollen Sie noch mehr über die Vielfalt dieser Insel erfahren, sprechen Sie mich einfach an.