Die diesjährige Jahrestagung aller Flugbörsen - und Sonnenklarbüros fand im Club Aldiana Alcaidesa/Costa del Sol statt.

Der Club eignet sich für viele Zielgruppen, wie Golfer-Tennisspieler, Gourmets und Familien. Begeistert war ich von Marbella, welches nicht nur eine Promenade zum Flanieren bietet , sondern auch eine malerische Altstadt mit kleinen Gassen, tollen Geschäften, netten Cafés und schönen Kirchen.
Interessant auch eine des vielen weißen Dörfer, Mijas, welches ein privates Picasso Museum zu bieten hat.
Selbst Torremolinos fand ich sehenswert, denn auch hier läd ein sauberer langer Sandstrand mit Promenade und Restaurants zum Verweilen ein. Die Hotels sind zwar meist relativ hoch, aber z.B. das Melia bietet einen tollen Service.
Mit einer kurzen Fahrt nach Gibraltar und Blick nach Marokko fuhr ich an die Costa de la Luz und auch hier schaute ich mir einige Hotels an und verrate Ihnen gerne, welche mir besonders gut gefallen haben.
Andalusien hat mich begeistert, da alles so sauber ist, die Menschen sehr freundlich, ohne aufdringlich zu sein und das Essen einfach köstlich.
Ich empfehle auf jeden Fall einen Mietwagen ( am Besten mit Navi, da die Beschilderung oft nicht so ausführlich ist ) , denn trotz der tollen, langen weißen Sandstrände wäre es schade, dort nur zu Baden.Toll zu kombinieren auch mit einem Städteaufenthalt in
Sevilla, Granada oder Cádiz.

Wir stellen Ihnen gerne Ihre ganz individuelle Andalusientour zusammen oder buchen Ihnen eine komplette Rundreise mit anschließendem Badeaufenthalt.


Das Highlight der Tagung war jedoch der Oscarabend, denn es galt 30 Jahre Flugbörse zu feiern.

Im Zuge dessen wurden 6 Flugbörsen für besondere Verdienste gewürdigt und auch Ingrid Göbel von der Flugbörse Giessen erhielt eine der begehrten Trophäen.
In der heutigen Zeit, wo das Reisebüro auch gegen Internet und
andere Vertriebswege zu kämpfen hat, ist der Service und auch die Kompetenz der Mitarbeiter besonders wichtig.

Mittlerweile haben aber Kunden erkannt, dass das Internet oft keine Preisvorteile bietet und das ein Reisebüro als Ansprechpartner gerade in Krisensituationen sehr wichtig sein kann. Selbst junge Kunden seien sich dessen schon bewusst und informieren sich zwar auf viele Arten, buchen dann aber im Reisebüro, so Ingrid Göbel.