agencysearch_header

Alle Informationen zu den Einreisebestimmungen

Sicher reisen trotz Corona

JETZT FILTERN:

Quelle: A3M Destination Manager, Betrachteter Zeitraum: Heute +14 Tage

Wichtige News

Zypern: Ab dem 24.06. wird Deutschland in die "grüne Kategorie" eingestuft

22.06.2021

Ab dem 24.06. wird Deutschland in die "grüne Kategorie" eingestuft. Damit entfällt die Pflicht zur Vorgabe eines negativen PCR-Tests. Dennoch muss damit gerechnet werden, dass Passagiere ausgewählter Flüge bei der Ankunft getestet werden. Für die Türkische Republik Nordzypern (TRNZ) wird Deutschland in der Kategorie "orange" eingestuft.

Ungarn: Einreise aus allen Schengen-Staaten unbeschränkt möglich

22.06.2021

Einreise nach Ungarn aus allen Schengen-Staaten unbeschränkt und ohne Test- und Quarantänepflicht möglich.

Tschechien: Einreisebeschränkungen für Deutsche und Österreicher aufgehoben

22.06.2021

Tschechische Behörden haben Deutschland und Österreich mit Wirkung vom 22.06. der grünen Kategorie zugeordnet. Die Einreise nach Tschechien ist demnach ohne Einreiseanmeldung, Test und Quarantäne möglich.

Die Schweiz ist weiterhin als orange eingestuft. Die Einreise ist ohne triftigen Grund gestattet, allerdings ist die Einreise online anzumelden und muss ein Negativtest vorgelegt werden. Ausnahmen bestehen u.a. für Geimpfte.

Türkei: Ausgangsbeschränkungen werden zum 01.07. aufgehoben

22.06.2021

In der Türkei werden die Corona-Beschränkungen weiter gelockert. Ab 01.07. werden die Ausgangsbeschränkungen, die zurzeit noch abends und sonntags gelten, vollständig aufgehoben.

Italien: Keine Maskenpflicht im Freien mehr ab 28.06.

22.06.2021

In Italien soll ab kommendem Montag (28.06.) die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien entfallen. In Innenräumen oder öffentlichen Verkehrsmitteln müssen Personen damit weiter Masken tragen. In Restaurants gilt auch die bisherige Regelung weiter, dass die Maske nur abgenommen werden darf, wenn man an seinem Platz sitzt. Draußen wie drinnen bleiben die Abstandsregeln in Kraft.

Deutschland: Unbeschränkte Einreisen für Gebietsansässige zusätzlicher Drittstaaten wieder möglich

21.06.2021

Seit 20.06. sind unbeschränkte Einreisen nach Deutschland auch für die Gebietsansässigen der Drittstaaten Albanien, Libanon, Nordmazedonien, Serbien, Taiwan und USA sowie der Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau wieder möglich, unabhängig von Impfstatus der Reisenden. Bislang durften Personen, die dort ansässig sind, nur einreisen, wenn sie in Deutschland eine wichtige Funktion ausübten oder ihre Reise zwingend notwendig war.

Spanien: Testpflicht für 14 deutsche Bundesländer ab Montag (21.06.) aufgehoben

18.06.2021

Ab Montag (21.06.) werden alle deutschen Bundesländer außer Baden-Württemberg und dem Saarland von spanischen Behörden von der Liste der COVID-19 Risikogebiete gestrichen. Damit gilt am Montag (21.06.) für Reisende aus diesen Bundesländern bei der Einreise nach Spanien keine Testpflicht mehr. Reisende aus Baden-Württemberg und dem Saarland müssen weiterhin einen negativen COVID-19 PCR- oder Antigentest vorlegen. Diese Regelung gilt vorerst bis Sonntag (27.06.).

Frankreich: RKI stuft Kontinentalfrankreich ab 20.06. nicht mehr als Risikogebiet ein

18.06.2021

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Freitag (18.06.) seine Länder-Einstufungen aktualisiert und Kontinentalfrankreich, Martinique und Saint-Barthélemy von der Liste der internationalen Risikogebiete entfernt. Auf Grundlage dieser Einstufung hebt das Auswärtige Amt mit Wirkung zum Sonntag (20.06.) seine Reisewarnung für diese Regionen auf.

Dänemark: RKI stuft Süddänemark ab 20.06. nicht mehr als Risikogebiet ein

18.06.2021

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Freitag (18.06.) seine Länder-Einstufungen aktualisiert und Süddänemark von der Liste der internationalen Risikogebiete entfernt. Auf Grundlage dieser Einstufung hebt das Auswärtige Amt mit Wirkung zum Sonntag (20.06.) seine Reisewarnung für diese Region auf. Alle anderen Regionen mit Ausnahme von Grönland und den Färöer Inseln gelten weiterhin als Risikogebiete.

Niederlande: RKI stuft 3 Regionen der Niederlande ab 20.06. nicht mehr als Risikogebiet ein

18.06.2021

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Freitag (18.06.) seine Länder-Einstufungen aktualisiert. Auf Grundlage dieser Einstufung hebt das Auswärtige Amt mit Wirkung zum Sonntag (20.06.) seine Reisewarnung für die Provinzen Friesland, Groningen und Zeeland auf. Der Rest des Landes wird weiterhin als einfaches Risikogebiet eingestuft.

Hinweis:

Bei unseren bereitgestellten Informationen kann es sich trotz sorgfältiger Prüfung und Aufbereitung nur um eine Orientierungshilfe für individuelle Recherchen handeln. Die Einreise- und Quarantänebestimmungen und die Situation vor Ort ändern sich oft kurzfristig, zudem sind regionale Sonderfälle möglich. Bitte prüfen Sie daher auch unbedingt die detaillierten Informationen der zuständigen Auslandsvertretung oder des Auswärtigen Amtes für weitergehende Hinweise. Auf die zur Informationsbereitstellung eingesetzten Anbietersysteme und deren Fehlerfreiheit haben wir nur sehr beschränkten Einfluss. Wir können keine rechtliche Gewähr für die jederzeitige Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, individuelle Relevanz oder sonstige Verlässlichkeit der Informationen übernehmen.